Cyberpunk 2077: Drei Builds, die das RPG zum Kinderspiel machen

Falls ihr Probleme in Night City haben solltet, dann probiert einen dieser Charakter-Builds aus. Denn mit ihnen ist selbst der höchste Schwierigkeitsgrad locker zu schaffen.

von Stephan Zielke,
28.12.2020 11:30 Uhr

Diese Guides nutzen ein paar der stärksten (oder eher kaputten) Mechaniken von Cyberpunk 2077. Diese Guides nutzen ein paar der stärksten (oder eher kaputten) Mechaniken von Cyberpunk 2077.

Cyberpunk 2077 ist keine sehr ausbalancierte Erfahrung. Manche Waffen sind zu schwach, andere hingegen sind so überstark, dass sie das gesamte Spiel zu einem Spaziergang werden lassen. Doch darin liegt auch ein Reiz. Wie weit kann man es treiben, bis das Spiel lächerlich einfach wird? Dafür benötigt man nur eine eine gute Waffe, etwas Cyberware, und ein paar gut gesetzte Skillpunkte.

Wir haben die drei stärksten Builds für euch hier gesammelt:

Der Skippy-Headshot-Build

Skippy ist unschlagbar, wenn man ihn richtig nutzt. Skippy ist unschlagbar, wenn man ihn richtig nutzt.

Mittlerweile hat es sich in der Cyberpunk 2077-Community schon herumgesprochen, dass die Pistole "Skippy" eine der stärksten Waffen im Spiel ist. Diese Smart-Waffe verteilt grundsätzlich nur Kopfschüsse und schmilzt Endgegner so in wenigen Sekunden ein. Gegnergruppen haben auch keinerlei Chance gegen die vorlaute Pistole, da ein bis zwei Salven ausreichen, um ganze Camps zu dezimieren.

Die richtige Waffe

Skippy levelt einfach mit euch mit. Praktisch! Skippy levelt einfach mit euch mit. Praktisch!

Ihr erhaltet die Pistole bei einer Quest in Heywood, bei der ihr eine verlasse Waffe in einem Koffer findet. Da ihr hier keinen Gegner besiegen müsst, könnt ihr die Quest schon sehr früh erledigen, auch wenn ihr mit eurem Charakter weit unter dem Level für Heywood seid.

So kommt ihr an Skippy:

Cyberpunk 2077: Hier findet ihr Skippy & das kann die sprechende Pistole   4     1

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Hier findet ihr Skippy & das kann die sprechende Pistole

WICHTIG: Damit Skippy wirklich nur Kopfschüsse verteilt, müsst ihr ganz spezielle Dialogoptionen mit ihm auswählen. Wenn er euch fragt, ob ihr den Modus "Eiskalter Killer" oder "Häschenliebender Pazifist" wollt, dann nehmt die nicht tödliche Option des Pazifisten. Nach 50 Abschüssen wird Skippy dann eine Zufriedenheits-Umfrage mit euch starten. Auf die Frage, warum ihr niemanden töten wollt, müsst ihr antworten mit: "Keine Ahnung." Dann stellt Skippy auf "Eiskalter Killer" um und wird zukünftig nur noch Köpfe anvisieren.

Diese Attributpunkte braucht ihr

Mit Rio Bravo steigt euer Multiplikator für Kopfschüsse. Mit Rio Bravo steigt euer Multiplikator für Kopfschüsse.

Reflexe: Da ihr ausschließlich mit der Pistole spielt, solltet ihr zunächst 20 Punkte in Reflexe setzen. Verteilt dort eure Punkte in den Handfeuerwaffen-Baum. In diesem findet ihr massenhaft Vorteile, mit denen Skippy noch fataler wird. Besonders wichtig ist:

  • Rio Bravo

Damit werden eure Kopfschüsse noch tödlicher. Skillt danach:

  • Kein Entkommen
  • Wilder Westen

Mit der Kombination der beiden Vorteile wird eure Pistole zu einem besseren Scharfschützengewehr. Danach solltet ihr eure kritischen Treffer verbessern:

  • Hirnschmalz
  • Westworld
  • High Noon
  • Für eine Handvoll Eurodollar

So garantiert ihr, dass der ultimative Vorteil The Good, the Bad and the Ugly durchgehend aktiv ist, womit ihr 30% mehr Schaden und Panzerung erhaltet.

