Die E3 2021 ist vorbei: Das sind unsere Highlights und Enttäuschungen

Wir haben für euch unsere schönsten Überraschungen und ärgsten Enttäuschungen der E3 2021 gesammelt. Viel Spaß dabei!

von Hannes Rossow,
16.06.2021 18:00 Uhr

Die E3 2021 hatte viel zu bieten - im guten wie im schlechten Sinne. Die E3 2021 hatte viel zu bieten - im guten wie im schlechten Sinne.

Und das war's: Mit dem Ende der E3 2021 endet auch die Flut an Neuankündigungen und Updates von Videospielen aller Art. Grund genug also einmal zurück zu schauen und die Messe Revue passieren zu lassen. Was war gut? Was war nicht so gut?

Das sind unsere Highlights sowie Enttäuschungen der E3 2021!

Dennis wurde drei Mal überrascht und ein Mal enttäuscht

Highlight - Elden Ring und Mario+Rabbids: Sparks of Hope

Wer hätte es gedacht, das absolute Highlight des Souls-Fans ist … Elden Ring. Dass das Spiel überhaupt gezeigt wird, war schon die Überraschung. Dass mich das Gezeigte und alle Infos drumherum aber so dermaßen abholen, grandios. Ich bin so gespannt, wie die FromSoft-Evolution im Januar weitergeht. Wie Bolle hab ich mich zudem über Mario+Rabbids: Sparks of Hope gefreut. Bereits der geistige Vorgänger ist eines meiner Switch-Highlights und das Ding schaut noch eine ganze Ecke hochwertiger aus, speziell durch die Erkundung in der Third Person.

Lowlight - Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin

Mit großem, großem Abstand meine größte Enttäuschung ist Final Fantasy Origin, das neue Spiel von Team Ninja. Das Studio hat speziell mit Nioh 2 bewiesen, dass sie in puncto Action- bzw. Soulslike-Gameplay zur absoluten Spitze zählen. Die pure Vorstellung an ein Final Fantasy im Nioh-Stil klang schon fast zu perfekt. Naja, und was dann gezeigt wurde sah mehr wie ein generisches PS3-Spiel samt gealtertem Scalebound-Charakter aus. Allein die Optik hat mich so dermaßen abgeschreckt, dass ich dieses Spiel wohl niemals spielen werde. Das ist einfach überhaupt nicht meins.

Rae freut sich über eine Fortsetzung und langweilt sich mit Nintendo

Highlight - The Outer Worlds 2

Diejenigen unter euch, die meine E3-Wünsche gelesen haben, dürften nun kaum über meine Antwort schockiert sein. Es ist zwar nicht das nächste Mass Effect oder Starfield (worüber ich mich auch gefreut habe!), dafür aber die Fortsetzung eines meiner Lieblingsspiele der letzten Jahre. Obwohl ich immer scherzhaft gesagt habe, dass Obsidian "versehentlich nochmal New Vegas, nur im All" entwickelt hat, hatte ich sehr viel Spaß mit The Outer Worlds und freue mich sehr, dass es weiter geht - und offenbar auch mit etwas mehr Budget.

Der Trailer ließ bereits erahnen, dass es grafisch aufpolierter und moderner sein könnte und der bissige Humor des Universums beibehalten wird. Einziger Wermutstropfen: Kein Release-Termin weit und breit.

Lowlight - Nintendo

Da ich kein riesiger Nintendo-Fan bin und mit den meisten ihrer Franchises eher wenig anfangen kann, ist es für mich keine Überraschung, dass mich die Nintendo Direct zur E3 nicht umwerfen konnte. Was mich selbst aber überrascht ist, dass es wirklich gar nichts im Showcase gab, das mich interessiert hat. Die spannendsten Titel habe ich bereits woanders gesehen (Life is Strange, Guardians of the Galaxy) oder gespielt (Strange Brigade). Der Rest konnte mich nicht abholen. Selbst Breath of the Wild 2 hat mich ernüchtert zurückgelassen, nachdem klar wurde, dass wir offenbar wieder Link spielen werden. Animal Crossing wurde nicht einmal erwähnt. Schade.

Hannes hat sich in Superhelden verguckt und trauert um Final Fantasy

Highlight - Marvel's Guardians of the Galaxy

Ja, Marvel's Avengers hatte so seine Probleme, aber ich mochte die Singleplayer-Kampagne wirklich sehr - vor allem dann, wenn sich die Geschichte auf Kamala Khan als Protagonistin konzentriert hat. Dass Eidos Montreal mit Guardians of the Galaxy komplett auf Multiplayer/Koop verzichten und sich auf den Einzelspieler fokussieren wollen, macht mir daher Hoffnung. Ich mag den Stil, den Humor und den Soundtrack schon jetzt - trotz anderer Character Designs ist die Nähe zu den Filmen spürbar. Und naja, die mag ich halt wirklich sehr.

