CoD Warzone: Fans sind genervt vom neuen Gulag und wollen das alte zurück

Die Änderungen in Call of Duty Warzone spalten die Fangemeinde und sorgen für hitzige Debatten. Vor allem das Gulag: Viele wünschen sich das alte, schnörkellose Gulag zurück.

von David Molke,
27.04.2021 11:31 Uhr

Das alte Warzone-Gulag war symmetrisch, klein, direkt und unkompliziert, ist jetzt aber weg. Das alte Warzone-Gulag war symmetrisch, klein, direkt und unkompliziert, ist jetzt aber weg.

Call of Duty: Warzone regt mit einigen Design-Entscheidungen zu Diskussionen in der Spieler:innenschaft an. Die überarbeitete Verdansk 84-Map gehört genauso dazu wie das neue Gulag-Layout. Viele Fans können mit der komplexeren Karte nichts anfangen und wünschen sich das schnelle, direkte sowie schlichte Original-Gulag mit den Duschen zurück.

CoD Warzone sollte das schnörkellose alte Gulag zurückbringen, fordern Fans

Was ist das Gulag? Eine der wichtigsten Erweiterungen der klassischen Battle Royale-Formel: Segnet ihr in der Warzone das Zeitliche, kommt ihr ins sogenannte Gulag. Dort habt ihr die einmalige Chance, einen 1v1-Kampf zu bestreiten und wer den gewinnt, erhält einen Respawn und kommt zurück ins laufende Match.

Als CoD Warzone vor einem guten Jahr veröffentlicht wurde, hat das Gulag zumindest einigermaßen zu seinem Namen gepasst. In einer symmetrisch aufgebauten, sehr kleinen Map mit einigen ekligen Duschen ging es in der Regel sehr schnell zur Sache. Dann gab es nach und nach Veränderungen an den Waffen.

Das ist neu: Mittlerweile wurde das Map-Layout allerdings schon zweimal ausgetauscht. Zuerst hat es uns in eine Art Nuketown-Ableger verschlagen, aber auch das liegt jetzt in der Vergangenheit. Mit Season 3 und dem eher enttäuschenden Verdansk 84-Overhaul hat ein neues, noch komplizierteres Layout Einzug gehalten, das sich an der Standoff-Map orientiert.

CoD Cold War & Warzone: Gameplay-Trailer stellt die neuen Inhalte von Season 3 vor 1:59 CoD Cold War & Warzone: Gameplay-Trailer stellt die neuen Inhalte von Season 3 vor

Viele Warzone-Fans reagieren auf die neuen Veränderungen entnervt. Sie wünschen sich das unkompliziertere Layout der ersten Gulag-Map zurück. Die neue Version sei zu langwierig, biete zu viel Platz für Camper und stehe auch der eigentlichen Ursprungs-Idee entgegen.

Dementsprechend gibt es auf Reddit & Co haufenweise Beiträge, in denen genau das thematisiert wird. Da wird unter anderem diskutiert, dass das alte Gulag immer fair gewesen sei. Das neue stelle vielmehr ein Labyrinth dar und auch die unterschiedlichen Ebenen seien eher hinderlich.

Link zum Twitter-Inhalt

Andere finden's super: Es gibt natürlich auch die Stimmen, die dem neuen Gulag-Layout sehr viel abgewinnen können. Mehr Ebenen und Wege würden mehr Möglichkeiten bieten, Runden zu gewinnen und machen alles taktischer. Wieder andere finden alle drei Gulags gleich gut und wünschen sich eine Art Rotation.

Kehrt das Original zurück? Dass die alten Gulag-Varianten zurückkommen, wirkt allerdings sehr unwahrscheinlich. Zumindest, wenn wir davon ausgehen, dass sie fester Bestandteil der alten Verdansk-Map waren. Die soll laut offiziellen Angaben nämlich definitiv nie wieder zurück kommen.

Was haltet ihr vom neuen Gulag? Welches war/ist eure Lieblingsvariante und warum?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.