Super Mario, Zelda & Co - Simple iOS- & Android-Portierungen kommen für Nintendo nicht in Frage

Die Vorstellung, alle älteren Nintendo-Klassiker unterwegs auf dem Smartphone spielen zu können, wirkt bestechend. Aber Nintendo kann und will das laut eigener Aussage nicht einfach so machen.

von David Molke,
14.11.2017 10:35 Uhr

Super Mario Run ist einer der ersten Mobile-Titel von Nintendo, weitere sollen folgen.Super Mario Run ist einer der ersten Mobile-Titel von Nintendo, weitere sollen folgen.

Nintendo positioniert sich seit einigen Monaten auch immer stärker auf dem Mobile Games-Markt. So soll es auch weitergehen: Unter anderem denkt das Unternehmen darüber nach, wie der chinesische Markt erobert werden kann und welche Nintendo-Spiele in Zukunft für unsere Smartphones erscheinen sollen. Der Plan sei klar und deutlich, auch wenn Nintendo sich selbst als Newcomer auf dem Markt betrachtet. Zu den bisher drei veröffentlichten Mobile-Titeln sollen noch einige hinzu kommen. Allerdings können wir unsere Hoffnung auf einfache Portierungen von Nintendo-Klassikern wohl endgültig begraben. Laut Nintendo kommen simple Portierungen nicht in Frage.

Mehr: Super Mario Run - Nintendo ist enttäuscht von den Erlösen der App

"Nintendo ist ein Newcomer im Smart Device-Geschäft und es gibt da noch viel, das wir lernen müssen. Nintendo besitzt eine große Anzahl an wertvollen IP-Charakteren und hat viele Spiele entwickelt. Wir können aber nicht einfach unsere bestehenden Spiele und IPs auf Smart Device-Anwendungen portieren."

"Viele Gedanken drehen sich darum, welche Art von Spielen für Smart Devices unser Geschäft erweitern werden und wie wir gute Beziehungen mit unserem bestehenden, speziell für Videospiele vorgesehenen Plattform-Geschäft pflegen können."

"Unter den vielen Ideen ist eine Haupt-Sorge, unsere Konsumenten dazu zu befähigen, nicht nur auf Smart-Geräten zu spielen, sondern auch auf unseren speziell für Videospiele vorgesehenen Systemen."

Wieso sich dazu nicht auch Portierungen alter Klassiker eignen sollen, bleibt allerdings etwas unklar. Offenbar hat Nintendo aber bereits sehr genaue Vorstellungen davon, wie es auf dem Mobile-Markt weitergehen soll – und simple Portierungen von beliebten Klassikern für iOS und Android zählen ganz offensichtlich nicht dazu.

Mehr: Super Mario Run - Bezahlmodell war nicht erfolgreich, gesteht Nintendo

Was haltet ihr von den Aussagen und der generellen Entscheidung? Welche Nintendo-Klassiker würdet ihr gern auf eurem Handy spielen?

Super Mario Run - Nintendos Endless Runner ansehen

Super Mario Run - Trailer erklärt: So funktionieren Mobile-Steuerung und Spezial-Moves 3:35 Super Mario Run - Trailer erklärt: So funktionieren Mobile-Steuerung und Spezial-Moves


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.