Pokémon GO - Rekord-Umsatz trotz Festival-Desaster erreicht

Pokémon GO hat an einem einzigen Tag so viel Geld eingebracht wie seit dem Launch nicht mehr.

von Mirco Kämpfer,
31.07.2017 13:15 Uhr

Da freut sich Pikachu: Pokémon GO erreicht einen Rekordumsatz.Da freut sich Pikachu: Pokémon GO erreicht einen Rekordumsatz.

Das Pokémon GO-Festival in Chicago war für viele Spieler enttäuschend, aufgrund von Server-Problemen konnte man die App nämlich gar nicht starten. Einige Besucher haben daher sogar Klage gegen Niantic eingereicht. Währenddessen schreiben die Entwickler neue Stellen aus. Trotzdem erzielte die Monsterhatz an einem einzigen Tag einen Rekordumsatz.

Wie die Mobile-Analysten-Firma Sensor Tower berichtet, hat Pokémon GO am 23. Juli 2017 (Samstag) einen weltweiten Umsatz von über 5,8 Millionen US-Dollar generiert. Das ist der höchste Umsatz an einem einzigen Tag seit dem Launch-Zeitraum.

Mehr: Patchnotes für Update 0.69.1 & 1.39.1 von Pokémon GO

Pokémon GO ist außerdem in 23 Ländern auf dem 1. Platz der App Store-Charts für das iPhone, unter anderem auch in den USA, wo es zuletzt im April die App Store-Krone trug. Der plötzliche Erfolgs- und Umsatz-Anstieg hängt vor allem damit zusammen, dass Niantic endlich legendäre Pokémon hinzugefügt hat. Hier verraten wir euch, wie ihr Lavados am besten fangt.

Pokémon GO - Trailer kündigt legendäre Pokémon an 2:39 Pokémon GO - Trailer kündigt legendäre Pokémon an


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...