Coolness: Als wären die Pistolen-Talente nicht schon Overkill genug, könnt ihr durch Coolness noch stärker werden. Und dies mit nur wenigen Vorteilen. Mit elf Punkten könnt ihr schon die wichtigsten davon erreichen.

Aus dem Stealth-Baum braucht ihr:

  • Meuchelmord

Das sind noch einmal 15% mehr Schaden gegen jeden menschlichen Gegner. Danach braucht ihr noch einen Vorteil aus dem Killermaschine-Baum:

  • Mechanische Präzision

Damit richtet jeder Kopftreffer noch einmal 50% mehr Schaden an.

Anschließend steht es euch frei, wo ihr Punkte in die Attribute setzen wollt. Technische Fähigkeiten lohnen sich eher weniger, da Skippy automatisch mit euch mit levelt, so dass ihr ihn niemals upgraden müsst. Intelligenz ist nie verkehrt, um mit einem Breach-Protokoll alle Gegner vor dem Kampf zu schwächen. Wir raten aber eher zu Konstitution. Mit mehr Lebensenergie macht man nie etwas falsch, und ihr erhaltet Zugriff auf fantastische Cyberware.

Cyberware

Hier könnt ihr euch eher auf Defensive konzentrieren. Nehmt für den Frontalcortex die Cyberware mit, die euch mit jedem Kill heilt. Mit ihr werden Gegnergruppen zum Kinderspiel. Falls ihr nichts für Hacking übrig habt, könnt ihr auch das Betriebssystem austauschen, entweder durch Berserker oder alternativ Zeitlupe.

Der Widowmaker Tech-Schütze

Wände sind für Weicheier. Wände sind für Weicheier.

Falls ihr Wände für überbewertet haltet, dann dürfte das Widowmaker Gewehr perfekt für euch sein. Nach einer kurzen Ladung durchschlägt es mit seinen Kugeln Mauern als wären sie aus Pappmaschee. Damit könnt ihr locker ein Gebäude von Gegnern befreien, noch bevor diese die Tür erreichen. Praktisch, wenn euch dann jeder Schuss auch noch heilt.

Die richtige Waffe

Ihr erhaltet die Waffe während Panams Questreihe von einem Boss. Ihr erhaltet die Waffe während Panams Questreihe von einem Boss.

Das Widowmaker erhaltet ihr in der ersten Mission mit Panam, während der Hauptgeschichte. Wenn sie sich an ihrem ehemaligen Partner rächen möchte, könnt ihr es dessen toten Händen entreißen. Die Waffe feuert gleich mehrere Kugeln auf einmal. Wenn ihr nicht zielt, dann wirkt das Widowmaker dadurch eher wie eine Schrotflinte, als ein Präzisionsgewehr. Zielt ihr hingegen, so könnt ihr es für einen vernichtenden Feuerstoß aufladen, der alles in seinem Weg durchschlägt.

Diese Attributpunkte braucht ihr

Dank Blitzschnell läd die Widowmaker schneller ihre Schüsse auf. Dank Blitzschnell läd die Widowmaker schneller ihre Schüsse auf.

Technische Fähigkeit: Da das Widowmaker zu den Tech-Waffen zählt, könnt ihr besonders viel Schaden aus dem Techie-Baum herausholen. Außerdem wollt ihr die Waffe immer auf dem neuesten Stand halten. Daher lohnt es sich auch ein paar Punkte im Herstellungs-Baum zu investieren.

