Asphalt 8: Airborne - Interview mit Producer Marc Garcia

Marc Garcia, Producer bei Gameloft Barcelona und verantwortlich für den neuesten Teil der Mobile-Rennspielserie Asphalt, stand und für den achten Teil der Reihe, Asphalt 8: Airborne, Rede und Antwort.

von Christian Weigel,
09.09.2013 15:59 Uhr

Marc Garcia ist der Producer des Mobile-Rennspiels Asphalt 8: Airborne und arbeitet bei Gameloft Barcelona. Marc Garcia ist der Producer des Mobile-Rennspiels Asphalt 8: Airborne und arbeitet bei Gameloft Barcelona.

Gamepro: Abgesehen vom Mobile-Vorteil: Was hat Asphalt 8 Rennspielen auf Konsole und PC wie Burnout und Need for Speed voraus?

Garcia: Der PC- und Konsolenmarkt ist voller toller Rennspiele, die alle ihre eigene Persönlichkeit haben. Wir haben bei Asphalt 8: Airborne unser eigenes Thema gefunden, das auch Konsolen- und PC-Rennspielfans ein ganz einzigartiges Erlebnis bietet. Unser Gameplay ist unsere Paradedisziplin, unser Spiel hat eine eigenständige Optik, die auch Nutzer anderer Plattformen anziehen wird. Wir haben einen komplett nichtlinearen Karrieremodus mit 180 speziellen Events, was es so selbst in PC-Hardcorespielen nicht gibt.

Gamepro: Welche Art von Individualisierungsoptionen gibt es für die Autos im Spiel?

Garcia: Die vier Grundwerte Geschwindigkeit, Beschleunigung, Handling und Nitro lassen sich bei jedem Wagen bis auf Stufe fünf aufrüsten; so kann man auch in höheren Renndisziplinen mit schwächeren Autos bestehen. Die verfügbaren Lackierungen für die einzelnen Wagen hängen stark vom Modell ab.

Gamepro: Wieviele Elemente der vorhergehenden Asphalt-Teile stecken in Asphalt 8? Wie viele Strecken sind recycelt worden? Sind besonders beliebte Strecken wieder dabei?

Garcia: Die Strecken in Asphalt 8 sind alle von Grund auf neu erstellt worden. Wir wollten keine Strecken aus Asphalt 7 wiederverwenden. Mit den Strecken in Asphalt 8 wollten wir etwas Neues verwirklichen und einen Schritt weitert gehen als in Asphalt 7. Um diesem Gedanken gerecht zu werden, haben unsere Strecken jetzt eine Menge Abkürzungen und alternative Routen.

Zweimal auf der gleichen Strecke ein Rennen zu fahren fühlt sich daher immer anders an! Das Streckendesign war so aufwendig, dass wir sie nicht Strecken, sondern Welten genannt haben. Acht Stück davon haben wir gebaut.

Rampen sind auch ein sehr wichtiger Teil des Gameplays in Asphalt 8. Wir wollten, dass die Spieler nicht nur ein Rennerlebnis, sondern auch Flugeinlagen haben sollten. Daher haben wir riesige Sprünge im Spiel, während der man das Auto trotzdem manövrieren und sogar 360-Grad-Rollen hinlegen kann.

Eine einzige Strecke aus den Vorgängern haben wir aber doch neu aufbereitet: Monaco. Wir wollten den Spielern zeigen, wie das neue Asphalt-8-Gameplay auf den alten Strecken ohne Rampen funktioniert.

Gamepro: Wie funktioniert der neue »Infected«-Modus?

Garcia: Der Infected-Modus ist reines Adrenalin. Während der ersten Sekunden eines Rennens gibt es immer eine Riesenkeilerei, weil keiner den letzten Platz haben will, da der letzte Fahrer nach einer Schonfrist zum Infizierten wird. Ein Timer startet, der den Infizierten zum Explodieren bringt, wenn er abgelaufen ist.

Das setzt den Infizierten mächtig unter Druck, die Infektion an die anderen Spieler weiterzuverteilen - dafür erhält der Infizierte aber unbegrenzten Nitro-Boost. Manche Spieler lassen sich absichtlich infizieren, um mit unbegrenzten Nitro-Boost so richtig durchzustarten!

Gamepro: Das Spiel ist für 99 Cent erhältlich. Können die Spieler im Karrieresystem von Asphalt 8 alles erreichen, ohne zusätzlich Geld auszugeben? Haben Spieler, die kein zusätzliches Geld im Spiel ausgeben, einen Nachteil in den Mehrspieler-Rennen?

Garcia: Ja, alle Rennen, Fahrzeuge und Renn-Seasons sind erreichbar, ohne zusätzlich Geld auszugeben. Asphalt 8 ist voller Ereignisse, Strecken und Herausforderungen, die für viele Stunden Beschäftigung sorgen, ohne dass man einen zusätzlichen Pfennig ausgeben muss. Die In-App-Purchases im Spiel sind nur als Abkürzung für eilige Spieler gedacht. Das Spiel ist so ausgelegt, dass man als Spieler nie in eine Bezahl-Sackgasse gerät.

Für den Multiplayer-Modus haben wir ein Matchmaking-System, das gleich starke Spieler und Rennwagen in der gleichen Klasse gegeneinander antreten lässt. Wer Geld ausgibt, um seinen Rang oder seinen Fuhrpark zu verbessern, wird damit auch schwierigeren Gegnern zugeteilt.

Gamepro: Vielen Dank für das Interview!

Asphalt 8: Airborne ist seit dem 14. August 2013 für iOS sowie Android erhältlich.

Asphalt 8: Airborne - Screenshots ansehen

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.