Übermächtige Yu-Gi-Oh-Karte war 17 Jahre lang verboten und kehrt jetzt unter Jubel zurück

Yu-Gi-Oh bringt einige besonders mächtige Karten zurück, die auf der Liste der verbotenen Karten stand. Zur großen Freude vieler Fans.

von David Molke,
20.05.2022 15:17 Uhr

Yu-Gi-Oh-Fans rasten gerade ein bisschen aus, weil es Neurungen bei der Liste der verbotenen Karten gibt. Yu-Gi-Oh-Fans rasten gerade ein bisschen aus, weil es Neurungen bei der Liste der verbotenen Karten gibt.

Yu-Gi-Oh erlebt momentan eine kleine Renaissance und erfreut sich großer Beliebtheit. Dementsprechend argwöhnisch werden Änderungen am Regelwerk beobachtet und genau davon gab es jetzt einige. Beziehungsweise wurde die Liste mit verbotenen Karten aktualisiert, was bedeutet, dass einige Karten jetzt endlich wieder gespielt werden können. Besondere Aufregung verursachen da zwei Karten, darunter die legendäre "Überläufer"-Karte.

Yu-Gi-Oh streichen Überläufer und weitere Karten von der Verboten-Liste

Darum geht's: Im Sammelkartenspiel Yu-Gi-Oh gibt es einige Karten, die nach ihrer Veröffentlichung verboten wurden. Das liegt in erster Linie daran, dass sie zum Beispiel durch die Kombination mit anderen, später veröffentlichten Karten plötzlich viel zu stark geworden sind und unfaire Vorteile verschaffen konnten. Mit der Zeit kann sich das aber natürlich auch wieder ändern, wie in diesen Fällen.

Das ist jetzt neu: Konami hat ein Update der Liste mit verbotenen und eingeschränkten Karten veröffentlicht und das sorgt ordentlich für Furore. Vor allem wegen zwei Karten, die jetzt nicht mehr verboten sind und von der Liste gestrichen wurden. Es handelt sich dabei um "Überläufer" und "Yata-Garasu".

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Wer keine Lust auf teure Kartenpacks hat, kommt übrigens mit Yu-Gi-Oh! Master Duel auch gratis und digital in den Genuss des Sammelkartenspiels. Wie das aussieht, könnt ihr euch hier ansehen:

Yu-Gi-Oh! Master Duel - Kostenloses Kartenspiel beliebter Marke jetzt auf Konsolen und PC 3:35 Yu-Gi-Oh! Master Duel - Kostenloses Kartenspiel beliebter Marke jetzt auf Konsolen und PC

Yu-Gi-Oh-Fans feiern legendäre Comebacks

Für alle, die mit Yu-Gi-Oh aufgewachsen sind, stecken höchstwahrscheinlich jede Menge Erinnerungen in diesen beiden Karten. Dass sie nun nach 17 beziehungsweise 18 Jahren offiziell wieder gespielt werden können, kommt einem kleinen Nostalgie-Trip gleich. Dementsprechend begeistert reagieren die Fans:

Eine ganze Menge Fans haben offenbar nur auf diesen Moment gewartet:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Insbesondere die Change of Heart- beziehungsweise Überläufer-Karte genießt Kultstatus unter Fans. Das liegt vor allem daran, dass sie nicht nur im Spiel selbst, sondern auch im zugehörigen Anime eine wichtige Rolle eingenommen hat. Auch der Zeitpunkt der ursprünglichen Karte und der ihres Comebacks wirken auf ganz besondere Art und Weise: Als Yu-Gi-Oh im Westen bekannter wurde, ist die Karte erschienen und jetzt passend zum Revival kehrt sie zurück.

Dass Yu-Gi-Oh aktuell wieder auf der Bildfläche erscheint, verdanken wir unter anderem dem kostenlos spielbaren Yu-Gi-Oh! Master Duel für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series S/X, Android, iOS und PC. Der Sammelkarten-Titel wurde innerhalb der letzten Wochen vermehrt von einigen Streamer*innen gespielt. Abgesehen davon finden aber natürlich auch immer noch Turniere mit normalen Karten statt.

Welche Erinnerungen verbindet ihr mit den Yu-Gi-Oh-Karten? Was sagt ihr zu den Änderungen?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.