Schnappt euch bei Techie auf jeden Fall:

  • Bis zum Anschlag
  • Knarrengeflüster
  • Fuck all Walls
  • Überladung
  • Tesla
  • Blitzschnell
  • Blitzschlag
  • Superleiter

So wird jeder aufgeladene Schuss garantiert tödlich, selbst ohne das Endtalent Erneuerung, welches ihr auf jeden Fall auch skillen solltet, sobald es freigeschaltet ist.

Reflexe: Hier könnt ihr den Gewehr-Baum voll ausreizen. Die meisten Boni erhaltet ihr, indem ihr in Deckung seid und zielt. Perfekt für das Widowmaker, denn ihr wollt außer Reichweite bleiben und Gegner durch Wände hindurch erledigen. Achtet beim Skillen nur darauf, dass manche Talente, wie beispielsweise Spüre den Flow, nicht für Präzisionsgewehre zählen.

Coolness: Das Attribut solltet ihr wieder auf mindestens elf Punkte bringen. Dann könnt ihr Mechanische Präzision aus Kampfmaschine und Meuchelmord aus Stealth mitnehmen. So sind Kopfschüsse garantierte One-Hits.

Cyberware

Der Rückkopplungsschalter funktioniert nicht wie vorgesehen. Ob Bug oder gewollt kann uns aber egal sein. Der Rückkopplungsschalter funktioniert nicht wie vorgesehen. Ob Bug oder gewollt kann uns aber egal sein.

Hier wird es sehr interessant. Dank eures hohen Technische Fähigkeit Attributs erhaltet ihr Zugriff auf einzigartige Cyberware. Darunter befindet sich auch der Rückkopplungsschalter, der einen Slot in eurem Kreislaufsystem benötigt. Auf legendärer Stufe gewinnt ihr für jede Entladung einer voll aufgeladenen Tech-Waffe 10% Gesundheit zurück.

Doch die Beschreibung ist falsch!

Stattdessen stellt die Cyberware 10% pro abgefeuertem Schuss her. Da das Widowmaker mehrere Schüsse abfeuert, heilt ihr euch mit jedem Treffer voll. So könnt ihr eigentlich nicht mehr sterben, solange ihr nur mit geladenen Salven trefft. Sogar nach den Kämpfen könnt ihr euch noch heilen. Denn aus unerfindlichen Gründen zählt es auch, wenn ihr auf Leichen feuert.

Der Zero-Cooldown-Netrunner

Bleibt einfach in Deckung und spielt eure Gegner gegeneinander aus. Bleibt einfach in Deckung und spielt eure Gegner gegeneinander aus.

Ultimative Hacks sind nicht nur sehr stark, sondern ihr Einsatz macht auch sehr viel Spaß. Sie geben einem das Gefühl wirklich Macht über die Gegner zu haben und räumen effizient ganze Gang-Verstecke leer. Doch sie haben auch drei entscheidende Nachteile:

  1. Ihr Einsatz löst einen 120 Sekunden Cooldown aus, währenddessen ihr den Hack nicht erneut benutzen könnt.
  2. Viele der stärkeren Hacks haben sehr hohe Speicherkosten.
  3. Ihr trefft mit ultimativen Hacks nur ein Ziel. Die Auswirkungen auf andere Gegner in der Nähe sind etwas vom Zufall abhängig.

Doch mit ein wenig Cyberware, einem speziellen Cyberdeck, und geschickt gesetzten Vorteilen, könnt ihr all diese Nachtteile jedoch vollkommen ignorieren.

Die richtige Waffe

Das Tetratronic gibt euch doppelte ultimative Hacks. Das Tetratronic gibt euch doppelte ultimative Hacks.

Diese Build funktioniert komplett ohne Waffen im klassischen Sinne. Stattdessen stellen wir euch ein Cyberdeck vor, mit dem ihr Angst und Schrecken zwischen den Gangs von Night City schüren könnt.

