Assassin's Creed 2020-Reveal? Das meint der mysteriöse Teaser wirklich

Kommt demnächst eine Ankündigung zu Assassin's Creed 2020, das womöglich den Titel Ragnarok trägt? Fans glauben, dass der Bayek-Sprecher etwas angeteast hat.

von Linda Sprenger,
27.03.2020 12:22 Uhr

Fans glauben, dass der Bayek-Sprecher einen vielversprechenden Teaser veröffentlicht hat. Fans glauben, dass der Bayek-Sprecher einen vielversprechenden Teaser veröffentlicht hat.

Update vom 27. März: Mittlerweile ist klar, was der Bayek-Sprecher mit seinem mysteriösen Tweet meinte: Er bezog sich nicht auf das neue Assassin's Creed-Spiel. Tatsächlich steigt Abubakar Salim in die Entwicklerbranche ein und hat mit Silver Rain Games ein eigenes Studio gegründet. Mehr Infos dazu findet ihr auf GamesIndustrybiz.

Originalmeldung: Gerüchten zufolge soll der neue Assassin's Creed-Ableger den Titel "Ragnarok" tragen und uns in die Welt der Wikinger entführen. Was uns mit dem Odyssey-Nachfolger aber konkret erwartet, wissen wir natürlich nicht, denn Ubisoft hüllt sich nach wie vor in Schweigen. Fans suchen derweil akribisch nach Hinweisen – und glauben nun, einen Teaser auf den neuen Teil in einem Tweet des Bayek-Synchronsprechers gefunden zu haben.

Bayek-Sprecher veröffentlicht mysteriösen Tweet - Was steckt dahinter?

Was ist passiert? Abubakar Salim, der Sprecher von Bayek aus Assassin's Creed: Origins, macht Möchtegern-Meuchelmördern gerade Hoffnung auf einen Reveal des nächsten Assassin's Creed-Teils. In einem Tweet spricht der sogar von mehreren großen Ankündigungen, die trotz Corona-Krise über die Bühne gehen sollen. Allesamt noch in dieser Woche.

Link zum Twitter-Inhalt

Aber Vorsicht: Um was es dabei genau gehen soll, verrät er in dem Tweet nicht. Über Assassin's Creed verliert er hier kein Wort. Fans der Open World-Spiele von Ubisoft interpretieren lediglich, dass sich der Tweet darauf beziehen könnte, eben weil er vom Bayek-Sprecher kommt und der Assassine aus Origins zu seinen bekanntesten Rollen gehört.

Wie wahrscheinlich ist eine baldige Ankündigung des neuen Assassin's Creed?

Was dafür spricht: Sollte das neue Assassin's Creed wirklich zu Zeiten der Wikinger spielen, dann ist es natürlich fraglich, was genau der alt-ägyptische Medjai damit zu tun haben könnte. Auf dem ersten Blick nämlich erst einmal nichts.

Theoretisch wäre es aber möglich, dass sowohl Bayek als auch seine Frau Aya in irgendeiner Form nochmals im neuen Assassin's Creed auftauchen. Als Gründer des Assassinenorden spielen die beiden eine wichtige Rolle in der Lore der Reihe und könnten beispielsweise in Audioaufnahmen auftreten, die wir in den Gegenwartsabschnitten finden. So ließe sich zumindest ein erneuter Einsatz des Bayek-Sprechers erklären.

Was uns ebenfalls aufhorchen lässt: Abubakar Salims Tweet wurde von Ashraf Ismail geteilt, mit einem "Eyes-Emoji", um seine Neugier zu untermalen. Ismail ist der Director von Origins und Black Flag. Laut Twitter-Bio arbeitet er außerdem gerade an einem "unangekündigten Spiel" – könnte es ein neues Assassin's Creed sein? Ein konkrete Antwort darauf haben wir natürlich nicht, aber es ist gut möglich.

Aya und Bayek bilden den Ursprung des Assassinenordens. Aya und Bayek bilden den Ursprung des Assassinenordens.

Was dagegen spricht: Dass der Origins-Director den Tweet des Bayek-Sprechers geteilt hat, muss aber natürlich nicht zwingend dafür sprechen, dass uns tatsächlich noch in dieser Woche eine große Assassin's Creed-Ankündigung bevorsteht.

In einem weiteren Tweet rudert Ismail zurück und räumt ein, lediglich "seinen Bruder zu unterstützen". Möglich, dass Salim ein neues, nicht auf Assassin's Creed bezogenes Sprecher-Projekt anteast, das er als Kumpel über Twitter pusht.

Und selbst wenn Salims Teaser doch etwas mit Assassin's Creed zu tun hat, dann muss er sich nicht zwingend auf den neuen Hauptableger der Reihe beziehen.

Womöglich spielt er auf ein Hörspiel an, in dem er als Sprecher beteiligt ist. Mit Assassin's Creed Gold können sich Fans bereits einen Audio-Thriller anhören, das im Großbritannien des 17. Jahrhunderts angesiedelt ist. Es kann daher gut sein, dass uns ein in Zukunft ein weiteres Hörspiel erwartet, das Geschichten aus der Welt des Alten Ägypten erzählt.

Wir bleiben also skeptisch. Was sich genau hinter den versprochenen Ankündigungen verbirgt, werden wir ja diese Woche erfahren, zumindest wenn es nach dem Bayek-Sprecher geht.

Gerüchte zu Assassin's Creed 2020 (Ragnarok)

Gerüchten zufolge heißt der neue Teil Ragnarok und könnte einen Vorfahren des Bösewichts Otso Berg ins Spiel bringen. Gerüchten zufolge heißt der neue Teil Ragnarok und könnte einen Vorfahren des Bösewichts Otso Berg ins Spiel bringen.

Ein Wikinger-Setting fürs nächste Assassin's Creed ist zwar nicht offiziell bestätigt, liegt aber im Bereich des Möglichen.

Im April 2019 berichteten wir darüber, dass Fans in The Division 2 ein Plakat mit nordischen Kämpfern gefunden haben. Einige Zeit später meldete sich Insider und Journalist Jason Schreier zu Wort, laut dem tatsächlich ein Wikinger-Assassin's Creed in Arbeit sei. Schreier bestätigte in der Vergangenheit bereits die Existenz von Watch Dogs Legion noch vor der offiziellen Ankündigung, an seinen Aussagen zum nächsten AC könnte also etwas dran sein.

Zu guter letzt haben wir selbst eine Theorie für euch parat, laut der Held des nächsten Assassin's Creed schon lange bekannt sein könnte: Ein Wikinger und Vorfahre des Bösewichts Otso Berg.

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen