Diablo 4 lässt euch eure Charaktere von Kopf bis Fuß komplett anpassen

Die Diablo 4-Macher zeigen ein wirklich extrem ekelhaftes Spinnenwesen und verraten neue Einzelheiten zu ihrem Action-RPG: Ihr könnt eure Charaktere zum Beispiel komplett anpassen.

von David Molke,
01.07.2021 11:46 Uhr

Diablo 4 bringt zum ersten Mal die Möglichkeit mit, die Spielfiguren an die eigenen Vorstellungen anzupassen, und zwar nicht nur durch gefärbte Rüstungen und Klamotten. Diablo 4 bringt zum ersten Mal die Möglichkeit mit, die Spielfiguren an die eigenen Vorstellungen anzupassen, und zwar nicht nur durch gefärbte Rüstungen und Klamotten.

Diablo 4 erlaubt es erstmalig, die Charaktere komplett anzupassen. In den älteren Teilen war das bis auf wenige Ausnahmen fast unmöglich. Dieses Mal könnt ihr aber nicht nur die Farbe eurer Klamotten beeinflussen können, sondern noch sehr viel mehr. Das fängt bei der Frisur oder Ohrringen an, hört aber auch bei der Farbe eurer Augen noch nicht auf. Außerdem gibt es einen ersten Blick auf die Modelle vieler Figuren und Monster, zu denen ein superfieses Spinnenviech gehört. Pfui!

Diablo 4: Neues Update enthüllt Customization-Möglichkeiten

Von Kopf bis Fuß: In Blizzards kommendem Action-RPG könnt ihr nicht nur eure Kleider färben. Stattdessen soll es möglich sein, beinahe alles an der Spielfigur zu verändern. Zum Beispiel können wir uns Kriegsbemalung ins Gesicht pinseln, Nasenringe tragen oder Tattoos haben.

Selbstverständlich kann aber auch die Haar-, Haut- oder Augenfarbe angepasst werden. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Diablo 4 führt komplett anpassbare Charaktere ein: Haut-, Augen- sowie Haarfarbe und noch viel mehr kann verändert werden. Diablo 4 führt komplett anpassbare Charaktere ein: Haut-, Augen- sowie Haarfarbe und noch viel mehr kann verändert werden.

Zusätzlich wurden einige neue Charaktermodelle in Bewegung gezeigt. Da wäre zum Beispiel die Schurkenklasse. Einige coole Designs und Animationen sind in diesem Video zu sehen.

Sämtliche Zwischensequenzen sollen auch in Echtzeit und mit Spielgrafik, also nicht vorgerendert, inszeniert werden. Das könnte alles insgesamt sehr hübsch werden.

Diablo 4 - Video-Update zeigt die Schurkenklasse 3:17 Diablo 4 - Video-Update zeigt die Schurkenklasse

Dasselbe in grün gibt es auch nochmal für die Barbarenklasse. Auch hier wird die Vielfalt samt ihrer Möglichkeiten deutlich und das Video zeigt anschaulich, wie die Materialien und Designs auf unterschiedliche Licht- und Schatten-Situationen reagieren.

Diablo 4 - Video-Update zeigt die Barbarenklasse 2:10 Diablo 4 - Video-Update zeigt die Barbarenklasse

Diablo 4 hat wieder ein paar besonders fiese Gegner auf Lager, wie diese hier

Der Blutbischof macht seinem Namen alle Ehre und besteht offenbar komplett aus Blut und christlich-klerikalem Schmuck. Nicht besonders hübsch anzuschauen, aber interessant. Laut Blizzard liegt hier der Fokus auf vampirischem Blut und Magie. Das Experiment ist gelungen, würde ich behaupten.

Diablo 4 - Video-Update zeigt den Blood Bishop 1:32 Diablo 4 - Video-Update zeigt den Blood Bishop

Ganz besonders eklig: Der Spinnenhost. Hierbei handelt es sich eigentlich um eine Leiche, die allerdings von einer Spinne befallen wurde. Die hat offenbar Eier in die Leiche gelegt und ihren Kopf gefressen. Jetzt hängt die Spinne fett und eklig am Rücken des Körpers voller Pusteln und Spinnenbabys, während sie sich teilweise in den Leichnam eingegraben hat. Bah!

Diablo 4 - Video-Update zeigt den Spider Host 1:13 Diablo 4 - Video-Update zeigt den Spider Host

Bonus-Ekel-Punkte gibt es dafür, dass beim Erledigen dieses Monsters haufenweise kleine Spinnen rauskommen. Das war bereits im Enthüllungstrailer zur Schurkenklasse zu sehen. Schlimmer geht's eigentlich kaum.

Diablo 4: Gameplay-Trailer stellt die Rogue-Klasse vor 3:56 Diablo 4: Gameplay-Trailer stellt die Rogue-Klasse vor

Im Blogeintrag zum Diablo 4-Quartalsupdate findet ihr noch sehr viel mehr fiese Gegner und Designs von Spielfiguren mit unterschiedlichen Looks und Outfits. Da wäre zum Beispiel noch ein Skelett-Lord, ein Ritter sowie ein klassischer Succubus. Bei all dem gilt natürlich noch Vorsicht walten zu lassen, da sämtliche Designs nicht final sind und im Spiel auch ganz anders aussehen oder komplett fehlen können.

Wie gefallen euch die Designs und Anpassungsmöglichkeiten? Was wünscht ihr euch noch?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.