Diablo Immortal - Alle 9 bekannten Zonen und Gebiete in der Übersicht

Auch im neuesten Teil der Diablo-Serie besucht ihr wieder ganz Sanktuario. Angefangen von einfachen Friedhöfen, bis in den Schlund der Hölle.

von Stephan Zielke,
21.05.2022 12:37 Uhr

Auch auf dem Smartphone erlebt ihr eine epische Reise in alle Winkel Sanktuarios. Auch auf dem Smartphone erlebt ihr eine epische Reise in alle Winkel Sanktuarios.

Anfang Juni landet Diablo Immortal auf iOS, Android und jetzt auch auf PC. Aber schon vor Release hat Activision Blizzard alle Zonen vorgestellt, in denen ihr allen möglichen Dämonen Beute abluchsen könnt. Das Spiel läuft dabei ziemlich linear ab. Ihr betretet ein Gebiet, erledigt die Story-Missionen, erkundet einen längeren Dungeon mit mehreren Bossen und levelt dann so lange auf, bis ihr stark genug für die nächste Zone seid. Dabei besucht ihr viele altbekannte Orte, aber übersteht auch vollkommen neue Schrecken.

Wortham

Endlich habt ihr die Chance Wortham vor dem großen Feuer zu erkunden. Endlich habt ihr die Chance Wortham vor dem großen Feuer zu erkunden.

Hier werdet ihr eure ersten Schritte wagen. Diesmal könnt ihr die Stadt vor ihrer Zerstörung in Diablo 3 besuchen. Dieses Gebiet ist eher als Tutorial gedacht, um eure Klasse kennenzulernen.

Mit welchen Klassen ihr die Zonen des Action-Rollenspiels unsicher machen könnt, verraten wir euch hier:

Diablo Immortal: Alle 6 Klassen   10     1

Mehr zum Thema

Diablo Immortal: Alle 6 Klassen

Ashwold Cemetery

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Wie in jedem Teil des Action-Rollenspiels darf natürlich ein Friedhof nicht fehlen. Gelegen in den westlichen Königreichen von Khanduras müsst ihr dem Grabhüter Ulric beistehen, um die Untoten zurückzuschlagen.

Westmarch (HUB)

In der Hauptstadt von Diablo Immortal findet ihr die wichtigsten Händler und Dienste. In der Hauptstadt von Diablo Immortal findet ihr die wichtigsten Händler und Dienste.

Nach euren ersten Abenteuern erreicht ihr Westmarch. Die Stadt ist der HUB von Diablo Immortal, welcher all eure Ausflüge miteinander verbindet. Hier könnt ihr andere Spieler*innen treffen, Gruppen bilden, Händler besuchen und eine Menge Endgame-Aktivitäten starten. 

Darkwood

Auch die dritte Zone von Diablo Immortal dürfte euch bekannt vorkommen, falls ihr in letzter Zeit Diablo 2: Resurrected gespielt habt. Denn die Darkwoods sind das Gebiet, in dem ihr die Schriftrolle für die Rettung Deckard Cains vom fast schon legendären Baumkopf Holzfaust erbeutet. 

Shassar Sea

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Euren Charakter wird es auch diesmal wieder in die Wüste verschlagen. Shassar Sea liegt östlich der Stadt Caldeum, die euch noch aus Diablo 3 ein Begriff sein sollte. Hier müsst ihr der Bevölkerung in ihrem Krieg gegen die Lacuni, ein Volk aggressiver Katzenmenschen, beistehen

Library of Zoltun Kulle

Inmitten der Shassar Sea könnt ihr die Bibliothek eines alten Bekannten erkunden: Zoltun Kulle, einer der Gründer der Horadrim und Erschaffer des schwarzen Seelensteins. Wir sind schon gespannt, welche Geheimnisse der, mit Fallen gespickte und von Golems bewachte, Rückzugsort des mächtigsten Magiers Sanktuarios bereithält.

Bilefen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Die Inseln von Bilefen sind überwuchert von dichtem Dschungel. Doch das sollte euch nicht davon abhalten die verlassen Tempel einer längst verlorenen Zivilisation zu erkunden. Auch wenn euch dabei die bekannten Fetisch-Stämme im Weg stehen.

Ob euer Smartphone überhaupt die schön gestalteten Zonen packt, erfahrt ihr hier: 

Diablo Immortal: Ist mein Smartphone kompatibel?   16     3

Mehr zum Thema

Diablo Immortal: Ist mein Smartphone kompatibel?

Mount Zavain

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Auf dem Gipfel dieses Gebirges findet ihr den Ursprung der Mönche Sanktuarios, im Sanctified Earth Monastery. Hier kämpft ihr wieder einmal gegen die Stämme der Khazra, die euch im ersten Akt von Diablo 3 das Leben schwer gemacht haben.

Frozen Tundra

Ein weiteres bekanntes Gebiet aus Diablo 2. Hier musstet ihr euch durch die Belagerung des Arreat hindurch schlagen. Wir sind gespannt, wie sich dieses Gebiet nach der Zerstörung des heiligen Berges verändert hat.

Realm of Damnation

Hier seht ihr den letzten Zufluchtsort der Engel: The Last Vestige. Hier seht ihr den letzten Zufluchtsort der Engel: The Last Vestige.

Wie es sich gehört, endet eure Reise in der Hölle. Erst vor kurzem hat Activision Blizzard erste Artworks der letzten Zone veröffentlicht. Überraschenderweise erkunden wir in der Unterwelt diesmal auch ein paar Wälder und Ruinen statt der üblichen Lavaseen. 

Wie gefallen euch die neuen Gebiete und freut ihr euch schon auf den Release am 2. Juni?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.