Switch - Nintendo verkauft die Konsole in Japan ohne Dockingstation

In Japan bietet Nintendo die Switch für einen günstigeren Preis an – dafür aber ohne Dockingstation.

von Ann-Kathrin Kuhls,
27.05.2018 12:14 Uhr

Die Nintendo Switch funktioniert auch als Handheld - Das will Nintendo Japan jetzt ausnutzen.Die Nintendo Switch funktioniert auch als Handheld - Das will Nintendo Japan jetzt ausnutzen.

Die Switch ist für Nintendo weltweit ein Riesenerfolg. Jetzt hat sich der Entwickler ein neues Konzept einfallen lassen: Die Zweit-Switch. In Japan wird seit kurzem das Switch 2nd Unit Set beworben, mit dem Spieler sich eine zweite Konsole in den Haushalt holen können.

Laut der Anzeige im Online-Store ist die 2nd Unit dann praktisch, wenn die erste Switch andauernd in Gebrauch ist und wir selber nicht spielen können, wenn wir gegen andere spielen oder wenn wir einfach unsere eigene Switch haben wollen.

Mit einer zweiten Switch könnten wir zum Beispiel zusammen Payday 2 spielen - einer jedoch auf dem sehr kleinen Handheldbildschirm.Mit einer zweiten Switch könnten wir zum Beispiel zusammen Payday 2 spielen - einer jedoch auf dem sehr kleinen Handheldbildschirm.

Um die Zweitswitch attraktiver zu machen, wird sie zu einem günstigeren Preis angeboten: Mit umgerechnet 195 Euro ist sie 40 Euro billiger als die "normale" Konsole. Dafür enthält sie aber weder eine Dockingstation, noch das dazugehörige HDMI-Kabel, den Joy-Con Grip oder das Akkuladekabel.

Switch für alle!
Die Top 10 Switch-Spiele ab 10 Jahren

Da die Switch sowieso mit einem USB-C-Kabel aufgeladen werden kann, ist letzteres kein Problem. Der fehlende Grip jedoch schon, denn viele Erwachsene kommen mit kleinen Joy-Cons in sehr großen Händen einfach nicht so gut klar.

Switch 2nd Unit erstmal nur in Japan

Die Frage hierbei ist, für wen sich so etwas lohnt. Wollen zwei Menschen gleichzeitig spielen, ist eine 2nd Unit natürlich die perfekte Lösung - vorausgesetzt, einem von beiden macht es nichts aus, auf dem kleinen Bildschirm zu spielen anstatt auf dem Fernseher. Für Plattformer wie Owlboy ist der Handheldmodus kein Problem, bei Spielen wie Payday 2 geht auf dem kleinen Bildschirm wahrscheinlich gerne mal die Übersicht flöten.

Owlboy macht sich im Handheldmodus wirklich gut. Owlboy macht sich im Handheldmodus wirklich gut.

Während die Nachfrage auf dem europäischen Markt eher gering sein dürfte, könnte Nintendo in Japan den Nagel damit auf den Kopf treffen. Nirgendwo auf der Welt sind Handhelds so beliebt wie im Heimatland des Spielentwicklers. Wahrscheinlich gibt es die 2nd Unit deswegen auch erstmal nur in Japan.

Würdet ihr euch eine Zweitswitch zulegen?


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen