Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Devil May Cry HD Collection im Test - Da heult nicht nur der Teufel

Fazit der Redaktion


Mirco Kämpfer
@Khezuhl

Ich weiß noch, wie ich Devil May Cry damals als Elfjähriger geliebt habe, wie ernüchternd der zweite Teil war, und wie ich das Intro von Devil May Cry 3 feierte. Nostalgische Gefühle hatte ich beim Test der HD Collection aber nicht. Capcom hat es sich nämlich zu einfach gemacht und die sechs Jahre alte Sammlung noch einmal neu veröffentlicht. Vor allem beim ersten Teil war ich schockiert, wie "clunky" und altbacken das alles wirkt.

Klar, wer noch einmal in alten Erinnerungen schwelgen oder die Serie nachholen will, darf zum fairen Preis von 35 Euro zugreifen, wobei ich für eine aktuelle Sammlung wenigstens Devil May Cry 4 erwartet hätte. Der Titel fehlt aber ebenso wie DmC in der Collection. Auf der mobilen Nintendo Switch hätte ich es mir vielleicht noch mal überlegt. Ohne Neuerungen und technische Anpassungen habe ich aber keinen Grund, noch mal die Trilogie zu spielen.

2 von 3

zur Wertung



Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen