Dragon Ball Super - Planetenfresser Moro: Alle Infos zum neuen Gegner & seinen Fähigkeiten

Mittlerweile wissen wir mehr über den nächsten Story-Bogen von Dragon Ball Super und Moro, dem neuen Superbösewicht.

von Hannes Rossow,
01.01.2019 11:45 Uhr

Son Goku bekommt auch in Zukunft keine Verschnaufpause. Son Goku bekommt auch in Zukunft keine Verschnaufpause.

Wer zwar Dragon Ball Super geschaut hat, aber den dazugehörigen Manga nicht liest, erfährt kaum etwas darüber, wie es nach dem Turnier der Kraft weitergeht und welche Abenteuer Son Goku und Co. in Zukunft erleben werden.

Dragon Ball Super
Erfinder Akira Toriyama an neuer Story beteiligt

Mittlerweile wissen wir nämlich etwas mehr über den nächsten Story-Bogen, der sich um einen entflohenen Sträfling dreht, der aus einem galaktischen Hochsicherheitsgefängnis ausbricht.

Dragon Ball Super: Wer ist Moro & warum ist er so gefährlich?

Vor ein paar Wochen wurde bereits das erste offizielle Bild des damals noch namenlosen Sträflings veröffentlicht. Mit großen Hörnern auf den Kopf und einem zotteligen Fell erinnerte der neue Dragon Ball-Schurke an eine Ziege oder einen Widder. Nun ist der Dragon Ball Super-Manga etwas weiter und wir kennen auch den Namen des Fieslings: Planetenfresser Moro.

Moro mag nicht allzu stark aussehen, aber der Eindruck täuscht gewaltig. Moro mag nicht allzu stark aussehen, aber der Eindruck täuscht gewaltig.

Stärke + Magie = Moro: Und der Name ist hier Programm, denn neben seinem Namen, erfahren wir auch etwas über die besonderen Fähigkeiten von Moro - und die haben es in sich. In einem Flashback sehen wir Moro vor seiner "Festnahme" in einem erbitterten Kampf gegen den Dai Kaioshin. Dort entpuppt sich Moro als Magier, der Meteore auf seine Feinde schleudert. Aber das ist noch nicht alles.

Um gewinnen zu können, zeigt Moro auf einen Planeten am Himmel und entsaugt diesem sämtliche Energie - ähnlich wie Son Goku seine Genkidama auflädt. Anstatt aber um diese Energie zu bitten, bedient sich Moro einfach und absorbiert sie komplett. Der Planet bleibt tot zurück. Insgesamt soll Moro schon 320 Planeten auf diese Weise zerstört haben und durch sie stärker geworden sein.

Ist Buu der Schlüssel zum Sieg?

Kommt der Dai Kaioshin zurück? Nur dank einer gefährlichen und geheimen Technik des Dai Kaioshin gelingt es, die Magie von Moro zu bannen und ihn endgültig einzusperren. Zehn Millionen Jahre später gelingt der Ausbruch und Moro schnappt sich Buu, der den Dai Kaioshin zuvor absorbiert hatte. Nun müssen Son Goku und Vegeta, die von der Galactic Patrol rekrutiert werden, einen Weg finden, Moro erneut aufzuhalten. Und Buu spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Noch gibt es keine offiziell bekannten Pläne, dass der Dragon Ball Super-Anime fortgeführt wird. Mit dem neuen Storybogen und dem Kinoerfolgen von Dragon Ball Super: Broly ist es allerdings nicht unwahrscheinlich, dass wir Moro irgendwann auch in animierter Form kennenlernen.

Glaubt ihr, dass Moro ein guter Bösewicht werden kann? Wer ist euer liebster Fiesling aus Dragon Ball?


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen