Neuer Rekord: Mario-Klassiker ist jetzt mit 2 Millionen Dollar das teuerste Spiel der Welt

Das teuerste Spiel der Welt ist jetzt Super Mario Bros. Damit wurde die Rekordsumme von rund 1,5 Millionen Dollar für Super Mario 64 geschlagen.

von Samara Summer,
09.08.2021 16:30 Uhr

Kaum zu glauben: eine oiriginalverpackte Kopie von Super Mario Bros. ist 2 Millionen Dollar wert. Kaum zu glauben: eine oiriginalverpackte Kopie von Super Mario Bros. ist 2 Millionen Dollar wert.

Manche nutzen ihr Vermögen, um Villen oder Sportwägen zu kaufen, manche investieren es stattdessen in ein Videospiel - und wir können da in der Regel nur staunend zuschauen. Letzten Monat haben wir noch davon berichtet, dass eine Kopie von Super Mario 64 einen Rekordpreis von rund 1,5 Millionen Dollar erzielt hat. Nun war jemandem Super Mario Bros. 2 Millionen Dollar wert. Alles, was ihr darüber wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Rekordsumme für Super Mario Bros.

Darum geht es: Kürzlich wechselte Super Mario Bros. für stolze 2 Millionen Dollar (rund 1,7 Millionen Euro) den Besitzer oder die Besitzerin. Es handelte sich um eine nicht geöffnete Kopie des NES-Spiels aus dem Jahr 1985. Das Spiel wurde auf der Plattform Rally, auf der Sammlerstücke angeboten werden, veräußert und von einer anonymen Person gekauft. Somit ist Super Mario Bros. der neue Spitzenreiter in Sachen teuerstes Spiel der Welt.

Die letzte Rekordsumme für ein Videospiel, die erst im Juli erzielt wurde, ist damit schon wieder deutlich übertroffen worden. Im Juli wurden rund 1,5 Millionen Dollar (ca. 1,3 Millionen Euro) für Super Mario 64 für den Nintendo 64 ausgegeben. Für eine andere Kopie von Super Mario Bros. wurden im April diesen Jahres übrigens 660.000 Dollar gezahlt, die zu dem Zeitpunkt ebenfalls als Rekord galten.

Weitere Nintendo-News:

Höchstpreise für Videospiele

Im November 2020 hielt noch Super Mario Bros. 3 den Rekord. Im November 2020 hielt noch Super Mario Bros. 3 den Rekord.

Besonders in den letzten Monaten werden immer wieder neue Rekordsummen für Videospiele gezahlt. Im November 2020 lag der Rekordpreis für ein Videospiel bei 156.000 Dollar - für eine ungeöffnete Kopie von Super Mario Bros. 3, im Juli 2021 brach The Legend of Zelda für NES mit 870.000 Dollar den Rekord, der nur zwei Tage später vom oben bereits genannten Preis von 1,5 Millionen Dollar für Super Mario 64 erneut übertroffen wurde.

Der neue Spitzenpreis von 2 Millionen Dollar für Super Mario Bros. wurde allerdings nicht in einer traditionellen Auktion erzielt. Wie die New York Times berichtet, hat die Plattform Rally ein alternatives System: Sie kauft Sammlerstücke und bietet interessierten Personen an, Aktien zu kaufen.

Wird stattdessen ein Kaufangebot für das Sammlerstück selbst unterbreitet, stimmen die Investor*innen über das Angebot ab. Laut der New York Times hat Rally das Spiel im April 2020 für 140.000 Dollar gekauft und bereits ein Gebot über 300.000 Dollar abgelehnt.

Was sagt ihr zu diesen Rekordsummen?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.