Pokémon GO - Safari Zone-Event in Europa wird verschoben

Niantic hat sich mit dem missglückten Pokémon GO-Fest in mehrfacher Hinsicht ein echtes Eigentor geschossen. Das zeigen die unmittelbaren Folgen auf das organisatorische Debakel.

von Dom Schott,
31.07.2017 14:10 Uhr

Pokémon GO hat das Safari Zone-Event in Europa verschoben.Pokémon GO hat das Safari Zone-Event in Europa verschoben.

Nachdem Niantic wegen des missglückten und mangelhaft organisierten Pokémon GO-Festivals kürzlich mehrere Klagen von Besuchern einstecken musste, leitet das Entwicklerteam der erfolgreichen Handy-App nun erste Gegenmaßnahmen ein.

Mehr: Pokémon GO - Mit diesen Tips fangt & besiegt ihr Lavados problemlos

Wie Niantic nun angekündigt hat, wird das Safari Zone-Event in Europa, das eigentlich Mitte August hätte stattfinden sollen, nun erst im Herbst aktiviert werden. Diese Verschiebung soll dem Entwicklerteam die offenbar dringend notwendige Zeit geben, die technische Infrastruktur ihrer App in den Griff zu bekommen, um auch unter schwerer Belastung dem virtuellen Besucherstrom standhalten zu können.

Pokémon GO - Trailer kündigt legendäre Pokémon an 2:39 Pokémon GO - Trailer kündigt legendäre Pokémon an

Unterdessen erzielte Pokémon GO am 23. Juli 2017 einen Rekordumsatz. Außerdem gab es einen neuen Patch, der unter anderem Absturzursachen auf dem iPhone 6 behob.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.