Dragon Ball Super Super Hero: Piccolo ändert seine Farbe und Akira Toriyama erklärt, warum

Im neuen Film Dragon Ball Super Super Hero steht Piccolo endlich im Rampenlicht. Er bekommt auch eine neue Transformation spendiert und über die spricht Erfinder Akira Toriyama jetzt ausführlicher.

Piccolo ist der Coolste, das wissen eigentlich alle Dragon Ball-Fans. Piccolo ist der Coolste, das wissen eigentlich alle Dragon Ball-Fans.

Dragon Ball läuft bald wieder auf der großen Leinwand. Im neuen Kinofilm Dragon Ball Super: Super Hero dreht sich dieses Mal endlich mehr um Piccolo. Dem steht unter anderem eine neue, waschechte Transformation bevor und dementsprechend auch ein ordentliches Power-Up. Das war zwar schon zu sehen, sonst wissen wir aber eher wenig über die neue Stufe. Aber Serien-Schöpfer Akira Toriyama verrät jetzt endlich einige spannende Details zum wie und warum.

ACHTUNG, es folgen SPOILER zum kommenden Dragon Ball-Film!

Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GamePro je nach Anbieter eine kleine Provision ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Darum ändert Piccolo seine Farbe und so heißt die neue Powerstufe

Piccolo endlich im Mittelpunkt: Piccolo zählt seit einer gefühlten Ewigkeit zu den Fan-Lieblingen im Dragon Ball-Universum, die sträflichst vernachlässigt werden. Er fristet seit Längerem eher ein Dasein am Rand der Geschehnisse, aber das ändert sich mit dem kommenden Kinofilm Dragon Ball Super: Super Hero. Piccolo bekommt darin sogar eine komplett neue Transformation:

Dragon Ball Super: Filmtrailer zeigt neues Power-Upgrade von Piccolo   4     1

Mehr zum Thema

Dragon Ball Super: Filmtrailer zeigt neues Power-Upgrade von Piccolo

So heißt die Verwandlung: In einem Statement von Akira Toriyama selbst erklärt der nicht nur, dass Piccolo sein Lieblings-Charakter sei. Er verrät auch, wie dessen neues Power-Up heißt und was es damit auf sich hat. Es sei "wahrscheinlich das erste Mal, dass er eine richtige Transformation" bekommt. Sie nennt sich Orange Piccolo.

Darum sieht sie so aus: Weil Piccolo nun mal keine Haare habe, die ihm zu Berge stehen könnten, wurde er richtig durchtrainiert dargestellt. Aber auch das würde allein wohl nicht ausreichen, um die Verwandlung zu verdeutlichen, also ändert Piccolo seine Farbe zu einem Orange-Ton. Nichtsdestotrotz sei es manchmal wohl immer noch schwierig, die normale Form von der neuen zu unterscheiden.

Auf einem Level mit Son Goku? Laut Akira Toriyama sorgt die neue Transformationsstufe von Piccolo sogar dafür, dass sich der Namekianer nicht mehr hinter Son Goku und Vegeta verstecken muss, sondern wohl selbst mit den stärksten Dragon Ball-Held*innen mithalten kann:

"Vielleicht hätte ich es noch ein bisschen mehr over-the-top machen sollen, aber persönlich bin ich einfach glücklich darüber, dass er endlich eine Kampfkraft erlangt hat, die auf einem Level mit Goku und Co ist."

(via: Todd Blankenship auf Twitter)

Ihr wollt Dragon Ball Z jederzeit gucken? Dann schaut mal hier:

Was soll der Name? Last but not least spricht der Serien-Schöpfer Akira Toriyama auch noch über den Namen dieser neuen Verwandlung und Form von Piccolo. Die würde doch stark nach etwas klingen, das sich Piccolo selbst ausdenken würde. Immerhin sei der einfach "nicht gut darin, Dingen einen Namen zu geben." Dafür hat er aber eine wirklich süße Handyhülle. Ein offizieller Termin für den Kinostart in Deutschland steht leider noch nicht fest.

Was sagt ihr zur neuen Verwandlung von Piccolo? Freut ihr euch auf den Film?