Xbox-Chef gibt realistische Einschätzung zum Xbox Series X-Release

Im Zuge der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen Verschiebungen gibt Phil Spencer eine realistische Einschätzung über den Release der Next Gen-Konsolen.

von Ann-Kathrin Kuhls,
06.04.2020 15:44 Uhr

Erscheint die Xbox Series X noch pünktlich? Erscheint die Xbox Series X noch pünktlich?

Serien, Spiele, Kinofilme: Aktuell versinkt ein Großteil der Entertainmentbranche pandemiebedingt in einen Dornröschenschlaf. Nach dem jetzt sogar The Last of Us Part 2 auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, sehen Fans auch den Launch der Next Gen-Konsolen in Gefahr. Xbox-Chef Phil Spencer gab in einem Interview mit IGN Unlocked ein sehr pragmatisches Statement zur Situation ab.

Was Phil Spencer jetzt zum Xbox Series X-Release sagt

Das wichtigste zuerst: Aktuell sehe Spencer keinen Grund, warum der Launch der Xbox Series X verschoben werden sollte, es laufe alles nach Plan.

Allerdings hat der Coronavirus in den letzten Monaten so manchen wohlüberlegten Plan zunichte gemacht, was auch der Xbox-Chef nicht ignorieren kann oder will. Die Einhaltung des Zeitplans hänge von mehreren internationalen Faktoren ab.

"Pragmatisch gesehen kann ich sagen, dass die Versorgungsketten in China langsam wieder Fahrt aufnehmen. In den Nachrichten war China offensichtlich eher mit COVID-19 involviert, und ich denke dass wir an den beteiligten Fabriken und den Reports, die uns von dort erreichen sehen, dass das für uns funktioniert."

Xbox Series X: Release-Termin aufgetaucht & gleich wieder verschwunden   39     2

Mehr zum Thema

Xbox Series X: Release-Termin aufgetaucht & gleich wieder verschwunden

Ein internationales Unterfangen

Doch auch wenn in China ab jetzt alles glatt laufen würde, könnte es trotzdem noch zu Problemen kommen, wie Spencer fortfährt. Zum einen in der Entwicklung: In ein Projekt wie der Series X sind hunderte Leute involviert, die in dieser Zeit von Zuhause aus zusammenarbeiten müssen.

Xbox Series X - Video: Alle bislang bekannten Fakten zur Next-Gen-Konsole 8:10 Xbox Series X - Video: Alle bislang bekannten Fakten zur Next-Gen-Konsole

Um die Mitarbeiter zu schützen, wurde so weit es geht Home Office verordnet, doch auch das kommt wiederum mit seinen ganz eigenen Problemen wie Internetverbindungs- und Kommunikationsproblemen und den persönlichen Anforderungen, die so eine Pandemie an die Menschen stellt.

"[...] wir wollen sicherstellen, dass wir für Techniktests der Plattform genug Zeit einplanen, und um alles zu schaffen haben wir vieles davon nach Hause verlagert. Ich würde sagen, aktuell ist es nicht einfach. Ich denke es ist gerade sehr stressig, und ich kann es auch den Teams ansehen, dass sie gestresst sind. "

Im Rennen um ein zeitiges Release sei es Spencer jedoch am Wichtigsten, für die Sicherheit der Mitarbeiter zu garantieren:

"Wir haben aktuell keinen Grund zur Annahme, dass wir die Deadlines, die wir uns gesetzt haben, nicht einhalten werden. Aber ich kann auch nur betonen, wie bereits vorher erwähnt, dass hier alles in Echtzeit passiert und ich die Sicherheit der Teams als Priorität zusammen mit der Qualität der Konsole als sehr hoch ansehe. "

In der Entwicklung der Konsole werden Sicherheit und Qualität priosiert. In der Entwicklung der Konsole werden Sicherheit und Qualität priosiert.

Sicherheit und Qualität gehen vor

In Kürze bedeutet das: Überall kann aktuell etwas schief gehen, und wenn dem so ist, soll nicht auf Kosten eines Release-Datums auf Sicherheit der Mitarbeiter oder Qualität der Konsole verzichtet werden.

Auf dem Weg zum fertigen Produkt gibt es viele Stolpersteine, gerade mit Hinblick auf die Pandemie:

Die Fabriken könnten in China wieder laufen, es sei denn, eine zweite Welle trifft die Bevölkerung, weil die Ausgangsbeschränkungen gelockert wurden. Die Produkte können ankommen, aber nicht getestet werden, weil manche Tests nur in der Firma durchgeführt werden können, aber niemand in die Firma kommen kann. Und zuletzt kann es natürlich auch trotz aller Vorsicht zu Corona-Erkrankungen kommen.

Phil Spencers Einschätzung der Lage ist also weder optimistisch noch pessimistisch, sondern eher realistisch. Denn aktuell kann sich eine vermeintlich sichere Sache innerhalb einer Woche komplett ändern, und Entwickler wie Hardwarehersteller müssen darauf vorbereitet sein.

Was glaubt ihr: Erscheinen die Konsolen dieses Jahr?

zu den Kommentaren (55)

Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen