Das beste Koop-Spiel ist - Diablo 3: Ultimate Evil Edition

Fortnite und PUBG können zur Hölle fahren. Für Ann-Kathrin ist Diablo 3: Ultimate Evil Edition das beste Koop-Spiel.

von Ann-Kathrin Kuhls,
27.04.2018 16:30 Uhr

Diablo 3: Ultimate Evil Edition ist einfach epischer als andere Spiele.Diablo 3: Ultimate Evil Edition ist einfach epischer als andere Spiele.

Wenn ich mir den Hype um Fortnite und PUBG so ansehe, muss ich immer ein bisschen schmunzeln. Diese Spiele sind ja ganz nett. Aber warum soll ich mit der Bratpfanne auf einer Insel Jagd auf andere Spieler in langen Unterhosen machen, wenn ich stattdessen in Diablo 3: Ultimate Evil Edition in einer vielseitigen Fantasywelt mit epischen Waffen den Fürsten der Hölle selbst bezwingen kann?

Höllisch gut
Diablo 3 Ultimate Evil Edition im Test

Als Diablo 3 2014 erschien, habe ich mich gefreut wie ein Schnitzel. Ich bin Fan der Serie seitdem ich spielen kann und war umso glücklicher, als das neue Diablo dann auch für die Konsole optimiert wurde. Diablo 3 spiele ich seit 2014 immer noch gerne mit Freunden, und das, obwohl ich Koop-Spiele eigentlich gar nicht ausstehen kann. Entwickler Blizzard greift allerdings all meinen Kritikpunkten so geschickt vorweg, dass ich wirklich Schwierigkeiten habe, etwas zu Meckern zu finden.

Ko-optimiert

Damals wie heute ist das Spiel nämlich perfekt auf das Spielen mit Freunden abgestimmt, viele Probleme tauchen gar nicht erst auf. Zum Beispiel hasse ich es, wenn jemand über wichtige Storysequenzen quasselt und ich nicht mitbekomme, worum es geht. Da wir in Diablo aber die Story immer wieder erleben, weiß ich genau, worum es geht, und kann mich stattdessen wunderbar auf das Metzeln und Sammeln konzentrieren.

Bibliotheken sind eindeutig schicker als verlassene Inselbaracken.Bibliotheken sind eindeutig schicker als verlassene Inselbaracken.

Was ich auch ganz und gar nicht leiden kann, sind "Freunde", die nach einem Kampf einfach die gesamte Beute einsacken. Diablo 3 behandelt die Beute jedoch für jeden getrennt, hier kann mir also niemand meine Items stehlen, egal wie genau sie inspizieren will. Stattdessen kann ich mit Freunden handeln oder, wenn ich einen sozialen Tag habe, seltene Items für eine andere Klasse fallen lassen, damit einer meiner Partner sie aufheben und selber nutzen kann.

Koop-Themenwoche
Alle Artikel rund ums Thema Koop

Es gibt auch keine Probleme mit schwächeren Spielern, die die Gruppe aufhalten: Dank dem Lehrlingsmodus erhalten Neulinge Boni auf Zähigkeit und Schaden, sodass sie genau so gut austeilen können wie die anderen.

Der wahre Couch-Koop

Ein weiterer Vorteil von Diablo 3 ist, dass es wirklich im Couch-Koop spielbar ist. Ich kann mit bis zu drei Freunden zusammen auf dem Sofa sitzen und offline Monster plätten. Und da Diablo 3 komplett in der isometrischen Sicht gehalten ist, brauchen wir nicht einmal einen Splitscreen, sondern sehen jederzeit alle Figuren auf einem Bildschirm. Und wer zu eilig vorprescht oder zu lange braucht, wird einfach zur Gruppe zurück- oder vorteleportiert.

Waffen, Rüstung und Accessoires lassen sich auch in Form und Farbe verändern, dadurch ist theoretisch sogar ein einheitlicher Stil fürs ganze Team möglich. Waffen, Rüstung und Accessoires lassen sich auch in Form und Farbe verändern, dadurch ist theoretisch sogar ein einheitlicher Stil fürs ganze Team möglich.

Aber auch ohne all diese Optimierungen wäre Diablo 3 immer noch mein liebstes Koop-Spiel. Als kämpfender Mönch zusammen mit einer Dämonenjägerin, einem Kreuzritter und einem Nekromanten auf Monsterjagd zu gehen ist und bleibt für mich die beste Mehrspieler-Erfahrung. Die Fähigkeiten der Figuren lassen sich perfekt aufeinander und auf den Stil der Mitspieler abstimmen. Und wenn die Monster in einem Sturm aus Magie, Keulenhieben und einer Armee Untoter dem Erdboden gleichgemacht werden, bevor sie überhaupt bemerken, dass mein Team in der Nähe ist, ist der Spieleabend perfekt.

Kreuzritter trumpft Bratpfanne

Sicher, ich könnte stattdessen in PUBG auf einer Insel voller baufälliger Baracken gegen eindrucksvoll benannte Spieler wie Norbert247 und Invincible_Ronny um ein Chicken Dinner kämpfen. Aber warum sollte ich das, wenn ich in sehr viel eleganterer Atmosphäre mit einem Team aus epischen Helden gegen Belial, den Herrn der Lügen antreten kann?

Bratpfannen sind einfach nicht so episch wie flammende Streitrösser.Bratpfannen sind einfach nicht so episch wie flammende Streitrösser.

Diablo 3: Ultimate Evil Edition hat für mich alles, was ein gutes Koop-Spiel ausmacht. Ich kann entspannt mit meinen Freunden offline auf der Couch oder online spielen, niemand kann mir Storysequenzen versauen weil ich sie alle schon kenne und beinahe jede Kleinigkeit, mit der mich meine Freunde ärgern können, wurde ebenfalls im Vorfeld ausgemerzt. Dazu kommt eine detailreich designte Spielwelt mit Heldenklassen, die problemlos jeden Fantasybösewicht den Garaus machen können.

Solange PUBG, Fortnite und Konsorten mir keinen Kreuzritter auf einem Flammenross präsentieren können, bleibt Diablo 3: Ultimate Evil Edition in Sachen Koop immer meine erste Wahl.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen