Dragon Ball: Einmal nicht aufgepasst und Son Goku könnte die Menschheit auslöschen

Dragon Ball-Held Son Goku greift im Kampf gegen Buu auf fremde Energie zurück, was für die Menschheit sehr gefährlich werden kann.

von David Molke,
16.05.2022 11:25 Uhr

Son Gokus Genkidama kann theoretisch unendlich viel Energie aufnehmen und schon bei ihrer Entstehung zur Massenvernichtungswaffe werden. Son Gokus Genkidama kann theoretisch unendlich viel Energie aufnehmen und schon bei ihrer Entstehung zur Massenvernichtungswaffe werden.

Achtung, es folgt ein Spoiler zum Kampf gegen Buu in Dragon Ball Z.

Son Goku konnte mit seinem Genkidama Fiesling Kid Buu nur erledigen, weil die gesamte Menschheit ihre Energie beisteuert. Wäre Son Goku aber schlicht böse oder einfach besonders unachtsam, könnte das verheerenden Folgen haben, selbst wenn die Attacke überhaupt nicht abgefeuert wird. (via Screenrant)

Son Goku muss höllisch aufpassen, um nicht die Menschen auszulöschen

Darum geht's: In Dragon Ball Z hat Son Goku mit Hilfe der gesamten Menschheit eine so mächtige Genkidama (aka Spirit Bomb) erschaffen, dass die Attacke gegen Kid Buu ausgereicht hat, um den extrem starken Bösewicht zu besiegen. Theoretisch ist die Genkidama unendlich stark, je nachdem, wie viel Energie zur Verfügung steht. Die Menschen haben ihre Energie in diesem Fall freiwillig hergegeben, aber natürlich nicht komplett.

Wie viele Kalorien dafür jeweils nötig war, wurde sogar bereits ausgerechnet:

Für eine Genkidama braucht es 270 Kilokalorien pro Mensch   0     1

Dragon Ball-Forscher rechnet aus:

Für eine Genkidama braucht es 270 Kilokalorien pro Mensch

Aber Vorsicht! Dabei hätte es theoretisch mit Leichtigkeit passieren können, dass Son Goku den Menschen aus Versehen zu viel Energie abnimmt. Eigentlich hätte sogar die Möglichkeit bestanden, dass er die Genkidama so stark auflädt, dass dabei die gesamte Lebensenergie aller Menschen auf der Erde verbraucht worden wäre, was zur Folge hätte, dass die Menschen allesamt gestorben wären, obwohl sie eigentlich gerettet werden sollten.

Glücklicherweise handelt es sich bei Son Goku nicht um einen bösen Fiesling, sondern den Dragon Ball-Helden schlechthin. Allerdings benimmt er sich oft auch ziemlich naiv und unachtsam. So ganz unwahrscheinlich wäre ein entsprechendes Genkidama-Versehen also nicht.

Mehr zu der sehr speziellen Attacke findet ihr hier:

Falls ihr jetzt wieder so richtig Bock auf Dragon Ball bekommen habt, gibt es gute Neuigkeiten für euch: Es dauert gar nicht mehr so lange, dann startet schon der nächste Dragon Ball Super-Film Super Hero in den Kinos. Und das sogar hier in Deutschland. Dabei steht dann endlich auch mal Piccolo im Fokus, der eine überraschende Handyhülle besitzt, die eigentlich viel zu süß für ihn wirkt.