Super Mario Maker-Fan wünscht sich einen 'Pokémon Maker' & liefert Ideen

Was, wenn es nicht nur einen Super Mario Maker gäbe, sondern auch einen Pokémon Maker? Diese Frage hat sich ein Fan jetzt gestellt.

von Hannes Rossow,
04.07.2019 17:44 Uhr

Warum ewig auf neue Generationen warten, wenn wir unsere Pokémon-Spiele auch selbst machen könnten?Warum ewig auf neue Generationen warten, wenn wir unsere Pokémon-Spiele auch selbst machen könnten?

Mit dem Release von Super Mario Maker 2 hat sich Nintendo erneut einen großen Gefallen getan. Der spielbare Editor kam nicht nur bei Kritikern sehr gut an, sondern ist auch bei Super Mario-Fans beliebt. Schließlich besteht dadurch die Möglichkeit, an jede Menge neue Super Mario-Level zu kommen und sogar selbst zu experimentieren.

Pokémon Maker - Taschenmonster, selbst gemacht

Doch warum muss es eigentlich nur der Klempner sein? Könnte das Prinzip nicht auch auf andere Franchises anwendbar sein? Das fragte sich auch ResetEra-Nutzer Maple. Der hat nämlich viel Zeit mit Super Mario Maker 2 verbracht und wünscht sich auch ein Äquivalent für Pokémon.

Immerhin habe Pokémon wie Super Mario auch viele Generation durchlebt, die man zur Auswahl stellen könnte.

Will man lieber ein eigenes Abenteuer im Rot/Blau-Look?

Oder hat man Ideen für die Schwarz/Weiß-Ära?

Die Auswahl der verfügbaren Pokémon wäre losgelöst davon und wir könnten Taschenmonster aus der 6. Generation in Städten der 2. finden.

Folgende Ideen liefert Maple gleich mit:

  • Die Spielwelt lässt sich mit Tools ganz einfach nachzeichnen und wir schaffen Gebäude, Höhlen, Routen, Pokémon Center, Arenen und Märkte im Handumdrehen.
  • Wir verteilen NPCs, gegnerische Trainer und Arena-Leiter in der Welt.
  • Für jeden Charakter lassen sich Dialogzeilen schreiben, um eigene Geschichten erzählen zu können.
  • Wir bestimmen, welche Pokémon erscheinen, passen ihre Level an und wie hoch die Shiny-Wahrscheinlichkeit ist.
  • Es gibt eigene Tools für die Dungeons und kleine Puzzles, wie es sie immer mal wieder in Arenen gibt.
  • Items lassen sich platzieren und wir bestimmen, was es in den Märkten zu kaufen gibt und wie teuer die Gegenstände sind.

Jeder, wie er will: Jeder Spieler könnte dann für sich selbst entscheiden, ob er ein 40-Stunden-Abenteuer erstellen möchte oder nur ein kleines Projekt mit besonderen Regeln. Je nachdem, worauf man Lust hat, kann man dann die Kreationen der Community nach Anzahl der Arenen, verfügbaren Pokémon und so weiter filtern.

Pokémon Maker wäre perfekt für ungeduldige Fans

In Anbetracht der vielen Fan-Projekte zum Pokémon-Franchise, die aus rechtlichen Gründen aber meist nicht lange online bleiben dürfen, scheint eine "genehmigte" Möglichkeit, eigene Pokémon-Spiele zu machen, gar keine schlechte Idee zu sein.

Zumal die Community schon immer versucht hat, eigene Herausforderungen zu schaffen, um sich länger mit den Spielen beschäftigen zu können. Man denke da nur an die Nuzlocke-Challenge.

Hättet ihr Ideen für eigene Pokémon-Spiele?


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen