Der Xbox Series X-Controller kommt mit Share Button & mehr Details

Der neue Xbox Series X-Controller ist zwar noch nicht zu sehen, aber wir wissen trotzdem schon, was Microsoft alles geändert hat.

von Hannes Rossow,
13.12.2019 06:21 Uhr

Der alte Xbox One-Controller wird nur geringfügig überarbeitet. Ein paar Neuerungen gibt es aber doch. Der alte Xbox One-Controller wird nur geringfügig überarbeitet. Ein paar Neuerungen gibt es aber doch.

Während der Game Awards hat Microsoft zwar "nur" die Xbox Series X-Konsole enthüllt, doch im Interview mit Gamespot wurden noch mehr Details zur Next-Gen besprochen. So wissen wir nun unter anderem auch etwas über den neuen Controller, der mit der Next-Gen-Xbox ausgeliefert wird.

Controller hat sich nur wenig verändert, aber mit einem Knopf mehr

Keine Bilder: Die Xbox Series X durften wir sehen, aber das Aussehen des nächsten Xbox-Controller bleibt noch ein Geheimnis. Trotzdem wissen wir schon recht viel über das kommende Eingabegerät.

Laut Gamestop soll der Xbox Series X-Controller auf dem ersten Blick sehr dem Xbox One-Äquivalent ähneln – mit einer großen Ausnahme. Für die nächste Konsolengeneration setzt Microsoft nämlich ebenfalls auf einen dedizierten Share Button, wie ihn die PS4 bereits seit Jahren besitzt.

Die neue Xbox Series X-Konsole hat eine gewöhnungsbedürftige Form. Die neue Xbox Series X-Konsole hat eine gewöhnungsbedürftige Form.

Laut Xbox-Chef Phil Spencer habe man hier auf die Fans gehört, die es sich gewünscht haben, ihre Gaming-Erlebnisse direkt teilen zu können.

"Wir sind nicht die ersten, die einen Share Button einbauen, also werden wir nicht sagen, dass wir das erfunden hätten, aber wir haben das Feedback gehört, dass das Teilen ein wichtiger Part der heutigen Spielerfahrung vieler unserer Spieler ist und deswegen wollte ich einen eigenen Hardware-Button für eine Teil-Funktion."

Xbox Series X-Controller: Kleiner und rundlicher

Abseits des Share Buttons soll der neue Controller etwas rundlicher wirklichen und weniger harte Kanten und Ecken aufweisen. Die Rumble- und Haptic Feedback-Features sollen hingegen wie gewohnt funktionieren.

Dieses Mal hat Microsoft den Xbox Series X-Controller etwas kleiner gestaltet, um mehr Spielern ein passendes Gerät zu liefern. Laut eigener Aussage soll der Controller nun für 98% aller Hände geeignet sein, beim Xbox One-Controller seien das "nur" 95% gewesen.

Abwärtskompatibel & geringe Latenz

Ihr müsst euch aber nicht komplett von euren Xbox One-Controller lossagen, wenn die Xbox Series X in den Läden steht. Laut Microsoft sind nämlich auch eure alten Controller mit der neuen Konsole kompatibel.

Wie schon beim Xbox One-Controller will Microsoft auch bei der Xbox Series X sehr auf die Eingabeverzögerung des Controllers achten. Statt einfach auf Bluetooth zu setzen, verlässt sich Microsoft hier lieber auf "proprietäre Funktechnologie". Damit sollen die Latenzen in Grenzen gehalten werden.

Mehr zur Xbox Series X:

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.