Dabei handelt es sich um das Tetratronic Rippler MK. 4. Ihr bekommt die Waffe beim Ripperdoc in Westbrook. Mit dieser Maschine werden ultimative Quickhacks noch tödlicher, denn es bietet:

  • Ultimative Quickhacks können sich ein Mal verbreiten.
  • Verringert die Speicherkosten von ultimativen Quickhacks um 3.
  • Verringert die Upload-Dauer von Quickhacks um 75%
  • Verringert die Abklingzeit von Quickhacks um 45%

Zwei ultimative Quickhacks zum Preis von einem ist ein guter Deal. So erhaltet ihr durch Systemneustart oder Selbstmord zwei garantierte Kills, was uns noch zu Gute kommen wird. Auch die Kosten werden direkt reduziert. Dank der Abklingzeitsverringerung kommen wir jetzt schon auf einen Cooldown von nur noch 64 Sekunden.

Quickhacks

Die zusätzlichen Eigenschaften von legendären Quickhacks ergeben interessante Kombos. Die zusätzlichen Eigenschaften von legendären Quickhacks ergeben interessante Kombos.

Auf der Stufe Legendär erhalten Quickhacks zusätzliche Fähigkeiten, die schon aktiviert werden, wenn ihr sie nur im Deck habt. Das lässt sich in Verbindung mit dem Cyberdeck ausnutzen:

Synapsen-Burnout: Wenn ihr einen Gegner durch einen Quickhack tötet, geraten andere Gegner in Panik.

Selbstmord: Wenn ein Gegner in Panik gerät, dann verringern sich die Kosten des nächsten ultimativen Quickhacks um 2.

So könnt ihr die Kosten der Quickhacks abermals reduzieren. Granatenzündung hat eine ähnliche Fähigkeit, die die Speicherkosten durch Explosionen verringert. Bedenkt dabei jedoch, dass der Quickhack vor der Explosion ausläuft. Daher zählt der Kill, als wäre kein Quickhack vorhanden gewesen. Das ist Wichtig für die Vorteile.

Diese Attributpunkte braucht ihr

Daisy Chain senkt die Abklingzeit auf fast null. Daisy Chain senkt die Abklingzeit auf fast null.

Hier reicht Intelligenz vollkommen aus. Damit dieser Build funktioniert, braucht man fast nur Vorteile aus Quickhacks und Breach-Protokoll. Falls euch der Wahnsinn allerdings noch nicht reicht, könnt ihr mit Coolness noch zusätzlichen Schaden rauskitzeln.

Intelligenz: Hier solltet ihr grundsätzlich jeden einzelnen Vorteil mitnehmen. Ein paar werden zwar nicht mit ultimativen Quickhacks funktionieren, aber ihr werdet immer noch häufig auch die normalen Quickhacks benutzen. Die beiden wichtigsten Vorteile sind:

  • Vergissmeinnicht
  • Daisy Chain

Ersteres gibt euch für jeden Kill mit einem Quickhack einen Speicherpunkt zurück. Zweiteres senkt die Abklingzeit aller Quickhacks um 50% bei einem Kill. Allein durch Daisy-Chain erreicht ihr damit für ultimative Quickhacks einen Cooldown von sechs Sekunden.

Zusammen mit Hackathon aus dem Breach-Protokoll-Baum werden daraus sogar null Sekunden. Außerdem senken Totale Erinnerung und Totalste Erinnerung zusammen die Kosten von Quickhacks zusätzlich noch einmal um zwei.

Cyberware

Speicherboost und Ex-Disk ist alles was ihr braucht. Beides kommt in euren Frontalkortex. Speicherboost gibt euch jedes Mal drei Speicherpunkte, wenn ihr ein Ziel ausschaltet. Ex-Disk gewährt euch hingegen fünf zusätzliche Speicherpunkte, die euch etwas mehr Spielraum geben.

Weitere Build-Guides zu Cyberpunk findet ihr hier:

Cyberpunk 2077 - Die besten Builds für V im Überblick   3     3

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 - Die besten Builds für V im Überblick

Wie sehen eure Builds aus?

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.