Wertung: Crossing Souls im Test - Pixeliger Nostalgietrip mit Stolpersteinen

Wertung für PC,PlayStation 4
70

»Crossing Souls ist ein spaßiger, nostalgischer Spaziergang durch die 80er, dem es aber an einer eigenen Persönlichkeit fehlt.«

GamePro
Präsentation
  • detailverliebte Pixelgrafik
  • tolle 80er-Musik
  • Zeichentrick-Cutscenes
  • vielseitige Schauplätze
  • Copy & Paste bei Standard-Gegnern

Spieldesign
  • cooler Wechsel zwischen zwei Welten
  • spannende Bosskämpfe
  • abwechslungsreiches Gameplay
  • nervige Sprungpassagen
  • Rätsel sorgen für Frustrationsmomente

Balance
  • Bosskämpfe verlangen Taktik
  • faires Rücksetzsystem
  • viel Trial and Error
  • Steuerung teils hakelig
  • unlogische Skill-Verteilung

Story/Atmosphäre
  • klassische Adventure-Story
  • viele Referenzen
  • tolle 80er-Atmosphäre
  • nervige Charaktere
  • furchtbare Dialoge

Umfang
  • nette, optionale Retro-Collectables
  • optionale kleine Quests
  • fünf spielbare Charaktere
  • teilweise unnötig gestreckt
  • kein Wiederspielwert

So testen wir

Wertungssystem erklärt

4 von 4


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.