Fortnite - Xbox-Chef hätte den Crossplay-Bug am liebsten im Spiel gelassen

Nachdem ein Bug in Fortnite für kurze Zeit dafür sorgte, dass Playstation- mit Xbox-Spielern zusammen kämpfen konnten, wurde dieser umgehend wieder entfernt. Phil Spencer reagiert nun auf den technischen Fehler von Entwickler Epic Games.

von Imanuel Thiele,
20.09.2017 19:30 Uhr

Fortnite ließ vor kurzem noch PS4- und Xbox One-Spieler zusammen ums Überleben kämpfen.Fortnite ließ vor kurzem noch PS4- und Xbox One-Spieler zusammen ums Überleben kämpfen.

Fortnite, das Koop-Survival-Sandbox von Entwickler Epic Games, sorgte erst vor Kurzem für Schlagzeilen, als ein technischer Fehler innerhalb des Spiels dafür sorgte, dass Spieler unterschiedlicher Plattformen miteinander spielen konnten. Auch, wenn sich die Spieler sehr über diese "Funktion" freuten, wurde sie nach kurzer Zeit wieder entfernt.

Mehr: Amazon Herbst-Angebote am 20. September - Fortnite für PS4, Samsung UHD-Fernseher

Nun wurde Phil Spencer, seines Zeichens Business Executive Vize President bei Microsofts Gaming-Sparte, auf Twitter von einem Fan gefragt, wie er zu der gesamten Situation stehe.

So freute sich Spencer laut eigener Aussage sehr über die Möglichkeit. Dies kommt wenig überraschend, schließlich stand der Xbox-Chef bereits in der Vergangenheit der Möglichkeit von Cross-Play zwischen Playstation-, Nintendo- und Xbox-Konsolen sehr wohlwollend gegenüber. Er geht sogar noch weiter und behauptet, er hätte sich gewünscht, dass der Entwickler "es aktiviert gelassen hätte".

Wie sieht es bei euch aus? Hättet ihr euch auch darüber gefreut, Cross-Play bei Fortnite zu haben?

Fortnite: Battle Royale - Ingame-Trailer zum kostenlosen PUBG-Konkurrenten 1:19 Fortnite: Battle Royale - Ingame-Trailer zum kostenlosen PUBG-Konkurrenten


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.