Bayonetta 3 - Platinum Games glaubt nicht an dritte Episode der Actionspiel-Serie

Hideki Kamiya von Platinum Games glaubt nicht daran, dass sein Team jemals ein Bayonetta 3 machen wird. Als Hauptgrund nannte der den Mangel an guten Ideen für ein solches Spiel.

von Andre Linken,
30.08.2013 18:11 Uhr

Platinum Games hat derzeit keine Lust auf ein Bayonetta 3.Platinum Games hat derzeit keine Lust auf ein Bayonetta 3.

Derzeit arbeitet der Entwickler Platinum Games unter anderem an dem Actionspiel Bayonetta 2, das exklusiv für die Wii U erscheinen wird. Wer jedoch darauf gehofft hat, dass sich das Team danach die Arbeit an einer dritten Episode aufnehmen wird, dürfte jetzt eventuell etwas enttäuscht sein - entsprechende Pläne liegen derzeit nämlich nicht vor.

Dies geht aus einem aktuellen Interview des Magazins 4Gamers mit Hideki Kamiya von Platinum Games hervor. Dieser erklärte auch ziemlich genau, warum er einem solchen Projekt er skeptisch gegenübersteht.

»Ich habe wirklich keine Probleme damit, Sequels zu machen. Am wichtigsten ist es für mich, Spiele zu entwickeln, die Spaß machen. Also arbeite ich sowohl gerne an neuen Marken als auch an Sequels. (...)

Bei der ersten Episode einer neuen Marke hat man so viele Ideen, so viele Dinge, die man gerne machen möchte. Unglücklicherweise kann man sie nicht alle in das Spiel packen. In einem Sequel kann man dann die verworfenen Ideen des ersten Spiels verwenden. Meiner Meinung nach hat man jedoch die meisten dieser Ideen schon verbraucht, wenn man eine dritte Episode erreicht. Ich denke, die Entwickler machen nur deswegen ein drittes Spiel, weil die Fans es wollen. (...)

Das ist auch der Grund, warum ich nicht denke, dass es in der Zukunft ein Bayonetta 3 geben wird.«

Klingt also nicht gut für alle Bayonetta-Fans. Ob hier die finale Entscheidung schon getroffen wurde, bleibt jedoch abzuwarten.

Alle 108 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...