Call of Duty: WW2 - Versehentlich mit XP-Boost gelauncht, am Wochenende sogar dreifache XP

Durch einen Fehler haben Call of Duty: WW2-Spieler schon seit dem Launch des Shooters mehr Erfahrung erhalten, als ihnen eigentlich zusteht. Nachteile soll das jetzt aber nicht haben.

von Hannes Rossow,
13.11.2017 13:30 Uhr

Call of Duty: WW2 hat aus Versehen allen Spielern einen Vorteil verschafft. Call of Duty: WW2 hat aus Versehen allen Spielern einen Vorteil verschafft.

Wer sich gewundert hat, dass der Multiplayer-Fortschritt in Call of Duty: WW2überraschend schnell vonstatten geht, erfährt jetzt den Grund dafür. Offenbar war zum Launch versehentlich ein Boost aktiviert, der Spielern die doppelte Erfahrung spendiert hat. Als Activision am vergangenen Wochenende eben diesen Bonus freischalten wollte, gab es gleich die dreifachen XP für alle Spieler. Jetzt ist der Fehler aufgefallen.

Mehr:Call of Duty: WW2 - Update 1.05 bringt bessere Performance & Balance-Änderungen

Auf Reddit meldete sich jetzt Sledgehammer Games-Mitbegründer Michael Condrey zu Wort und gestand, dass sein Team unfreiwillig schon zum Launch einen Erfahrungs-Boost aktiviert hatte.

"Wir haben versehentlich mit doppelter Erfahrung gelaunched. Jeder bekommt seit dem 3. November die zweifache XP-Menge und als wir Donnerstagnacht die Playlist-Änderungen vorgenommen haben, haben wir dann effektiv den dreifachen XP-Boost aktiviert."

Heute soll der Fehler rückgängig gemacht werden und jeder Spieler bekommt nur noch die Menge an Erfahrung, die von Beginn an von den Entwicklern beabsichtigt war. Offenbar bedeutet das aber nicht, dass der bisherige Fortschritt teilweise wieder rückgängig gemacht wird. Laut Condrey haben Spieler, die davon profitierten, jetzt eben einen Vorsprung, der wohl bleiben wird.

Habt ihr die Extra-XP ausnutzen können?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.