Das ist die teuerste Pokémon-Karte der Welt

Pokémon-Sammelkarten erzielen immer teurere Preise. Für einen Turtok haben nun über 300.00 US-Dollar den Besitzer gewechselt, aber das ist noch nicht einmal die teuerste Karte.

von David Molke,
03.02.2021 13:51 Uhr

Der unangefochtene König unter den Pokémon-Sammelkarten ist und bleibt (vorerst) Glurak. Der unangefochtene König unter den Pokémon-Sammelkarten ist und bleibt (vorerst) Glurak.

Pokémonkarten erleben seit Monaten eine regelrechte Renaissance. Seltene Sammlerstücke gehen für unglaubliche Summen über die Ladentheke. Seitdem letztes Jahr Logic mit dem bis dato teuersten Preis für Aufmerksamkeit sorgte, hat sich schon wieder einiges geändert. Die gleiche Karte ging mittlerweile für noch viel mehr Geld weg, weshalb Glurak unangefochten die Nummer eins bleibt. An zweiter Stelle steht nun allerdings eine Turtok-Karte, die für stolze 300.000 US-Dollar verkauft wurde.

Turtok sichert sich zweiten Platz unter den teuersten Pokémon-Karten der Welt

Neuer Mega-Deal: Die seltene Turtok-Karte, die jetzt für 300.000 US-Dollar verkauft wurde, ist ein ganz besonders rares Exemplar. Es handelt sich dabei um eine von zwei Test-Karten, die nur probeweise gedruckt wurden und auf der Rückseite komplett leer sind. Wo die andere Karte abgeblieben ist, weiß niemand. Womöglich liegt sie irgendwo bei einem ahnungslosen Menschen auf dem Dachboden.

Hier könnt ihr euch die ganze Auktion ansehen:

Link zum YouTube-Inhalt

Wer sich die Karte gesichert hat, bleibt unklar. Fest steht: Wer sie abgestoßen hat, kann sich von dem Geld jetzt zum Beispiel ein Haus kaufen. Andererseits wäre die Karte in kurzer Zeit wohl nochmal deutlich teurer geworden. Die teuerste Pokémon-Karte der Welt hat zum Beispiel innerhalb von gerade einmal 60 Tagen über 50 % an Wert gewonnen.

Die teuerste Pokémon-Karte der Welt ist nach wie vor ein Glurak

Was ist die teuerste Pokémon-Karte? Die teuerste Pokémon-Karte der Welt ist die sogenannte 1st Edition Charizard Holo, beziehungsweise Glurak #4, und zwar in der schattenlosen Hologramm-Version aus dem Jahr 1999. Ursprünglich sollte Glurak einen Schatten haben und der Fehler wurde in nachfolgenden Druckversionen ausgemerzt. Dementsprechend selten, begehrt und teuer ist der Fehldruck.

So sieht die teuerste Glurak-Sammelkarte aus:

Pokémon-Karte Charizard Glurak (Goldin Auctions) Pokémon-Karte Charizard Glurak (Goldin Auctions)

Wie teuer ist die teuerste Pokémonkarte? 369.000 US-Dollar. Das war zumindest der Preis, der am 13. Dezember für eine derartige Karte bezahlt wurde. Kurz zuvor ging sie noch für 350.000 Dollar weg (via: Dexerto).

Link zum Twitter-Inhalt

Gerade mal zwei Monate davor hat Ex-Rapper Logic eine dieser seltenen Glurak-Karten in Gem Mint 10-Zustand (also dem bestmöglichen Grad der Beschaffenheit, ohne Kratzer, Flecken, Eselsohren, Abnutzung oder ähnliches) für 220.000 US-Dollar beziehungsweise ohne Käuferprämie für 183.812 US-Dollar erstanden.

Der Mensch, der seinen Glurak für 350.000 US-Dollar verkauft hat, soll die Pokémonkarte im Jahr 2009 für gerade mal 700 Dollar erstanden haben. Dass sie einmal so viel Geld wert sein wurde, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen. Besonders spannend wirkt, wie viel Geld wohl für die besonders seltenen Mischungen aus Pokémon- und Magic-Karten bezahlt werden würde.

5 weitere Pokémon-Karten, die jetzt richtig wertvoll sind, findet ihr in einer separaten GamePro-Liste.

Wie sieht es bei euch aus? Schlummern bei euch eventuell noch versteckte Schätze in Form von Pokémon-Karten im Schrank, Keller oder auf dem Dachboden?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.