Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: The Outfit

Zerstörung auf Befehl

Eure wichtigste Waffe im Kampf gegen die bösen Nazis ist neben eurer Bleispritze das »Zerstörung auf Befehl«-Menü: Per Druck auf die »Y«-Taste ruft ihr ein Ringmenü auf, in dem ihr Fahrzeuge, Geschütze oder Truppennachschub anfordert. Beachten müsst ihr dabei zum einen, dass ihr die teilweise benötigten Gebäude haltet, und zum anderen, dass ihr genug Feld-Einheiten auf dem Konto habt. Wählt ihr beispielsweise einen Panzer aus, braucht ihr neben den Devisen auch zwingend einen Fuhrpark, der sich unter eurer Kontrolle befindet. Die Materialien kommen postwendend per Fallschirm auf das Schlachtfeld, sodass ihr sofort loslegen könnt. Neben Fahrzeugen oder Luftunterstützung könnt ihr auch neue Soldaten anfordern, falls die vier Kameraden, die euch anfangs zugeteilt wurden, im Kampf dezimiert werden. Dass die computergesteuerten Mitläufer zum Kugelfang werden, ist keine Seltenheit: Die künstliche Intelligenz von Freund und Feind ist teilweise miserabel. Dazu kommt, dass die Trefferzonen so fragwürdig platziert wurden, dass ihr eure Gegner durchsieben müsst, um sie zu erledigen. Auch Explosionen schicken die Feinde nur in den seltensten Fällen über den Jordan.

3 von 8

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.