In Cyberpunk 2077 sollen über 1.000 NPCs einen eigenen Tagesablauf haben

Mit Cyberpunk 2077 startet im September ein heiß ersehnter Blockbuster, der in Sachen Umfang und glaubwürdige Spielwelt auf autarke NPCs setzt.

von Annika Bavendiek,
09.06.2020 14:52 Uhr

In Cyberpunk 2077 sollen über 1.000 NPCs einem eigenen Tagesablauf folgen. In Cyberpunk 2077 sollen über 1.000 NPCs einem eigenen Tagesablauf folgen.

Mit Cyberpunk 2077 erscheint im September eines der meist erwarteten Spiele des Jahres. Und der neue Blockbuster von CD Projekt RED soll dabei das schon hervorragende The Witcher 3: Wild Hunt nochmal überbieten. Um diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen, sollen über 1.000 NPCs in Cyberpunk 2077 mit einem eigenen Tagesablauf entwickelt werden, wie die Entwickler unseren Kollegen im GameStar-Podcast erzählten.

Cyberpunk 2077 bietet mehr handgemachte NPCs

Während einer Folge des GameStar-Podcasts erzählten die deutschen Entwickler Miles Tost und Philipp Weber von ihrer Mitarbeit beim polnischen Studio CD Projekt RED und Cyberpunk 2077. Darin ging es unter anderem, wenn auch nur kurz, um die NPCs in Cyberpunk 2077. Den Entwicklern nach soll das Spiel über 1.000 handgemachte NPCs bieten, die ihren eigenen Tagesablauf folgen.

Was bedeutet das? Je nach Spiel werden NPCs (Nicht-Spieler-Charaktere) unterschiedlich in die Spielwelt integriert. In einigen Spielen unterscheiden sie sich (fast) nicht voneinander, während sie in anderen Spielen mit eigenen Tagesabläufen versehen werden.

Um die Spielwelt realistischer wirken zu lassen, sind individuelle NPCs daher von Vorteil. In Cyberpunk 2077 sollen über 1.000 NPCs daher auch ihrer eigenen täglichen Routine folgen, also eine Liste an Aufgaben je nach Tageszeit abarbeiten.

NPCs in Witcher 3: Bereits in The Witcher 3, das 2015 erscheinen, baute CD Projekt RED NPCs wie Dorfbewohner mit eigenen Routinen ein. Im RPG gab es aber auch Bereiche, die keinen Tagesabläufen folgten. In Cyberpunk 2077 wollen die Entwickler hier also einiges verbessern.

Im Vergleich zu The Witcher 3 sollen die NPCs in Cyberpunk 2077 noch individueller werden. Im Vergleich zu The Witcher 3 sollen die NPCs in Cyberpunk 2077 noch individueller werden.

Mehr Infos und Anekdoten der Entwicklern Miles Tost und Philipp Weber könnt ihr euch unter anderem in der (PS Plus-freien) 81. Folge des GameStar-Podcasts anhören.

Das Action-RPG Cyberpunk 2077 erscheint am 17. September für PC, PS4 und Xbox One. Versionen für Google Stadia und die Next Gen-Konsolen soll folgen.

Cyberpunk 2077 - Limitierte Xbox One X enthält versteckte Botschaft   28     2

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 - Limitierte Xbox One X enthält versteckte Botschaft

Was haltet ihr von so individuellen NPCs? Findet ihr, der Aufwand lohnt sich, oder fallen euch solche Details nicht so auf?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen