Battleborn - Gearbox stellt Support nach nur 15 Monaten wieder ein

Die Server sollen zwar auf absehbare Zeit noch online bleiben, aber nach dem nächsten Update ist kein neuer Content für Battleborn geplant.

von David Molke,
18.09.2017 14:45 Uhr

Battleborn soll nach dem nächsten Update keine weitere Inahlte mehr erhalten. Battleborn soll nach dem nächsten Update keine weitere Inahlte mehr erhalten.

Battleborn erhält noch ein letztes Update, darüber hinaus existieren aber keine weiteren Pläne für neue Inhalte. Das hat Battleborn-Creative Director Randy Varnell in einem offiziellen Forum-Beitrag bekannt gegeben. Die Server sollen fürs Erste wie gewohnt online und aktiv bleiben, weitere Neuigkeiten werden über die Foren und Social Media-Accounts kommuniziert. Randy Varnell erwähnt außerdem, dass er eine "signifikante Rolle" bei dem sehnlich erwarteten Projekt einnimmt, bei dem es sich um Borderlands 3 handeln könnte.

Mehr:Borderlands 3 - Gearbox verspricht "großen, würdigen Schritt nach vorn" für das Franchise

Das nächste und gleichzeitig wohl letzte Update für Battleborn bringt neben einigen, kleinen Balance-Änderungen dann passenderweise auch Borderlands-Skins mit sich. Allzu überraschend kommt es nicht, dass Gearbox die Updates für Battleborn einstellt. Immerhin war das Spiel als direkter Konkurrent zu Overwatch ins Rennen gegangen und hat dabei den Kürzeren gezogen. Außerdem sollen bereits 90 Prozent des Entwicklerteams von Gearbox an Borderlands 3 arbeiten, wenn das Spiel dann tatsächlich auch so heißt.

Spielt ihr noch aktiv Battleborn?

Battleborn - Skins aus Borderlands ansehen

Battleborn - Gameplay-Trailer stellt neuen Helden Ernest vor 1:25 Battleborn - Gameplay-Trailer stellt neuen Helden Ernest vor

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.