Borderlands 3 jetzt auf Google Stadia, aber die Version ist 2 Monate alt

Borderlands 3 gibt es jetzt auch für Google Stadia. Allerdings erscheint der Shooter für den Streaming-Service in einer Fassung, die fast 2 Monate alt ist und der die neuesten Updates fehlen.

von David Molke,
18.12.2019 10:53 Uhr

Borderlands 3 wird für Google Stadia zwar damit beworben, dass Updates nicht erst heruntergeladen werden müssen, aber die Version des Spiels hinkt mit den Updates hinterher. Borderlands 3 wird für Google Stadia zwar damit beworben, dass Updates nicht erst heruntergeladen werden müssen, aber die Version des Spiels hinkt mit den Updates hinterher.

Borderlands 3 gibt es jetzt auch auf Googles Streaming-Service Stadia. An sich ist das eine gute Nachricht für alle Early Adopter, die eines der Start-Angebote gekauft haben. Aber es gibt auch eine schlechte Nachricht: Die Version ist nicht aktuell, sondern verfügt lediglich über die Updates, die bis zum 24. Oktober ausgerollt wurden.

Das heißt, dass Google Stadia-Besitzer zwar Borderlands 3 spielen können, aber mit einer alten Fassung vorlieb nehmen müssen. Obwohl die damit beworben wird, das sofort losgespielt werden kann, ohne auf lästige Downloads von Updates warten zu müssen.

Google Stadia-Spieler bekommen nur eine alte Borderlands 3-Version

Es wirkt fast absurd: Eigentlich besteht einer der größten Vorteile von Google Stadia darin, die gekauften Spiele sofort spielen zu können. Ohne Download, Installation oder vorheriges Runterladen und Durchführen von Updates. Das ist zwar auch bei Borderlands 3 so (und wird auch so beworben), aber hier fehlen einfach die neuesten Updates.

Wieso ist das so? Das bleibt leider völlig unklar: Es gibt keine Erklärung dafür. Gearbox schreibt auf der offiziellen Webseite lediglich, dass geplant sei, Borderlands 3 Anfang 2020 überall auf den gleichen Stand gebracht zu haben.

"[..] im Moment profitiert die Version des Spiels, die du auf Stadia spielst, von den Updates und Fehlerbehebungen, die bis 24. Oktober veröffentlicht wurden. "

Dadurch, dass vorher extra betont wird, dass weder Spiel noch Updates heruntergeladen werden müssen, sendet Gearbox hier ziemlich widersprüchliche Nachrichten. Ein gelungener Release sieht irgendwie anders aus.

Im selben Text werden dann auch noch die Dinge aufgezählt, die es aktuell nicht im Spiel gibt beziehungsweise was noch kommt. Dazu gehört der DLC Moxxis Überfall auf den Handsome Jackpot, der "Anfang 2020 auf Stadia" kommen soll und diese Woche für die anderen Plattformen erscheint. Aber da kommt beziehungsweise fehlt noch mehr:

"Erwähnenswerte Features, die schon bald in der Stadia-Version von Borderlands 3 enthalten sein werden, sind unter anderem Endspiel-Inhalte wie Eliminierung in der Maliwan-Geheimanlage und der Chaosmodus 4, spezielle Beute-Pools für Bosse und zusätzlicher Platz in der Bank."

Mehr News zum Thema:

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.