Battlefield 1 - Das Dezember-Update ist da: Die wichtigsten Änderungen in der Übersicht

Heute hat das große Dezember-Update die Server von Battlefield 1 erreicht und werkelt nicht nur gründlich an der Balance der Waffen, sondern lässt uns auch endlich auf die neue Gratis-Map “Giant’s Shadow” los.

von Dom Schott,
13.12.2016 12:45 Uhr

Battlefield 1 schenkt uns ein riesiges Update Battlefield 1 schenkt uns ein riesiges Update

Mit dem großen Dezember-Update wollen die Entwickler von DICE ihren überaus erfolgreichen Shooter Battlefield 1 bestmöglich auf die Weihnachtsfeiertage vorbereiten, wenn erwartungsgemäß enorm viele Spieler die Server stürmen werden. Um für diesen Andrang den Shooter in Form zu bringen, hat sich DICE das Feedback der Community in den letzten Wochen spürbar zu Herzen genommen und zahlreiche Balance-Änderungen an den Klassen und Waffen vorgenommen.

Hier findet ihr eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen wer allerdings die harten Zahlen und Daten nachlesen will, findet hier die Patch-Notes auf einem 8-seitigen PDF in all ihrer erschlagenden Ausführlichkeit.

Allgemeine Neuerungen

Mit dem Dezember-Update erhalten alle Vorbesteller und Premium Pass-Besitzer von Battlefield 1 bereits ab heute Zugang zur neuen Gratis-Map Giant's Shadow, während alle anderen Spieler erst ab 20. Dezember die frische Karte erkunden dürfen.

Battlefield 1 - Gameplay-Trailer zur neuen, kostenlosen Map Giant's Shadow 0:24 Battlefield 1 - Gameplay-Trailer zur neuen, kostenlosen Map Giant's Shadow

Neben der Karte hat außerdem der bereits angekündigte Zuschauermodus endlich seinen Weg ins Spiel gefunden. Hier könnt ihr ein Match komplett als Beobachter verfolgen, zwischen First- und Third Person-Perspektive aller Spieler auf dem Schlachtfeld wechseln oder sogar via Vogelperspektive oder freier Kamera das Geschehen verfolgen. Im Handgepäck des neuen Zuschauermodus befindet sich außerdem eine bewegliche Third Person-Kamera sowie Einstellungsmöglichkeiten für Schärfentiefe und optische Filter.

Schlussendlich erhalten die eigenen Spiele die Option "Standard-Gewehre", die jedem Spieler einzig Zugriff auf das typische Standardgewehr ihrer Fraktion zugesteht. Diese Waffen sind nicht mit optischen Visieren ausgestattet und sollen laut Entwickler "den Spielern ein Gameplay ermöglichen, das von den Schützengräben des Ersten Weltkriegs inspiriert ist".

Waffen und Gadgets

Im Fokus der Balance-Änderungen stehen vor allem die Schrotflinten, die sich insgesamt ziemlich unausgeglichen angefühlt haben. So waren einige Modelle, wie die M97 Trench Gun oder die Modell 10-A, auf kurze und mittlere Distanz viel zu mächtig, während andere Schrotflinten deutlich zu schwach waren und damit kaum gespielt wurden. DICE hat an den Schadens- und Reichweitenwerten aller Schrotflinten ordentlich herumgeschraubt, sodass es nun keinen klaren Klassenbesten mehr geben soll. Grundsätzlich sollen Spieler mit Schrotflinten nun näher beim Gegner stehen müssen, um mit einem einzigen Schuss den Lebensbalken auf Null senken zu können.

News: Star Wars Battlefront 2 mit Kampagne - Neue Map für Battlefield 1 bringt Granaten-Armbrust 3:25 News: Star Wars Battlefront 2 mit Kampagne - Neue Map für Battlefield 1 bringt Granaten-Armbrust

Zusätzlich wurde auch der Aim-Assist angepasst. Seit Release von Battlefield 1 war der Aim-Assist relativ stark spürbar und selbst Waffen in der Hüft-Position konnten Gegner bereits erfassen. Dies wurde nun korrigiert und so funktioniert die Zielhilfe nun nur noch, wenn die eigene Waffe tatsächlich zum Zielen angelegt wird.

Eine große Neuerung betrifft außerdem die Wiederbeleben-Fähigkeit der Sanitäter. Ab sofort besitzt die Spritze eine Abklingzeit, um das Zurückholen von gefallenen Mitspielern ein wenig zu erschweren. Allerdings wird diese Abklingzeit komplett auf Null gesetzt, wenn sich ein Munitionskasten der Unterstützer-Klasse in Reichweite befindet. So soll das Teamplay zwischen beiden Klassen noch stärker gefördert werden. Ganz generell sollen die Versorgungskästen der Sanitäter und Unterstützer nun schneller und zuverlässiger ihre Boni gewähren.

Wie gefällt euch die neue Karte Giant's Shadow? Konntet ihr sie bereits ausprobieren?

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.