Gerücht: Kämpfe von Assassin's Creed 2020 erfüllen großen Fan-Wunsch

Es gibt neue Gerüchte zum neuen Teil der Assassin's Creed-Reihe: Wieder wird das Wikinger-Setting genannt und außerdem soll Odysseys-Nachfolger Schilde zurückbringen.

von Linda Sprenger,
20.04.2020 14:21 Uhr

Es gibt neue Gerüchte zum kommenden Assassin's Creed-Ableger. Es gibt neue Gerüchte zum kommenden Assassin's Creed-Ableger.

Gerüchte zum neuen Ableger der Assassin's Creed-Reihe reißen einfach nicht ab. Nachdem bereits vor Kurzem ein bekannter Insider von einer baldigen Enthüllung sprach, will nun ein Youtuber Genaueres wissen. Laut ihm können sich Fans auf die Rückkehr eines schmerzlich vermissten Kampf-Features freuen – und noch auf vieles mehr (via Reddit).

Diese angeblichen Infos zum neuen Assassin's Creed sind jetzt aufgetaucht

Die Angaben stammen vom französischen Youtuber J0nathan, die er vor Kurzem auf Twitter teilte. Offiziell bestätigt ist natürlich nichts davon, weshalb ihr sie mit äußerster Vorsicht genießen solltet:

  • das neue Assassin's Creed drehe sich um Wikinger (wie viele andere Insider und angebliche Leaker in der Vergangenheit ebenfalls behaupteten)
  • es soll Ende 2020 erscheinen
  • es soll Ende April/Anfang Mai enthüllt werden (das gab Insider Shinobi602 letzte Woche ebenfalls an)
  • es geht nicht nur nach Skandinavien (wohin wir noch reisen sollen, gibt der Youtuber nicht bekannt)
  • es heiße weder "Assassin's Creed Ragnarok" noch "Kingdom"
  • die versteckte Klinge kehre zurück
  • Schilde in Kämpfen würden zurückkehren
  • es sei möglich, beim Hauptcharakter zwischen zwei Geschlechtern zu wählen (männlich oder weiblich), wobei die Heldin Teil des Kanons wäre
  • der Name der Hauptfigur sei nicht "Jora" (das behauptet eine Fantheorie)
  • noch mehr RPG-Elemente als in Odyssey (keine Angaben dazu, wie genau das aussehen soll)
  • es gäbe viele übernatürliche Elemente, die mit der Ersten Zivilisation zu tun hätten
  • es sei kein Koop-Modus an Bord

Link zum Twitter-Inhalt

Fans wollen Schilde zurück & das neue Assassin's Creed soll diesen Wunsch erfüllen

In Assassin's Creed: Origins zogen wir mit Schild in den Kampf, in Odyssey nicht mehr. In Assassin's Creed: Origins zogen wir mit Schild in den Kampf, in Odyssey nicht mehr.

Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, dann dürften sich viele Fans insbesondere über die Rückkehr der Schilde freuen. Nicht nur in der GamePro-Community, sondern auch im Assassin's Creed-Subreddit beschweren sich Spieler regelmäßig über den in Odyssey fehlenden Ausrüstungsgegenstand.

Hier die Stimmen einiger Reddit-User:

  • SneakyPete05: "Es wäre richtig cool, Schilde im Kampf zu haben. Eine Schild Smash-Fähigkeit wäre doch super gewesen"
  • Dj4y_94: "Ich verstehe nicht, warum die Entscheidung (einen Schild zu benutzen) nicht optional ist. Einige Situationen erfordern die Kombination aus Schild und dem Speer des Lionidas. Andere Situationen lassen sich eben besser mit Schwert und Speer lösen.

Im Vorgänger Origins zog Held Bayek sehr wohl mit einem Schild in die Schlacht und konnte mit perfekt getimten Blocks mächtige Folgeangriffe ausführen. In Odyssey können wir lediglich parieren oder ausweichen, was für etwas schnellere, gleichzeitig aber auch für chaotischere Auseinandersetzungen sorgt.

Anders hingegen in Origins: Hier kämpfen wir dank Schild etwas langsamer und bedachter. Und viele Fans wünschen sich eben beide Kampfstile, weshalb gefordert wird, dass wir selbst entscheiden können, ob wir Schilde nutzen wollen oder nicht.

Assassin's Creed: Odyssey - Der neue Teil hat das beste Kampfsystem der gesamten Reihe   11     0

Mehr zum Thema

Assassin's Creed: Odyssey - Der neue Teil hat das beste Kampfsystem der gesamten Reihe

Ist das wahrscheinlich? Sollte uns das neue Assassin's Creed tatsächlich in die Welt der Wikinger schicken, wäre ein Comeback der Schilde definitiv plausibel. Schließlich schützen sich die skandinavischen Krieger mit Rundschilden.

Warum gibt's in Odyssey keine Schilde? Allerdings missachtete Ubisoft in Odyssey den Fakt, dass sich auch Spartaner mit der Schutzwaffe ausrüstete. Der Grund? Die Macher wollten die Reibereien aktiver und dynamischer gestalten. Mit Schild würden Spieler taktischer und deshalb langsamer agieren, so die Begründung.

Assassin’s Creed 2020 - 5 gute Gründe für ein Wikinger-Setting   12     1

Mehr zum Thema

Assassin’s Creed 2020 - 5 gute Gründe für ein Wikinger-Setting

Bislang ist offiziell kein neues Assassin's Creed angekündigt worden. Gerüchten und Spekulationen zufolge soll zwischen Oktober 2020 und Ende März 2021 ein neuer Teil für PS4, Xbox One und PC, und dann womöglich auch für PS5 und Xbox Series X erscheinen.

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.