DriveClub - Sony schaltet Server ab & entfernt Spiel aus dem PS Store

Etwas mehr als vier Jahre nach dem Release beschließt Sony die Abschaltung der Server des PS4-Exclusives DriveClub.

von Dennis Michel,
31.03.2019 10:10 Uhr

Im kommenden Jahr muss das Rennspiel auf seine Social- und Online-Komponente verzichten. Im kommenden Jahr muss das Rennspiel auf seine Social- und Online-Komponente verzichten.

Die Geschichte von Sonys PS4-Exclusive DriveClub ist wahrlich keine ruhmreiche. Bereits zum Release im Jahr 2014 stand das Rennspiel durch seinen Mangel an Umfang trotz solidem Grundgerüst stark in der Kritik. Vor drei Jahren beschloss Sony die Schließung von Entwickler Evolution Studios. Jetzt folgt die nächste Hiobsbotschaft.

Sony schaltet Server ab

Sony hat nun bekanntgegeben, dass die Server für die Spiele DriveClub, DriveClub VR und DriveClub Bikes am 31. März 2020 abgeschaltet werden. Die Spiele samt DLC-Inhalten werden zudem am 31. August 2019 aus dem PS Store entfernt.

Was bedeutet das für Spieler?
Wer eines der drei Spiele besitzt, dem steht weiterhin der Singleplayer-Modus zur Verfügung. Alle Social-und Online-Features werden nach Abschaltung der Server nicht weiter verfügbar sein.

Dass Server zu älteren Spielen abgeschaltet werden ist keine Seltenheit. Dass dies bereits wenige Jahre nach dem Release geschieht, dürfte allerdings für reichlich Diskussionsstoff sorgen. Es recht in Zeiten, in denen immer mehr Inhalte auf externe Server ausgelagert werden. Siehe auch:

Google Stadia
Der Tod der Konsole? Das ist Googles neue Gaming-Plattform

Überrascht euch die frühe Abschaltung der Server?


Kommentare(76)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen