Watch Dogs 2 - Ubisoft entfernt Feuerwerk, weil Spieler es zu laut finden

Pünktlich zum Amerikanischen Unabhängigkeitstag zeigte Ubisoft zündete in der Spielwelt von Watch Dogs 2 regelmäßig Feuerwerke. Den Spielern war das zu laut und deswegen musste Ubisoft die Party vorzeitig abblasen.

von Dom Schott,
06.07.2017 12:20 Uhr

Ubisoft entfernt das Feuerwerk aus Watch Dogs 2 Ubisoft entfernt das Feuerwerk aus Watch Dogs 2

Etliche Spieler von Watch Dogs 2 fühlten sich in den vergangenen Tagen von fast ununterbrochenem, nächtlichem Feuerwerk belästigt, das Ubisoft anlässlich des Amerikanischen Independence Day am 4. Juli serverweit zündete. Vom 29. Juni bis 10. Juli sollte es in der Spielwelt farbenfroh und lautstark knallen, allerdings hagelte es stündlich offenbar mehr Beschwerden von den Spielern, die von der Lärmkulisse deutlich genervt waren.

Mehr: Watch Dogs 2 - Spaßig aber zahnlos, Orwell macht das besser

Noch vor einigen Tagen verteidigte Ubisoft im offiziellen Forum von Watch Dogs 2 die allgegenwärtigen Knallkörper mit dem Hinweis, dass auch echtes Feuerwerk sehr laut und die Lautstärke der virtuellen Böller deswegen auch angemessen sei.

Mittlerweile hat der Publisher allerdings doch eingelenkt und verkündete in einem Reddit-Post, dass "der Wille des Volkes gehört wurde" und die knallenden Feuerwerkskörper wieder aus dem Spiel entfernt wurden.

Auf Nachfrage eines Spielers erklärten die Entwickler außerdem, dass es so schnell nicht möglich gewesen sei, die Lautstärke mit einem Fix zu regulieren, daher habe man lieber alles direkt deaktiviert. Auf Reddit schreiben sie:

"Das Herz sagt Nein, aber das Trommelfell sagt ja."

Watch Dogs 2 - Screenshots zum Story-DLC »Human Conditions« ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen