The Witness - PlayStation 4
Puzzlespiel  |  Release: 26. Januar 2016  |  Publisher: -  |  auch für: Apple iOS PC
Seite 1  

Fazit

Wertung

The Witness Test Dark Souls mit Linien

Fazit der Redaktion

The Witness : Tobias Veltin
@FrischerVeltin

Ich habe mich in The Witness und sein wunderhübsches Art-Design verliebt. Für mich ist Jonathan Blows neuester Streich aber weniger ein Spiel, sondern eher eine meditative Erfahrung. Wenn ich auf der Rätselinsel unterwegs bin, verfalle ich in Trance, genieße die Ruhe und die exzessive Knobelei. Mir macht es enorm viel Spaß, die Insel zu erkunden, die Muster der Schalttafeln zu durchschauen, Twists zu erkennen und anschließend vor dem nächsten vermeintlich unlösbaren Rätsel zu stehen. Ich bin richtig süchtig nach den Aha-Momenten, und die Lösung des Tempel-Abschnitts mit den Kollegen Sebastian und Johannes gehört für mich zu den spaßigsten und befriedigendsten Spielerlebnissen der letzten Zeit.

Mir ist aber klar, dass The Witness beileibe kein Spiel für jedermann ist. Hier geht es ausschließlich um bedächtiges Vorgehen, Beobachtungs- und Kombinationsgabe sowie die Bereitschaft, sich reinzugraben und auch mal eine Stunde vor einem Rätsel zu hocken. Wer auch nur ein bisschen Action auf dem Bildschirm erwartet, ist bei The Witness fehl am Platz, denn die Action passiert ausschließlich im Kopf. Ich gebe zu, ich saß einige Mal frustriert vor dem Bildschirm. Trotzdem - oder gerade deswegen - empfehle ich dieses Rätsel-Kleinod aber ausnahmslos jedem, der sich nur ein wenig für diese Art von Spielen begeistern kann - auch für den happigen Preis von 40 Euro. Für mich persönlich steht The Witness jedenfalls schon jetzt auf meiner Topliste des Jahres 2016.


Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
ps4xonewii
#1 | 25. Jan 2016, 16:40
Nun ist es doch endlich erschienen, nachdem alle sich gewundert haben, warum The Witness eines der ersten Spiele war, welches bei der PS4 Vorstellung auf der Buehne gezeigt wurde.

Auf Musik wurde uebrigens verzichtet, da es laut Blow gegen das Spiel arbeiten wuerde und der Spieler das Gefuehl der Einsamkeit auf der Insel selbst erleben sollte, wodurch man das Augenmerk mehr auf die Soundeffekte gelegt hat.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Tobias Veltin
#2 | 25. Jan 2016, 16:44
Mir fehlt sie trotzdem. :(
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
LightYagami
#3 | 25. Jan 2016, 17:53
Sieht wirklich interessant aus. Aber 40 Euro? Das ist echt krass.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar
Mr. Trombone
#4 | 25. Jan 2016, 17:55
Super, das klingt ja so toll, wie ich gehofft hatte :) Doch knapp 40€ bei Steam sind wahrlich gesalzen, auch bei der langen Spielzeit. Da werde ich mich wohl noch etwas gedulden.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
bambamba
#5 | 25. Jan 2016, 17:56
ign vergibt 10/10 !
wird es das spiel nur als download geben ?
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
ps4xonewii
#6 | 25. Jan 2016, 18:36
@Herr Veltin: Der Test ist ja auch sehr gut geschrieben und nachvollziehbar und nur weil Herr Blow sagt, dass keine Musik besser ist, muss der Spieler oder Tester dies nicht gut finden.

Die Begruendung von Herrn Blow klingt dabei gut, wenn man sich einsam auf der Insel fuehlen soll, gleichzeitig musste ich ueber den Testeindruck schmunzeln, dass Urlaubsgefuehle aufkommen und je nachdem, was die Musik bewirken soll, koennte karibische Musik diesen Eindruck verstaerken oder aber melancholische Musik die Einsamkeit untermauern und je nach Perspektive, ist die Musik unglaublich passend oder extrem fehl am Platz - Wenn ich nur die Bilder sehe, denke ich auch spontan an eine interessante und bunte Welt und bin auf Urlaub eingestellt :)
rate (5)  |  rate (0)
Avatar
Blingy
#7 | 25. Jan 2016, 20:48
Klingt nach einem perfekten VR-Spiel
rate (3)  |  rate (2)
Avatar
Companion Cube
#8 | 25. Jan 2016, 21:00
Sieht sehr interessant aus, aber die dafür nötige Geduld werde ich erst haben, wenn ich meine anderen PS4-Spiele durchgespielt habe (hab die Konsole erst seit wenigen Wochen). Außerdem steht ja noch eine Retail-Version im Raum, die wäre mir lieber als ein Download.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
EinLeser
#9 | 26. Jan 2016, 02:25
Sehr geehrter Herr Veltin,

In Ihrem Fazit bezeichnen Sie den Preis von 40€ als "happig". Ich kann jedoch weder im Testtext noch in der Wertung erkennen wie Sie zu dieser Aussage kommen, da Sie sowohl mit Umfang, Grafik und Sound grösstenteils zufrieden zu sein scheinen und sehr gute 85 Punkte geben. Auch kann Ich mich nicht erinnern, dass das mMn. ähnliche aber deutlich kürzere "The Talos Principle" eine solche Preisrüge abbekommen hätte.

Ich für meinen Teil freue mich sehr auf einen entspannten Rätselurlaub und den Eintritt in eine weitere 1% Mitgliedschaft.

(Anm: Treffenderweise ist neben dem Artikel eine Werbeanzeige für 30€ geschaltet.)
rate (1)  |  rate (2)
Avatar
laughin-man
#10 | 26. Jan 2016, 08:07
Klingt nach einem längeren Open World Pneuma (welches ich zu kurz aber sonst sehr gut fand). Beschränken sich die Rätsel eigentlich ausschließlich auf diese Schalttafeln oder gibt es da auch mehr?
rate (0)  |  rate (0)

Nichts verpassen!

Details zu The Witness - PlayStation 4

Cover zu The Witness - PlayStation 4
Plattformen: PS4 Apple iOS PC
Genre Adventure
Untergenre: Puzzlespiel
Release D: 26. Januar 2016
Publisher: -
Entwickler: Number None, Inc.
Webseite: http://the-witness.net/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
The Witness ab 69,90 € im Preisvergleich  The Witness ab 69,90 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA