Xbox Series X - Geheimnis um mysteriösen Anschluss offenbar gelüftet

Die Xbox Series X hat auf der Rückseite einen länglichen Einschub-Slot. Wofür der gedacht sein könnte, erklärt der Bericht eines Microsoft Insider-Blogs.

von Tobias Veltin,
06.02.2020 10:34 Uhr

Die Xbox Series X ist die Next Gen-Konsole von Microsoft. Die Xbox Series X ist die Next Gen-Konsole von Microsoft.

Ende Januar 2020 tauchten im Netz Bilder eines Prototypen der Xbox Series X auf, welcher sich im Nachhinein auch als echt herausstellte. Darauf waren unter anderem die Anschlüsse des Systems erkennbar, die auch alle zugeordnet werden konnten.

Alle bis auf einen.

Denn auf den länglichen Slot im Mittelteil des Anschlussbereichs konnte sich zunächst niemand einen Reim machen. Doch jetzt könnte das Geheimnis um den mysteriösen Anschluss gelüftet worden sein.

Der mysteriöse Anschluss auf der Rückseite der Series X (rot markiert). Der mysteriöse Anschluss auf der Rückseite der Series X (rot markiert).

Speichererweiterung per Karte

Wie der Microsoft Insider-Blog Thurrott berichtet, könnte es sich bei dem Slot um eine Option für eine Speichererweiterung handeln. Allerdings nicht im Sinne eines Einschubs für eine interne oder Anschluss für eine externe Festplatte, sondern eine Lösung, die es so bislang noch nicht in Konsolen gab.

Denn offenbar handelt es sich um eine Erweiterungsmöglichkeit per Speicherkarte. Allerdings ist der Slot für gebräuchliche SD-Karten zu groß, weshalb Thurrott davon ausgeht, dass es sich beim verwendeten Speichermedium um CF Express-Karten handelt.

Was sind CF Express-Karten?

CF steht für "Compact Flash", die Technik dahinter gibt es seit 1994. CF-Karten werden vor allem in der professionellen Fotografie verwendet und kommen dort hauptsächlich in teuren Spiegelreflexkameras zum Einsatz.

Im Vergleich zu SD-Karten sind CF-Karten deutlich größer, erlauben durchschnittlich aber auch schnellere Datenübertragungen. Den CF Express-Standard gibt es erst seit knapp zwei Jahren, diese Karten sind noch einmal deutlich schneller, weil sie über eine PCI-Express Schnittstelle kommunizieren.

CF Express-Karten sind schnell, aber auch teuer. CF Express-Karten sind schnell, aber auch teuer.

Der Haken an der Sache: CF Express-Karten sind sehr teuer. 128 GB-Versionen kosten um 250 Euro, 512 GB-Varianten kratzen gar an der 600-Euro-Marke.

Für den normalen Series X-Besitzer sollte diese Lösung aufgrund der horrenden Preise also entsprechend unattraktiv sein. Wir haben bei Microsoft Deutschland nachgefragt und die Antwort erhalten, dass generell keine Gerüchte und Spekulationen kommentiert werden.

Möglichkeit für externe Festplatten?

Sollte die CF Express Speichererweiterungsmöglichkeit von Microsoft bestätigt werden, bleibt natürlich die Frage, ob optional auch die Möglichkeit besteht, externe Festplatten an die Xbox Series X anzuschließen. Dies wäre nämlich die deutlich günstigere Lösung, die auch schon bei der Xbox One hervorragend funktioniert.

Die Xbox Series X soll zum Weihnachtsgeschäft 2020 auf den Markt kommen, alle wichtigen Infos und Gerüchte zur neuen Xbox lest ihr hier.

zu den Kommentaren (59)

Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen