Assassin's Creed Valhalla-Spieler hassen Transmog-Feature, weil sie dafür blechen müssen

Mit Update 1.2.0 könnt ihr ungeliebte Rüstungen verschleiern, doch bei vielen Spieler*innen stößt das neue Feature nun auf Kritik.

von Linda Sprenger,
17.03.2021 18:11 Uhr

Assassin's Creed Valhalla führt Transmog ein, aber das funktioniert anders als in Odyssey. Assassin's Creed Valhalla führt Transmog ein, aber das funktioniert anders als in Odyssey.

Update 1.2.0 für Assassin's Creed: Valhalla steht seit gestern zum Download bereit und bringt unter anderem das von vielen Fans geforderte und beliebte Transmog-Feature zurück. Nun häufen sich aber die Beschwerden: Transmog funktioniert im Wikinger-Abenteuer viel umständlicher als in Assassin's Creed: Odyssey und bestraft gerade diejenigen Spieler*innen, die sich bereits im Endgame befinden.

Was ist das Problem an Transmog in Valhalla?

Was ist Transmog? Viele kennen das Problem: Wir haben Ausrüstung mit starken Werten gefunden, doch die sieht im Vergleich zu unserer alten Rüstung einfach nicht so gut aus. Dank Transmog kann Eivor nun aber gleichzeitig stark und stylisch sein: Eure frisch aufgeklaubte Rüstung oder Waffe kann jetzt nämlich einfach den Look eines alten Ausrüstungsgegenstands eurer Wahl annehmen.

Ihr könnt Waffen und Ausrüstung derselben Kategorie beim Schmied Gunnar für 50 Silber variieren. Die Items, deren Aussehen ihr verändert habt, werden im Inventar mit einem Sternchen markiert.

50 Silber für die Veränderung der Optik unserer Waffen und Ausrüstung? Ja, genau da liegt der Hund begraben. War Transmog in AC: Odyssey noch kostenlos, werdet ihr jetzt zur Ingame-Kasse gebeten. Und nicht nur das: In Valhalla müsst ihr jetzt jedes Mal zum Schmied rennen, wenn ihr das Feature nutzen wollt. Im Vorgänger war das ganz bequem über das Menü möglich.

Bei den Mitgliedern der Valhalla-Community kommt das neue Feature entsprechend schlecht weg: "Dieser Rückschritt im Vergleich zu Odyssey ist echt nervtötend", schreibt beispielsweise Reddit-User*in InmemoryofDW. "Odysseys Transmog-Feature kam 2018 heraus, (Ubisoft) hatte also zwei Jahre Zeit auf die Fans zu hören, die dieses System feierten und hofften, dass es Valhalla genauso übernehmen würde", meint LilArturo.

Durch Silbermangel in die Mikrotransaktions-Falle

Silber gerade im Endgame selten: Könnt ihr zu Beginn des Spiels noch recht schnell und einfach Silber verdienen, wird es mit wachsendem Spielfortschritt zunehmend schwerer. Gerade Personen, die bereits sämtliche Raids abgeschlossen haben und sich im Endgame befinden, sammeln kaum noch Silber und erhalten die Ressource größtenteils nur noch, indem sie Ausrüstung verkaufen oder Minispiele absolvieren.

Im AC Valhalla-Subreddit unterstellen einige Fans Ubisoft außerdem, dass Spieler*innen damit zu Mikrotransaktionen genötigt werden, da Silber auch im Ingame-Shop via Echtgeld erworben werden kann.

Welche Änderungen bringt Update 1.2.0 noch?

In einem weiteren GamePro-Artikel findet ihr alle Inhalte des Assassin's Creed Valhalla-Updates 1.2.0 in der Übersicht.

Was haltet ihr von dem Transmog-Feature in Valhalla?

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.