Call of Duty: Black Ops 3 - Spieler erreicht 1 Million Kills nach über 3800 Stunden Spielzeit

Trotz des Erfolgs von Call of Duty: WW2 bleibt Black Ops 3 weiterhin sehr beliebt bei den Fans.

von Maximilian Franke,
12.03.2018 10:35 Uhr

Einige Spieler stecken weiterhin viel Zeit in Call of Duty: Black Ops 3.Einige Spieler stecken weiterhin viel Zeit in Call of Duty: Black Ops 3.

Mit Call of Duty: WW2 kehrte Activision dem Zukunfts-Szenario vorerst den Rücken. Nach dem eher mäßigen Call of Duty: Infinite Warfare forderten viele Fans die Rückkehr in bodenständigere Kämpfe. Die Rechnung ging auf, WW2 war eines der erfolgreichsten Spiele 2017. Das heißt aber nicht, dass ältere Serienteile nun keine Rolle mehr spielen.

Insbesondere Call of Duty: Black Ops 3 von 2015 hat weiterhin eine sehr aktive Community. Ein Beweis dafür lieferte nun der Spieler MaLLOThaPr1nc3 auf der Playstation 4. Nach insgesamt 160 Tagen Spielzeit, also über 3800 Stunden, erreichte er 1 Millionen Kills und teilte seinen Meilenstein auf Twitter.

Er selbst stellt die Frage an die Entwickler von Treyarch, ob es sich dabei um einen Weltrekord handelt. Bei der beeindruckenden Spielzeit scheint das durchaus möglich, bestätigt hat es Treyarch allerdings bisher nicht.

Obwohl Black Ops 3 nun bereits drei Jahre alt ist, konnten sich die Spieler vor kurzem über neuen Content freuen. Grund dafür war die offizielle Ankündigung des direkten Nachfolgers Call of Duty: Black Ops 4, welches am 12. Oktober 2018 erscheinen soll.

Call of Duty: Black Ops 3 - Test-Video: Das bislang umfangreichste Call of Duty 5:43 Call of Duty: Black Ops 3 - Test-Video: Das bislang umfangreichste Call of Duty


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen