Call of Duty Black Ops: Cold War: Die besten Waffen und Aufsatz-Loadouts

Welche Waffen ihr in Black Ops: Cold War wählen solltet und welche Aufsätze sich am besten eignen, erfahrt ihr hier.

von Erik Körner,
27.11.2020 19:00 Uhr

Diese Waffen können wir für den Multiplayer von Black Ops Cold War empfehlen. Diese Waffen können wir für den Multiplayer von Black Ops Cold War empfehlen.

Call of Duty Black Ops: Cold War bietet eine ausgewogene Mischung aus altbekannten und neuen Waffen. Obendrein winkt ein große Auswahl von zahlreichen Aufsätzen, die unterschiedliche Vor- und Nachteile bringen. Da kann man schnell die Orientierung verlieren. In diesem Guide haben wir unsere bevorzugten Waffen und Aufsätze jeder Waffenkategorie für euch zusammengestellt.

Damit ihr euch nicht wundert: Wir haben bewusst keine Visiere berücksichtigt. Nicht nur sind sie eine klare Geschmacksfrage. Sie bieten auch die wenigsten Vorteile beziehungsweise Verbesserungen aller Aufsätze. Falls ihr nicht auf euer Lieblingsvisier verzichten wollt, könnt ihr natürlich einen der Aufsätze in unseren Loadouts damit ersetzen.

Ebenso haben wir uns auf fünf Aufsätze und einen Aufsatz pro Kategorie beschränkt. Wir wissen: Nicht alle benutzen die Gesetzesbrecher- oder Revolverheld-Wildcard, die mehr Aufsätze erlauben. Aber auch hier laden wir euch zum Experimentieren ein.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um die für uns besten Waffen und Aufsätze, weswegen wir sie euch auch empfehlen. Da der Spielstil vieler Spieler*innen unterschiedlich ist, muss die Empfehlung natürlich nicht punktgenau auf euch zutreffen. Deswegen nochmal der Hinweise: experimentiert!

Empfehlung für Sturmgewehre

Krig 6

Freigeschaltet ab: Level 19

Die Krig 6 ist womöglich der beste Freund, den ihr euch im Multiplayer von Black Ops: Cold War wünschen könnt - in erster Linie, weil die Waffe keine dramatischen Schwächen aufweist. Sie ist auf größere Distanzen präzise und hat eine beeindruckende Feuerkraft sowie Feuerrate.

Mit diesem Loadout möchten wir die Vorzüge der Krig 6 noch stärker betonen. Mündung und Unterlauf verringern den ohnehin moderaten Rückstoß noch weiter. Der Lauf erhöht die effektive Schadensreichweite um weitere 50%, während der Handgriff euch nahezu immun gegen Zurückzucken bei Treffern macht. Zum Schluss: Das Magazin erhöht nicht nur eure Magazingröße von 30 auf 50 Schuss, sondern verringert auch die Nachladezeit.

Empfehlenswerte Aufsätze für die Krig 6

  • Mündung: Socom-Eliminator
  • Lauf: 19.7" Zugriff
  • Unterlauf: Feldagentengriff
  • Magazin: Schnelles Salven-50-Schuss-Magazin
  • Handgriff: Luft-Elastik-Umwicklung

AK-47

Freigeschaltet ab: Level 7

Ganz konnten wir doch nicht auf die legendäre AK-47 verzichten. Denn schlechter als die Krig 6 ist sie nicht, sie hat nur andere Qualitäten. Zwar hat sie eine niedrigere Feuerrate und einen höheren Rückstoß. Die kann sie aber mit ihrem höheren Schaden und ihrer stärkeren Durchschlagskraft ausgleichen.

Mittlerweile hat das folgende Aufsatz-Loadout in der Call-of-Duty-Community an Beliebtheit gewonnen. Es versucht, den Rückstoß der AK-47 so weit wie möglich zu reduzieren und dabei ihre Feuerkraft zu maximieren. Dadurch wird das Sturmgewehr fast so präzise wie ein Laserstrahl. Sicherlich habt ihr schon gemerkt: Dieses Loadout ähnelt dem der Krig 6. Unterschiedlich sind nur die Namen der Aufsätze.

Empfehlenswerte Aufsätze für die AK-47

  • Mündung: KGB-Eliminator
  • Lauf: 18.2" VDV Verstärkt
  • Unterlauf: Speznas-Griff
  • Magazin: Schnelles VDV-50-Schuss-Magazin
  • Handgriff: GRU-Elastik-Umwicklung

Empfehlung für Maschinenpistolen

Milano 821

Freigeschaltet ab: Level 13

Moment, warum nicht die MP5? Eine berechtigte Frage. Bereits kurz nach Launch von Black Ops: Cold War kristallisierte sich die MP5 als klarer Favorit in ihrer Kategorie heraus. Damit trat sie in die Fußstapfen der MP5 aus Modern Warfare und Warzone, die beide als overpowert galten. Schon recht schnell nach dem Launch des Spiels erschien aber Patch 1.06, der die MP5 nerfte. Ihre effektive Reichweite wurde um 33% verringert und die veränderte Kugelflugbahn erschwert es, konstant auf Gegner*innen zu bleiben.

Darum haben wir die Milano 821 gewählt. Zwar ist sie in einigen Kategorien etwas schwächer als die MP5, dafür ist sie ab Werk um einiges genauer und nahezu genauso tödlich.

Das folgende Aufsatz-Loadout ist vor allem für schnelle Spieler*innen geeignet. Wir haben versucht, die Milano 821 fürs Schießen aus der Hüfte zu optimieren, verbesserte Genauigkeit inklusive. Zudem haben wir auf ein großes, schnell nachladbares Magazin geachtet und einen Schalldämpfer aufgeschraubt. Dadurch könnt ihr länger über die Map huschen, ohne dass eure Schüsse eure Position auf der Karte verrät.

Empfehlenswerte Aufsätze für die Milano 821

  • Mündung: Mündungsfeuerdämpfer
  • Körper: SWAT-5MW-Lasermarkierer
  • Unterlauf: Vordergriff
  • Magazin: Schnelles Salven-55-Schuss-Magazin
  • Handgriff: SASR-Dschungelgriff

Empfehlung für Taktische Gewehre

M16

Freigeschaltet ab: Level 10

Ähnlich wie der MP5 ging es den zwei besten taktischen Gewehren im Patch 1.06. Sowohl die M16 als auch die AUG wurden massiv generft. Die M16 hat es in jeder erdenklichen Kategorie erwischt: reduzierte Feuerrate, langsamere Bewegungsgeschwindigkeit beim Schießen, ein größerer Abstand zwischen einzelnen Bursts, etc. Die Patch Notes der AUG lesen sich ähnlich.

Warum dann noch die M16? Einerseits sind die zwei übrigen taktischen Gewehre halbautomatisch und damit keine Konkurrenz. Burst-Waffen wie die M16 sind im Vergleich deutlich großzügiger, wenn ein oder zwei Schüsse daneben gehen. Andererseits ist die M16 trotz aller Nerfs weiterhin eine hervorragende Wahl.

Mit diesem Loadout haben wir versucht, einige der Nerfs auszugleichen und die bleibenden Stärken der M16 hervorzuheben. Wie bei der Krig 6 sorgen die Mündung und der Unterlauf für eine bessere Rückstoßkontrolle und Mündungsfeuer-Abschirmung. Ergänzend optimiert der Lauf unseren Schaden, die Schadensreichweite und die Projektilbeschleunigung. Natürlich sind auch wieder die Luft-Elastik-Umwicklung und ein so großes wie schnelles Magazin als I-Tüpfelchen am Start.

Empfehlenswerte Aufsätze für das M16

  • Mündung: SOCOM-Eliminator
  • Lauf: 20.5" Sonderkommando
  • Unterlauf: Feldagenten-Vordergriff
  • Magazin: Schnelles Salven-54-Schuss-Magazin
  • Handgriff: Luft-Elastik-Umwicklung

Empfehlung für Leichte MGs

Stoner 63

Freigeschaltet ab: Level 4

Zugegeben: Leichte MGs sind vielleicht nicht die erste und auch nicht die zweite Wahl in schnellen Shootern wie Call of Duty. Oft sind sie schwer, langsam und weniger präzise als Sturmgewehre. Da hilft auch ihr gigantisches Magazin wenig. Die Stoner 63 versucht aber, mit diesem Klischee zu brechen. Ja, die RPD und das M60 haben mehr Feuerkraft. In Sachen Präzision kommen beide allerdings nicht an die Stoner 63 heran.

Unser Aufsatz-Loadout konzentriert sich darauf, die Stoner 63 so flott wie möglich zu machen. Der gekürzte Lauf und der Schaft erhöhen euer Tempo beim Laufen und Schießen. Leider reduziert der Feldagentengriff diesen Bonus ein wenig. Dafür verbessert er die ohnehin schon überdurchschnittliche Präzision. Der Handgriff bringt 90% Zuckungsresistenz und das gigantische Magazin erlaubt euch nahezu ununterbrochenes Unterdrückungsfeuer.

Empfehlenswerte Aufsätze für das Stoner 63

  • Lauf: 16" Gekürzt
  • Unterlauf: Feldagenten-Vordergriff
  • Magazin: Schnelles Salven-125-Schuss-Magazin
  • Handgriff: Feld-Tape
  • Schaft: SAS-Kampf-Schaft

Empfehlung für Sniper

Pelington 703

Freigeschaltet ab: Level 4

Modern Warfare 2-Fans aufgepasst: Wir haben uns erlaubt, die Pellngton 703 in eine tödliche Quick-Scope-Maschine zu verwandeln. Die Mündung verbessert die Waffenbewegungskontrolle. Lauf und Unterlauft übernehmen den Bärenanteil der Arbeit: Mehr Schaden, höhere Feuerrate, bessere Projektilbeschleunigung und schnelleres Nachladen. Zwar müssen wir im Gegenzug etwas Munitionskapazität einbüßen. Das größere Magazin gleicht diesen Nachteil aber aus. Mittlerweile solltet ihr ja mit der Luft-Elastik-Umwicklung vertraut sein. 90% Zurückruckungsresistenz und - in diesem Fall viel wichtiger - eine schnellere Scope-In-Zeit sind zu gut, um sie nicht mitzunehmen.

Solltet ihr euch Fragen, warum wir uns für die Pelington 703 entschieden haben: Sowohl die LW3-Tundra als auch die M82 sind ab Werk langsamer und ungenauer. Beides sind Kriterien, bei denen fürs schnelle Snipen keine Kompromisse gemacht werden sollten. Da ist ist minimal niedrigere Feuerkraft der Pelington 703 ein akzeptabler Kompromiss. Selbst ein Schuss in die Brust reicht bei diesem Gewehr für einen Kill.

Empfehlenswerte Aufsätze für das Pelington 703

  • Mündung: Stabilisierer .308
  • Lauf: 26.5" Tigerteam
  • Unterlauf: Zweibein
  • Magazin: 7-Schuss
  • Handgriff: Luft-Elastik-Umwicklung

Empfehlung für Schrotflinten

Gallo SA12

Freigeschaltet ab: Level 34

Kaum eine andere Waffe ist uns in den letzten paar Wochen häufiger im Sekundärwaffen-Slot begegnet als die Gallo SA 12. Sie schlägt zu wie eine Abrisskugel. Und als halbautomatische Schrotflinte hat sie obendrein eine hohe Feuerrate. Das macht den ein oder anderen verfehlten Schuss weniger dramatisch als bei der Hauer 77. Zwar hat sie noch mehr Wucht. Aber ihre deutlich langsamere Feuerrate verlangt eurem Zielvermögen mehr ab. Gerade in hektischen Nahkämpfen ist das ein unbrauchbarer Nachteil.

Mit diesem Loadout haben wir versucht, die Gallo SA 12 für zwei Szenarien zu optimieren. Erstens: Wie schon erwähnt soll sie eine potente Zweitwaffe abgeben. Zweitens: In engen Korridoren oder kleinen Räumen soll sie euer Sturmgewehr obsolet machen. Die Mündung erhöht die Streuung, sodass ihr Gegner*innen in unmittelbarer Nähe garantiert treffen werdet.

Zusätzlich erhöht der Lauf den Schaden der Gallo SA 12 um ganze 81%. Körper und Handgriff verbessern die Genauigkeit beim Schießen aus der Hüfte beziehungsweise lindern das Zurückzucken. Das großzügige Magazin verhindert, dass ihr oft nachladen müsst. Nicht, dass das bei fast doppeltem Schaden überhaupt häufig nötig wäre.

Empfehlenswerte Aufsätze für die Gallo SA12

  • Mündung: Entenschnabel-Vertikalverengung
  • Lauf: 24.8" Sonderkommando
  • Körper: SWAT-5mw-Laser-Markierer
  • Magazin: Stanag-12-Schuss-Rohr
  • Handgriff: Feld-Tape

Empfehlung für Pistolen

1911

Freigeschaltet ab: Level 10

Falls Schrotflinten nicht euer Fall sein sollten, haben wir sicherheitshalber noch ein Loadout für die 1911 zusammengestellt. Sie hat etwas mehr Feuerkraft als die Diamatti und eine höhere Feuerrate als die Magnum.

Von allen drei Pistolen ist die 1911 deshalb in unseren Augen die beste Option für eine Zweitwaffe - oder besser gesagt Notfallwaffe. Ziel dieses Loadouts ist, die Genauigkeit, Reichweite und Munitionskapazität zu erhöhen. Somit solltet ihr euch auf kurze bis mittlere Distanz flott und präzise wehren können.

Empfehlenswerte Aufsätze für die 1911

  • Mündung: Mündungsfeuerbremse .45er APC
  • Lauf: 5.63" Zugriff
  • Körper: SWAT-5mw-Laser-Markierer
  • Magazin: 12-Schuss-Schnelllademagazin
  • Handgriff: SASR-Dschungelgriff

Empfehlung für Raketenwerfer

Cigma 2

Freigeschaltet ab: Level 4

Die Wahl des besten Raketenwerfers ist uns dank des Cigma 2 relativ leicht gefallen. Entscheidet ihr euch für ihn als Zweitwaffe, müsst ihr zwar auf die Gallo SA 12 oder 1911 verzichten. Dafür habt ihr aber die Garantie, stets gegen gegnerische (Konter-)Spionageflugzeuge gewappnet zu sein.

Seid aber vorsichtig: So viel Feuerkraft kommt mit einem hohen Preis. Bis der Cigma 2 ein Ziel im Lock-On hat und die Rakete trifft, vergehen einige Sekunden. Achtet also darauf, keine Gegner*innen in eurer unmittelbaren Nähe zu haben, wenn ihr auf Flugzeugjagd geht.

Welche Waffen beziehungsweise Aufsätze benutzt ihr eigentlich am liebsten? Schreibt sie uns in die Kommentare!

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.