12 Fehler, die Animal Crossing: New Horizons macht & wie es besser wäre

In dem Inselparadies von Animal Crossing: New Horizons ist nicht alles perfekt. Diese 12 Dinge würden das Spiel noch besser machen.

von Redaktion GamePro,
22.04.2020 07:30 Uhr

Mit diesen 12 Dingen würde Animal Crossing: New Horizons für uns ein besseres Spiel sein. Mit diesen 12 Dingen würde Animal Crossing: New Horizons für uns ein besseres Spiel sein.

Animal Crossing: New Horizons ist auch bei uns in der Redaktion seit Wochen ein ständiger Begleiter. So viel Spaß wir mit dem Spiel haben, gibt es doch einige Aspekte, die wir besser machen würden. Wir haben 12 Dinge gesammelt, die Animal Crossing unserer Meinung nach noch besser machen würden.

Werkbank greift auf die Ressourcen im Lager zu

Ihr kennt das, da geht die Axt kaputt, die Angel will auch nicht mehr so richtig, es führt der nächste Weg zur Werkbank. Da wir aber zuvor unser ganzes Inventar aufgrund eines Insel-Ausflugs von nicht benötigtem Crafting-Material befreit haben, fehlt das Holz. Daher geht's zunächst ab in die eigenen vier Wände, ein Klick aufs Lager, ab mit den Items ins Inventar und wieder raus an die Werkbank.

Doch warum denn so umständlich? Es wäre doch ein Leichtes, wenn wir direkt beim Crafting auf unser Lager Zugriff hätten. Stellt euch vor, was wir mit der gewonnen Zeit alles machen könnten. Richtig, Unkraut zupfen und Blumen pflanzen, was denn sonst!?

Crafting direkt im Inventar

Sehr schnell kann mal ein Werkzeug kaputt gehen, aber gerade eine Angel oder der Kescher benötigen nur ein paar Äste, um gebastelt zu werden. Aber warum müssen wir also immer und immer wieder erst zur Werkbank laufen, um die einfachsten Werkzeuge craften zu können.

Wenn wir die Ressourcen dabei haben, dann würde es doch reichen, wenn wir schnell eine Wackelangel oder einen Wackelkescher vom Inventar aus craften könnten. In manchen Situationen haben wir deshalb eine Werkbank direkt mit im Inventar dabei, aber diesen Schritt würden wir gerne direkt umgehen.

Bewohner bei Melinda direkt von der Insel kicken lassen

Unbeliebte Bewohner in Animal Crossing New Horizons loszuwerden, ist eine langwierige Geschichte. Wir können unsere Hass-Nachbarn eine Weile ignorieren oder bei Melinda anschwärzen. Aber auch bei letzterer Option dauert's eine Weile, bis der Ausgewählte von der Insel fliegt. Wäre es nicht praktisch, wenn wir bei Melinda direkt und ohne Umwege Tierchen wegschicken könnten? So könnten wir uns binnen weniger Tage die Wunsch-Nachbarschaft zusammenstellen.

Melinda ist bisher viel zu freundlich mit den Bewohnern und sollte die Tiere direkt von der Insel kicken. Melinda ist bisher viel zu freundlich mit den Bewohnern und sollte die Tiere direkt von der Insel kicken.

Option schneller zu reisen ohne lange Animationen

Jeder, der schon einmal den Multiplayer gestartet hat, wird wissen, wie nervig und lange der gesamte Prozess ist. Nicht nur die ganzen Dialoge, die Bodo vor dem Abflug abfeuert, auch alles danach braucht viel zu lange.

Zudem werden durch die Animationen die anderen Spieler immer wieder unterbrochen und müssen sich ansehen, wie ihr langsam auf der Insel landet. Beim ersten Mal ist das ja noch nett aber das war es auch. Wieso können wir die Animation nicht einfach komplett überspringen.

Gleiche Items direkt mehrfach craften

Wer schon einmal auf die Jagd nach einem seltenen Fisch gegangen ist, der wird das Problem bestimmt auch schon bemerkt haben. Wir wollen aus den Teppichmuscheln nur schnell zehn Köder machen aber müssen diese immer einzeln erstellen und für zwei Minuten auf den A-Knopf hämmern. Warum können wir nicht einfach direkt im Crafting-Menü so viele Gegenstände gleichzeitig erstellen, wie wir auch Materialien dabei haben?

Schnellere Animationen, wenn man zum 100. Mal einen Seebarsch fängt

Wenn wir das erste Mal einen neuen Fisch oder ein neues Insekt fangen, dann ist die Spannung groß. Was ist das für ein Tier, wie sieht es genau aus und welchen lustigen Spruch haben sich die Übersetzer ausgedacht?

Wenn wir aber zum 100. Mal einen Seebarsch fangen, unser Charakter fröhlich in die Kamera starrt und wir mehrere Sekunden lang nichts machen können, außer auf die Animation zu warten, dann ist es uns egal, dass er manchmal wirklich sehr barsch ist. Wir wollen doch einfach nur weiter angeln!

Dialoge überspringen

Eines vorweg: Viele der Unterhaltungen mit den teils knuffigen, teils äußerst seltsamen Figuren in Animal Crossing sind stets für einen Lacher gut oder geben einem schlicht ein gutes Gefühl. Doch speziell dem immer gleichen Gebrabbel einiger Hauptfiguren - ja, Bodo, du bist gemeint - wollen wir möglichst schnell entkommen.

Wir möchten doch einfach nur unser Meilenticket nutzen oder unseren Tand verkaufen und ja Eugen, ich will dir das Fossil spenden. Eine Skip-Option für die Dialoge wäre speziell für Vielspieler eine echte Bereicherung.

Im Inventar sehen, wann ein Werkzeug kaputt geht

Nichts ist frustrierender, wenn wir unsere tägliche Runde über die Insel machen und beim Steine abklopfen oder Fossilien ausgraben ständig ausgebremst werden, weil mal wieder das entsprechende Werkzeug zerbricht. Vor allen in den ersten Tagen und Wochen kann das ein wiederkehrendes Problem sein, weil die "billigen" Werkzeuge ohnehin nicht viel aushalten.

Unabhängig von der Frage, ob Werkzeuge überhaupt zerbrechen müssen (Nein!), wäre eine Anzeige hilfreich. Sobald ich sehe, dass meine Schaufel nur noch 3 Löcher gräbt, kann ich bequem planen und für Ersatz sorgen. Diese Überraschungen würde ich mir nämlich gern sparen.

Animal Crossing, but a Concept. from r/AnimalCrossing

Benachrichtigung, wenn ein Bester Freund die Insel öffnet

Wenn ein "Bester Freund" im Spiel die Insel öffnet, dann können wir das bisher nur wissen, weil diejenige Person es uns auf irgendeinen Weg außerhalb des Spiels gesagt hat. Mit einer kleinen Benachrichtigung im Spiel, dass gerade eine Insel eines Freundes offen ist, wäre es viel einfacher, miteinander zu spielen, ohne sich erst einmal über ein anderes Tool miteinander absprechen zu müssen.

99 von jeder Ressource pro Slot im Inventar

Gerade, wenn wir auf anderen Inseln unterwegs sind und Ressourcen sammeln, die wir bei uns zuhause vielleicht gar nicht haben, wäre es wundervoll, würden sich die Ressourcen auf jeweils 99 pro Inventarplatz stacken lassen.

Kommen wir beispielsweise per Dodoflug auf die Bambusinsel, wollen wir natürlich Bambus einsacken - aber neue Fische, Insekten oder Blumen sind auch spannend. Mit mehr Items pro Slot hätten wir mehr Platz im Inventar. Übrigens auch, wenn wir unsere Insel "abfarmen".

Einfacher und intuitiver die Insel umgestalten

Wir haben mehrere Wochen gespielt, K.K. auf die Insel geholt und als Belohnung den Insel-Designer bekommen, dessen Funktionen wir mit Nook-Meilen freischalten mussten. Doch dann die große Ernüchterung: der Insel-Designer ist anstrengend in der Bedienung.

Jedes einzelne Element, jeden noch so kleinen Weg, müssen wir einzeln hinlegen und eine mehrsekündige Animation über uns ergehen lassen. Wieso können wir nicht ähnlich zu der Umgestaltung im Haus eine gesonderte Ansicht einschalten und nach Lust und Laune schnell die Wege anlegen, Zäune platzieren oder das Insel-Layout verändern?

Der Insel-Designer ist eine gute Idee aber in der Ausführung unzugänglicher als gedacht. Der Insel-Designer ist eine gute Idee aber in der Ausführung unzugänglicher als gedacht.

Mehr Inventarplätze (z.B mit einem Rucksack)

Wir können unsere Inventarplätze im Spiel zwei Mal auf bis zu 40 erweitern - aber danach ist Schluss. Es wäre ein Anreiz, Rucksäcke zu sammeln und zu tragen, wenn diese sich auf die möglichen Inventarplätze auswirken würden.

So könnten eine kleine Pochette oder ein großer Rucksack unterschiedlich viele Inventarplätze zusätzlich bieten. Auch Hosen mit Taschen oder andere Kleidungsstücke könnten direkt auf das Inventar Einfluss nehmen.

Welche Verbesserung würdet ihr euch in Animal Crossing: New Horizons wünschen?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen