Borderlands 3: Patch 1.03 bufft FL4K, aber jetzt wird Moze generft

Gearbox schraubt weiter an den Kammerjägern von Borderlands 3 und sorgt zudem dafür, dass ein paar Bosskämpfe einfacher werden. Patch 1.,03 macht es möglich.

von Hannes Rossow,
04.10.2019 10:19 Uhr

Zane bleibt unangetastet, dabei sind viele Fans unzufrieden mit dem Agenten. Zane bleibt unangetastet, dabei sind viele Fans unzufrieden mit dem Agenten.

In Borderlands 3 und dem Meta-Game der Kammerjäger kehrt einfach keine Ruhe ein. Nach den letzten Änderungen, die vor allem FL4K-Spieler trafen, schiebt Gearbox die nächsten Balancing-Anpassungen an den Start. Patch 1.03 bufft jetzt wieder ein paar FL4K-Fertigkeiten und bremst dafür Moze etwas aus.

Borderlands 3
Fan hat unverschämtes Glück & findet Legendary im Müll

Ansonsten werden Bugs gefixt und drei Bosse werden leichter.

FL4K steht wieder auf und wird gebufft

Rakks lohnen sich jetzt immer: Falls ihr einen FL4K-Build spielt, der auf den Rakk-Angriff aufbaut, dürft ihr euch jetzt freuen. Die geflügelten Biester des Bestienmeisters bekommen nun einen garantierten Status-Effekt, den sie auf Gegner ausüben.

Aber auch sonst können sich die Buffs von FL4K sehen lassen:

  • Rakk-Angriff sorgt mit 100 prozentiger Chance für einen Status-Effekt
  • Keine Spuren hinterlassen jetzt mit Abklingzeit von 2 Sekunden
  • Barbarisches Brüllen: Stat-Bonus wird um 100% erhöht
  • Unsere Haustiere schubsen Koop-Partner nicht mehr herum
  • Wenn wir looten und das Haustier ist im Weg, werden wir den Begleiter nicht mehr versehentlich streicheln - die Priorisierung der Buttons wurde angepasst

Sorry Moze-Fans, der Granaten-Build ist jetzt dahin

Keine endlosen Granaten mehr: Einer der beliebtesten (und stärksten) Builds von Moze basiert auf dem Vernichtungsmittel-Talent im Sprengmeisterin-Talentbaum. Wer es clever angestellt hatte, bekam immer wieder Granaten zurück, wenn indirekter Schaden verursacht wurde - teilweise sogar schneller, als die Granaten verbraucht wurden.

Am Ende konnten ohne Unterbrechung Granaten geworfen werden und diesen Build will Gearbox jetzt verhindern. Dafür wurde eine Abklingzeit von 2 Sekunden eingeführt, um den Spieler zu Pausen zu zwingen.

Borderlands 3 stutzt seine Bosse weiter zurecht

Diese Bosse waren zu stark: Nachdem schon KillaVolt generft werden musste, weil sein Kampf etwas zu knackig war, werden nun auch drei weitere Boss-Gegner angepasst.

Dieses Mal erwischt es:

  • Gigamind
  • Katagawa-Ball
  • Billy the Anointed

Alle drei verfügen nun über weniger Lebenspunkte und/oder weniger Schild-Regeneration. Das passt natürlich perfekt zur frisch gestarteten Boss-Woche, wo wir erhöhte Chance auf bestimmte Legendarys bei Boss-Gegnern haben. Gigamind und Katagawa-Ball haben aktuell ebenfalls eine erhöhte Chance auf Legendarys.

Borderlands 3
Alle Bosse, wo ihr sie findet & ihre Legendary Drops

Mehr über die weiteren Anpassungen und Bugfixes von Borderlands 3-Patch 1.03 könnt ihr in den offiziellen Patch Notes nachlesen.

Welchen Kammerjäger spielt ihr und welche Änderungen wünscht ihr euch?


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen