Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Disgaea: Hour Of Darkness im Test - Test zum PS2-Spiel

Im Körper des Schwertes

Die Menüs sind sehr übersichtlich und komfortabel zu bedienen. Hier seht Ihr die Charakterauswahl. Die Menüs sind sehr übersichtlich und komfortabel zu bedienen. Hier seht Ihr die Charakterauswahl.

Da die Gegner in der Haupthandlung schnell mächtiger werden und ihr dank der später horrenden Preise im Laden oft Geldnöte leiden dürftet, lassen sich bereits gemeisterte Schlachten beliebig oft wiederholen. Oder ihr besucht im Schloss die »Item World«, wo ihr in das Innenleben irgendeines Gegenstandes vom Kaugummi bis zur legendären Panzerrüstung eintauchen könnt. Dieses Innenleben spielt sich auf 100 zufallsgenerierten Kampfplätzen ab, wobei ihr nach jeweils zehn absolvierten Ebenen zum Schloss zurückkehren könnt. Nach einer solchen Expedition ist euer Konto gut gefüllt, und der Gegenstand wird stärker. Disgaea bietet lebendige Anime-Charaktere, nette Zaubereffekte, aber sonst eher zweckmäßige Grafik. Ordentliche Musikstücke untermalen das Geschehen und die englische Sprachausgabe ist ausgezeichnet.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen