Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Dying Light - Seiltanz überm Fleischwolf

Fazit der Redaktion

Christopher Reimers: Ich dachte, ich sei nach all den Spielen, Filmen und Serien mit Zombies inzwischen abgehärtet. Ich lag falsch. Als ich meine ersten Schritte durch Harran machte, vorsichtig zwischen den Infizierten hindurchschlich und über Dutzende geöffneter Mäuler kraxelte, machte ich mir vor Aufregung fast in die Hosen. Zugegeben, da traute ich der Parkour-Steuerung auch noch nicht über den Weg. Jeder Fehltritt, jeder Absturz in die Zombiehorden hätte mich hier die gesamte Nachbarschaft aus den Betten kreischen lassen. Doch die Bedienung hat Techland inzwischen deutlich verbessert.

Aber obwohl ich die Untoten in den ersten Momenten als große Bedrohung empfand, wurde ich mit zunehmender Spielzeit immer geübter und abgeklärter. Es könnte also durchaus sein, dass meine Aufregung irgendwann einer gelassenen Routine weicht. Darum hoffe ich fürs fertige Spiel auf eine konstante Herausforderung durch die Infizierten. Andernfalls gerät das spannende Katz-und-Maus-Spiel mit den Zombies schnell zur bedeutungslosen Gewaltorgie - und das wäre schade, das hat das Spiel nicht verdient. Die wechselnden Machtverhältnisse zwischen Tag und Nacht tun Dying Light deshalb schon jetzt sehr gut.

Am meisten Spaß bereiten mir übrigens nicht die Kämpfe, sondern vielmehr das heimliche Umgehen der Untoten, während ich von Dach zu Dach springe und seltene Vorräte einsacke. Im besten Fall bietet das finale Dying Light aber genügend Anreize für alle Spielervorlieben, indem es mit motivierenden dynamischen Missionen aufwartet - schließlich gehört die spielerische Freiheit zu den wichtigsten Zielen der Entwickler.

4 von 4


zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.