Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

X-Men: The Official Game

Das Spiel zum Film spielt vor dem Film. Alles klar?

von Jens Quentin,
30.05.2006 15:37 Uhr

Der Erste hat ein echtes Frisurproblem und rasiermesserscharfe Klingen an den Händen. Der Zweite bewegt sich auf einem Eisstrahl durch die Gegend und fühlt sich erst bei Temperaturen um die – 20°C so richtig wohl. Und der Letzte im Bunde hat eine ungesunde Gesichtsfarbe, einen langen Schwanz zum Balancieren und eine nützliche Teleport-Fähigkeit. Nein, die Rede ist nicht von der GamePro-Redaktion nach einem Besuch in Tschernobyl. Es geht vielmehr um die Mutanten der X-Men. Pünktlich zum Kinofilm »X-Men 3: Der letzte Widerstand« stellt Activision das passende Spiel in die Händlerregale. Warum Spiel und Streifen nicht denselben Titel tragen? Nun, die Geschehnisse des Spiels finden im Vorfeld der Filmhandlung statt. Es geht um eine Art »Heilmittel« für Mutanten. Durch die geheimnisvolle Medizin haben die außergewöhnlichen Helden erstmals die Chance, dem Superhelden-Dasein den Rücken zu kehren und als normale Menschen zu leben. Weil X-Men-Boss Xavier und Magneto bei der Frage, wie man mit dem Serum umgehen sollte, unterschiedliche Meinungen vertreten, entbrennt ein erbitterter Kampf zwischen beiden Mutanten-Fraktionen.

Ausgedünntes Team

Moment! Bevor ihr jetzt schon überlegt, mit welchem eurer Favoriten aus dem Mutanten-Ensemble ihr loslegt, erstmal ein kleiner Dämpfer. Mehr als die drei oben beschriebenen Charakteren stehen euch beim Kampf gegen Magneto und seine Schergen nämlich nicht zur Verfügung. Ihr habt lediglich die Wahl zwischen Wolverine, dem Nightcrawler und dem Iceman. Dabei ist die Aufgabenverteilung innerhalb des Trios klar geregelt. Wolverine ist, wie nicht anders zu erwarten, der Mann fürs Grobe. Er stellt sich den Gegnern furchtlos in den Weg und schnetzelt munter mit seinen Klauen drauf los. Der Nightcrawler dagegen geht viel vorsichtiger vor. Dank seiner Kletterkünste versucht der Mutant stets, unbemerkt durch die Areale zu schleichen. Wird er entdeckt, weiß aber auch er sich im Zweikampf zu wehren. Genau wie bei der Fortbewegung nutzt der X-Man dann seine Teleport-Fähigkeit. Er taucht plötzlich hinter seinen Feinden auf und vermöbelt sie per Überraschungsangriff. Der Iceman dreht in weitläufigen Umgebungen auf. Er schwebt schnell und wendig durch die Lüfte und setzt Gegner mit einem gezielten Eisstrahl außer Gefecht.

1 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.