Xbox Series X-Release: Für Microsoft hat Europa Priorität

In knapp einem halben Jahr wird voraussichtlich die Xbox Series X in den Läden stehen. Aber vielleicht nicht in allen Ländern gleichzeitig. Das sagt Microsoft GamePro gegenüber.

von Sebastian Zeitz,
22.05.2020 13:51 Uhr

Die Xbox Series X könnte wohl zur Vermeidung von Lieferengpässen nicht in allen Ländern gleichzeitig launchen. Die Xbox Series X könnte wohl zur Vermeidung von Lieferengpässen nicht in allen Ländern gleichzeitig launchen.

Update am 22. Mai

Mittlerweile hat sich ein Microsoft-Sprecher auf unsere Anfrage gemeldet und folgendes mitgeteilt:

"Europa, und damit auch Deutschland, hat schon immer und wird auch in Zukunft ein Prioritätsmarkt für Xbox bleiben. Wir freuen uns auf den Launch der Xbox Series X zum Weihnachtsgeschäft 2020 und werden Details zu spezifischen Märkten schon bald bekanntgeben."

Ein Launch in Phasen ist unwahrscheinlich: Es bleibt also erst einmal dabei, dass es ungewiss ist, ob ein Phasen-Launch wieder gemacht werden muss. Jedoch wurde dieser von Phil Spencer bereits im April in einem Podcast mit den Kollegen von IGN als letzte Notlösung angesehen:

"Wir haben noch keinen Plan B bisher, deshalb will ich nicht über ein "Was wäre wenn..." sprechen. Aber da ich den Xbox One-Launch miterlebt habe, kann ich sagen, dass uns signifikante Verschiebungen in mehreren Regionen sehr schmerzen können."

In dem Podcast betont Spencer auch noch einmal, dass die größten Probleme, die Microsoft derzeit durch die Corona-Krise hat, nicht bei der Hardware sondern durch die Arbeit im Home Office bei der Software liegen. Für einen Launch mit limitierten Ländern scheint es zu diesem Zeitpunkt also so, dass noch einiges entgegen den bisherigen Plänen gehen müsste.

Ursprüngliche Meldung vom 20. Mai 2020

Normalerweise hätten wir davon ausgehen können, dass die Next-Gen-Konsolen ohne Probleme gegen Ende des Jahres starten werden. Aufgrund der aktuellen Situation ausgelöst durch die Corona-Krise kommt jedoch ein unerwartetes Problem hinzu. Jetzt berichtet eine französische Seite darüber, dass es Länder geben wird, die bei der Xbox Series X-Lieferung priorisiert werden.

Launch mit Prioritäten in manchen Ländern?

Die Info kommt von den Kollegen von Xboxygen (via vg247, Übersetzung per Google Translate). Sie hatten kürzlich ein Interview mit Ina Gelbert, ihres Zeichens Director bei Xbox France. Dort wurde sie auch zur aktuellen Corona-Situation befragt und wie sich diese auf die Lieferungen der Xbox Series X in Frankreich auswirken wird.

"Heute sehe ich noch kein Risiko für Frankreich. Aber wenn bald, einige Tage vor dem Launch, wieder große Quarantäne-Maßnahmen in der Welt stattfinden ... dann können wir nicht viel dagegen machen."

Demnach bestätigt sie wieder einmal genau das, was bisher gesagt wurde. Der Launch der Xbox Series X ist weiterhin für 2020 geplant und bisher sieht Microsoft keinen Grund, das zu ändern. Trotzdem macht Gelbert deutlich, dass wenn die Situation wieder schlechter wird, sie daran zweifeln, 2020 den großen Launch feiern zu können.

Prioritätenliste: Ganz neu ist aber die Erwähnung einer Prioritätenliste. Gelbert zufolge sei Frankreich priorisiert gegenüber anderen Ländern, weshalb sie sich sicher ist, dass sie bisher genug Konsolen für alle potenziellen Kunden haben werden. Genau das ist auch eine ihrer Rollen, um zu zeigen, warum es wichtig ist, Frankreich über andere Länder zu stellen.

"[Es ist meine Aufgabe,] zu zeigen, dass wir die Community, den Markt und hohe Erwartungen an die Xbox Series X in Frankreich haben. Um diese Anforderungen zu erfüllen, brauchen wir viele Einheiten."

Was bedeutet die Prioritätenliste? Im Hinblick auf Microsoft und den bevorstehenden Konsolen-Launch bedeutet eine solche Liste, dass es wieder nur eine bestimmte Anzahl von Ländern gibt, die zum Launch Konsolen geliefert bekommen.

Erfahrung mit Xbox One: Zum Launch der Xbox One 2013 wurden 13 Länder beliefert, Microsoft hatte ursprünglich 21 angekündigt. Deutschland und Österreich waren unter den ersten Ländern, die Schweiz hingegen musste aber noch weitere Monate bis Frühjahr 2014 warten oder auf Importe zurückgreifen.

Wenn es also wirklich zu einem Lieferengpass kommen sollte oder die Produktion mit weiteren Einschränkungen zu kämpfen hat, könnte ein sehr ähnliches System wie zum Xbox One-Launch durchaus möglich sein.

Wie steht es um die Produktion der Konsole?

Bezüglich der Produktion der Konsole und wie dort der jetzige Stand ist, drückte sich Gelbert verklausuliert aus. Ihr zufolge "gebe es noch viel zu tun". Sie sagte diesbezüglich, dass es "eine große Arbeit sei, den Launch einer Konsole vorzubereiten" und "es sehr viele Komponenten gebe". Die Frage, ob die Konsole wirklich schon in Produktion sei, ließ sie unbeantwortet.

AMD erhöht Produktion: Im Kontrast dazu war vor kurzem der Hersteller AMD deutlicher in seinen Angaben. Laut dem Unternehmen wird die Produktion ab sofort deutlich erhöht, um die Nachfrage nach Chips zum Launch der PS5 und Xbox Series X abdecken zu können.

zu den Kommentaren (60)

Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.