Xbox One - Eine Million verkaufte Konsolen im November & Kopf-an-Kopf-Rennen mit der PS4

Microsoft soll einem Bericht zufolge im November in den USA eine Million Einheiten der Xbox One verkauft haben. Was angeblich nur knapp unter den Zahlen der PS4 liegt, die insgesamt auf 1,1 Million verkaufte Konsolen kommen soll. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

von David Molke,
12.12.2016 12:15 Uhr

Xbox One S Xbox One S

Microsofts Xbox One und Sonys PS4 liefern sich aktuell offenbar ein Kopf-an-Kopf-Rennen, was die Konsolen-Verkäufe in den USA angeht. Erst vor Kurzem haben wir berichtet, dass Sony aktuell die Nase wieder vorn zu haben scheint, nachdem die Xbox One in den USA vier Monate in Folge mehr Geräte verkaufen konnte. Jetzt gibt es einen neuen Bericht, demzufolge die Sache im November aber wohl extrem knapp war: Angeblich liegt die PS4 in den USA nämlich 'nur' mit 100.000 verkauften Einheiten vorn, während Microsoft eine Million Xbox One-Exemplare abgesetzt haben soll.

Mehr:PS4 & Xbox One - Sony setzt der US-Erfolgsserie von Microsoft ein Ende

Die Zahlen basieren allerdings nicht auf dem offiziellen Bericht der NPD Group, der erst im Laufe dieser Woche veröffentlicht werden soll. Aber Windows Central – von denen diese Meldung stammt – beruft sich auf angeblich vertrauenswürdige Quellen und gibt an, Einblicke in die finalen, offiziellen November-Zahlen zu haben. Wir haben aber selbst sicherheitshalber auch nochmal bei Microsoft nachgefragt und aktualisieren diesen Artikel, sobald wir mehr wissen.

Wir sind gespannt, wie das Konsolen-Geschäft zum Jahresende läuft.

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.