Xbox Series X - Vorgaben für Smart Delivery-Spiele? Das sagt Microsoft

Im Interview mit Jason Ronald von Microsoft wollten wir wissen, ob Spiele bestimmte Bedingungen erfüllen müssen, um diese Bezeichnung zu bekommen.

von Tobias Veltin,
08.05.2020 09:01 Uhr

Halo: Infinite gehört zu den Spielen, die Smart Delivery bieten. Halo: Infinite gehört zu den Spielen, die Smart Delivery bieten.

Im Zusammenhang mit der Xbox Series X fällt auch immer wieder der Begriff "Smart Delivery". Spiele mit dieser Bezeichnung erscheinen Cross-Plattform auch auf der Xbox One und beinhalten kostenlos die jeweils andere Version. Kauft also jemand die Xbox One-Version des entsprechenden Spiels, kann er später bei einem Hardware-Upgrade auf die Series X eine optimierte Version für dieses System ohne weitere Kosten herunterladen. Umgekehrt funktioniert das ebenfalls.

Wir haben uns allerdings gefragt, ob Smart Delivery-Spiele für diese Bezeichnungen bestimmte Bedingungen erfüllen müssen. Muss eine optimierte Series X-Version eines Titels also beispielsweise mindestens 4K- Auflösung und 60 Bildern in der Sekunde liefern, um sich dieses "Branding" zu verdienen?

Keine Vorgaben, eher Ermutigung

Wir konnten im Vorfeld der Inside Xbox-Ausgabe im Mai 2020 mit Jason Ronald von Microsoft sprechen und haben ihn nach genau dieser Thematik gefragt. Und dieser hatte im Gespräch eine ziemlich eindeutige Antwort:

"Es geht uns darum, den Entwicklern mehr Entscheidungsbefugnis zu geben, und nicht, ihnen zu diktieren, was unsere Bedingungen sind. [...] Wir haben das System mit einer 'Entwickler-Zuerst'-Mentalität im Hinterkopf entwickelt."

Klingt zumindest danach, als ob die Entwickler in ihren Anpassungen ziemlich frei wären, auch wenn Ronald ergänzt:

"Es gibt natürlich ein paar technische Details, zum Beispiel wie die entsprechende Version angeliefert wird und in unseren jeweiligen Online-Stores erscheinen soll. "

Neue Features in älteren Spielen

Dank der Hardware-Leistung der Xbox Series X hat Jason Ronald aber ohnehin keine Bedenken, dass die Smart Delivery-Version entsprechend ausfallen werden und erzählt:

"The Coalition, das Gears 5 entwickelt hat, wollten bereits in der Version für die letzte Generation Features einbauen, für die aber nicht die nötige Prozessorleistung hatten. Dazu sind sie jetzt in der Lage."

Diese Aussagen unterstreichen die Vermutung, dass manche Entwickler durch die neuen Möglichkeiten, noch einmal zu ihren "alten" Titeln zurückkehren könnten, um sie noch einmal in bestimmten Bereichen aufzumotzen.

Xbox Series X - Smart Delivery-Verbesserungen offenbar auch für   31     2

Mehr zum Thema

Xbox Series X - Smart Delivery-Verbesserungen offenbar auch für "alte" Spiele

Mehr zur Xbox Series X

Die Xbox Series X soll Ende 2020 erscheinen. Alle wichtigen Antworten zur Konsole beantworten wir in unserem großen FAQ-Artikel zur Xbox Series X.

Auf dem Mai-Event wurden zahlreiche Third-Party-Spiele für die Series X angekündigt, im Juli will Microsoft dann erstmals Gameplay von First-Party-Spielen zeigen, darunter auch das lang erwartete Halo: Infinite.

zu den Kommentaren (51)

Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen