Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: TimeShift (Vorschau)

Einfach cool

Der Spieler soll sich laut Peschel wie ein richtig cooler Held fühlen. Cool sind auch das Szenario und die Präsentation des Ego-Shooters. Besonders die Flammeneffekte bei brennenden Gebäuden oder Vehikeln sehen eindrucksvoll aus. Dazu kommen schöne Spiegeleffekte. Lauft ihr nach einem Wolkenbruch durch die Straßen, spiegeln sich vorbeischwebende Raumgleiter oder Hochhäuser in Pfützen. Feuert ihr Projektile Richtung Himmel, landen sie je nach Abschusswinkel kurze Zeit später physikalisch korrekt wieder auf dem Boden. Ballert ihr wild auf Panzerfahrzeuge, müsst ihr auf abprallende Kugeln achten.
Wenn ihr euch ein Vehikel schnappt, könnt ihr damit die riesigen Außenlandschaften unsicher machen. Sogar eine Mission in einem Zeppelin steht auf dem Programm von Michael Swift. Die K.I. der Gegnerscharen ist beachtlich: Nehmt ihr einem Feind die Waffe weg, wetzt er sofort los, um sich eine neue zu besorgen. Wird er nicht fündig, hockt er sich hinter ein stationäres Geschütz, um euch einzuheizen.

Details zum Mehrspieler-Modus wollte Kyle Peschel noch nicht herausrücken. Bislang ist nur bekannt, dass ihr sowohl offline als auch online (mit max. 16 Teilnehmern) gegeneinander antreten könnt.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.