Lustiger The Witcher 3-Glitch schafft es als Erweiterung ins Brettspiel

Das neue The Witcher-Brettspiel hat auf Kickstarter neue Finanzierungsziele erreicht und bekommt jetzt einen bekannten Glitch aus The Witcher 3 spendiert.

von Samara Summer,
01.06.2021 18:30 Uhr

Die Erweiterung für das neue The Witcher-Brettspiel ist eine Hommage an einen bekannten Glitch. Die Erweiterung für das neue The Witcher-Brettspiel ist eine Hommage an einen bekannten Glitch.

Die Kickstarter-Kampagne für das Brettspiel The Witcher: Old World ist überaus erfolgreich. Nachdem der Zielbetrag schnell erreicht war, wurden nun auch sämtliche Stretch Goals erreicht. Das Coolste davon ist wahrscheinlich eine Erweiterung, die an einen bekannten und lustigen Glitch aus The Witcher 3: Hild Hunt angelehnt ist. "Lost Mount", also "verlorenes Reittier", erinnert an die fehlerhaften Auftritte von Pferd Plötze, das auch mal auf einem Hausdach auftauchen konnte.

Das ist The Witcher: Old World

Das Brettspiel für 2-5 Spieler:innen, die in die Rolle von jungen Hexern schlüpfen, entsteht in einer Zusammenarbeit zwischen dem Spieleverlag GO ON BOARD und CD Projekt Red. Old World wird über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert und später auch in einer Retail-Version bei Asmodee in Deutschland, dann in deutscher Sprache, zu haben sein.

The Witcher: The Old World - Finanzierungsphase des Brettspiels ist gestartet   5     1

Mehr zum Thema

The Witcher: The Old World - Finanzierungsphase des Brettspiels ist gestartet

Plötze, das "verlorene Reittier"

Eines der Finanzierungsziele, die nun erreicht wurden, umfasst die Spiele-Erweiterung "Lost Mount", was so viel wie "verlorenes Reittier" bedeutet.

The Witcher 3-Fans dürften bei diesem Namen sofort Assoziationen mit einem wohlbekannten und lustigen Glitch im Kopf haben: Wenn Geralt sein treues Ross Plötze rief, konnte es schon mal vorkommen, dass dieses nicht freudig auf ihn zutrabte, sondern am falschen Ort spawnte - auch gerne mal auf einem Hausdach.

Das Brettspiel The Witcher: Old World kommt auf Kickstarter richtig gut an. Das Brettspiel The Witcher: Old World kommt auf Kickstarter richtig gut an.

Was beinhaltet Lost Mount?

Die Erweiterung umfasst unter anderem eine eigene witzige Miniatur, die das bekannte Phänomen, Plötze auf einem Hausdach, darstellt - und sie sorgt sogar für Vorteile im Spielverlauf.

Das bewirkt Glitch-Plötze: Lost Mount sorgt dafür, dass das Pferd an einem zufälligen Ort auf dem Spielbrett auftaucht und kann genutzt werden, um zu reisen und zusätzliche Karten zu ergattern. Das Add-On kommt übrigens für alle Standard- und Deluxe Box-Backer kostenlos.

Geralt und sein treues Ross Plötze - wenn es mal nicht auf einem Dach steht. Geralt und sein treues Ross Plötze - wenn es mal nicht auf einem Dach steht.

Weitere Stretch Goals für The Witcher: Old World

Die Lost Mount-Erweiterung ist nicht das einzige erreichte Stretch Goal der Kampagne. Andere Ziele beinhalten beispielsweise mehr Monster, andere Hexer und zusätzliche Upgrades für das Spielerlebnis.

Zum Zeitpunkt dieses Artikels sind bereits über 3.300.000 Euro von über 30.000 Unterstützer:innen für das Spiel zusammengekommen. Der Mindestbetrag für die Realisierung lag bei 250.000 Euro. Die Kampagne läuft noch bis zum 11. Juni.

Was haltet ihr von dieser kreativen Erweiterung? Kennt ihr den Glitch noch aus The Witcher 3?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.