CoD Vanguard-Alpha: Fans sind genervt von Sichtbarkeit und keiner richtigen Deckung

Wer am Wochenende die PS4- und PS5-Alpha von Call of Duty Vanguard gespielt hat, konnte sich einen ersten Eindruck verschaffen. Bei vielen bleiben gemischte Gefühle zurück.

von David Molke,
30.08.2021 16:00 Uhr

Call of Duty Vanguard: Die Alpha sorgt für vielfältige Reaktionen. Call of Duty Vanguard: Die Alpha sorgt für vielfältige Reaktionen.

Call of Duty Vanguard kommt bei dne Spieler*innen der Alpha sehr unterschiedlich an. Das Feedback ist ziemlich durchwachsen und gemischt. Viele Fans hatten offenbar sehr viel Spaß, einige aber ganz und gar nicht. Angesichts der frühen Alpha-Version dürfte sich noch einiges ändern, was hier kritisiert wurde. Darum solltet ihr euch definitiv noch nicht zu früh freuen oder ärgern, bis zum Launch kann sich noch viel tun.

CoD Vanguard: Alpha-Gameplay kommt gut an, aber es gibt auch viel Kritik

Darum geht's: Am vergangenen Wochenende konnten alle mit einer PS4 oder PS5 schon mal in den Champion Hill-Modus hineinschnuppern. Allerdings nur als Alpha-Version, das Ganze gibt also nur einen ersten Eindruck ab und repräsentiert nicht das fertige, finale Gameplay. Nichtsdestotrotz lassen sich wahrscheinlich schon einige Tendenzen erkennen.

Gemischtes Feedback: Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und so kommt auch die Vanguard-Alpha unterschiedlich gut an. Viele Fans freut offenbar, dass sich das Gunplay und die TTK eher wieder in Richtung Modern Warfare bewegen und CoD Black Ops Cold War hinter sich lassen. Abgesehen davon, dass die Sichtbarkeit der Gegner wohl weiterhin ein Problem bleibt.

Link zum Reddit-Inhalt

Ansonsten kamen einige Neuerungen nicht besonders gut an, wie zum Beispiel die Möglichkeit, durch beinahe alle Deckungen hindurch schießen zu können.

Auch am Champion Hill-Modus und dessen Aufbau gibt es Kritik, der Sound stößt ebenfalls nicht nur auf Gegenliebe. Hier auf Reddit findet ihr noch mehr Details.

Link zum Reddit-Inhalt

Das fanden viele gut:

  • Der Ghost-Perk macht euch nur noch unsichtbar, wenn ihr euch bewegt.
  • Beim Auflegen eurer Waffen könnt ihr euch noch seitlich bewegen.
  • Die Time to Kill ist wieder niedriger, als es bei Cold War der Fall war.
  • Champion Hill macht Spaß und fördert viele verschiedene Spielstile.
  • Game- und Gunplay wirkt auf viele solide und gewohnt gut.
  • Schritte sind jetzt nicht mehr so laut wie sie es in Cold War waren.

Das wird kritisiert:

  • Gegner-Sichtbarkeit problematisch
  • Namen durch Wände sichtbar
  • Spawns teilweise direkt im Sichtfeld der Gegner
  • Durch fast alle Deckungen kann hindurch geschossen werden
  • Waffen-Sounds klingen zu schwach
  • Schussgeräusche der anderen Matches zu laut und störend
  • Bewegungsgeschwindigkeit kommt manchen Fans zu langsam vor.
  • Kein FOV-Slider
  • Mini-Map wie in Modern Warfare

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Einige CoD-Profis wie jackfrags, Drift0r oder XclusiveAce stören sich zum Beispiel auch an der Minimap, die wieder wie in CoD MW zu funktionieren scheint. Die Spawns müssen wohl dringend überarbeitet werden und fast alle vermissen schmerzlich einen FOV-Slider. Zusätzlich frustriert der Waffen-Sound und dass die Schüsse der anderen Matches so laut zu hören sind.

Dabei gilt natürlich nach wie vor zu beachten, dass es sich beim bisherigen Test nur um eine Alpha-Version handelt. Sie hat auch nur einen Modus enthalten und dementsprechend muss das nicht repräsentativ für das gesamte Spiel stehen. Bis zum Launch dauert es auch noch zwei Monate, womöglich ändert Sledgehammer also noch einige Details.

Wie hat euch die CoD Vanguard-Alpha gefallen? Was fandet ihr besonders gut, was wünscht ihr euch anders?

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.