Lowlight - Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin

Ich hätte es besser wissen müssen. Die Gerüchte um ein Final Fantasy-Soulslike von den Nioh-Machern klangen dann doch zu gut um wahr zu sein. Spielmechanisch ist da sicherlich noch Hoffnung, das Art Design schreckt mich allerdings schon jetzt ab. Sowohl das Aussehen der Charaktere, der Umgebungen als auch der Monster wirkt extrem uninspiriert, generisch und abseits des Namens nicht einmal im Ansatz wie ein Final Fantasy der alten Schule. Ein Action-RPG im Stile von Yoshitaka Amano ist vielleicht dann doch zu viel verlangt.

Für Eleen wird ein Borderlands-Traum wahr (aber ein anderer platzt)

Highlight - Tiny Tina's Wonderlands

Der Borderlands 2-DLC "Tiny Tinas Sturm auf die Drachenfestung" ist für mich als Borderlands-Fan und Dungeons & Dragons-Spielerin ganz klar einer der besten DLCs, die ich je gespielt habe. Kein Wunder also, dass ich mich auch wieder wahnsinnig auf Tiny Tina's Wonderlands freue, das allem Anschein nach in die gleiche Kerbe schlagen wird. Allzu viele Infos gibt es zwar noch nicht, aber solange Tiny Tina dabei ist und ich Drachen vermöbeln kann, reicht das erstmal für meine Vorfreude.

Lowlight - Nichts zu Beyond Good and Evil 2

Beyond Good and Evil 2 legte einen beeindruckenden Showcase während der E3 2017 hin - und seither nichts mehr. Seit der Ankündigung ist es fast komplett still um den Nachfolger des Adventure-Klassikers geworden und auch wenn ich es nicht wirklich erwartet habe, hatte ich doch ein bisschen Hoffnung, dass es nach 4 Jahren endlich News geben würde. Tja, nichts da, es heißt weiterhin abwarten und hoffen. Vielleicht ja bei der nächsten E3...

Tobi hätte nie mit Advance Wars gerechnet, aber mit einem Halo-Termin

Highlight - Advance Wars 1+2: Re-Boot Camp

Auch wenn Forza Horizon 5 optisch beeindruckend war, und auf meiner Highlight-Liste direkt auf Platz 2 kommt, hatte das Comeback von Advance Wars den größten Wow-Effekt. Denn mit einem Remaster der ersten beiden Teile hätte ich im Leben nicht gerechnet, ehrlich gesagt hatte ich die Serie schon fast vergessen. Da ich insbesondere den ersten Teil damals auf dem GBA bis zum Erbrechen, den zweiten aber nur sporadisch gespielt habe, freue ich mich jetzt enorm auf den Doppelpack und kann es kaum Erwarten, mich im Dezember in die Strategieschlachten zu stürzen.

Lowlight - Kein Release-Datum für Halo Infinite

Der Story-Trailer und insbesondere der Gameplay-Reveal des Multiplayer-Modus von Halo Infinite machten mir zuerst den Mund wässrig und dokumentierten zudem den grafischen Fortschritt im Vergleich zu der Version von vor einem Jahr. Ein finales Release-Datum für das Spiel wäre da das I-Tüpfelchen gewesen, aber leider speiste uns Microsoft mit einem "Holiday 2020" ab. Damit kann ich leider nur wenig anfangen und lässt mich befürchten, dass das Spiel noch einmal verschoben werden könnte. Hoffen tue ich trotzdem weiterhin das Beste.

Highlight - Elden Ring und A Plague Tale: Requiem

Ich bin gerade dabei, sämtliche Spiele von FromSoftware noch einmal zu beenden und habe verdammt viel Spaß dabei. Rein spielerisch gibt es für mich kaum etwas besseres auf dem Markt. Die Enthüllung von Elden Ring gehörte deshalb natürlich zu meinen absoluten Highlights der E3 und ich freute mich umso mehr darüber, da ich ja gerade ohnehin im absoluten Souls-Fieber bin.

Auf A Plague Tale: Requiem bin ich ebenfalls wahnsinnig gespannt. Der Vorgänger entpuppte sich als riesige Überraschung und zog mich insbesondere mit seiner düsteren Mittelalterstory und den charmanten Charakteren in den Bann. Ich kann es kaum erwarten, Amicia und Hugo wiederzusehen!

Lowlight - Zelda Breath of the Wild 2 erscheint erst 2022

Okay, klar hab ich erwartet, dass das Sequel zu Zelda Breath of the Wild erst 2022 aufschlägt. Ein kleines Fünkchen Hoffnung auf einen Release in diesem Jahr hatte ich vor der Nintendo Direct dennoch. Aber gut, so sei es. Dann warte ich eben noch etwas länger. Schade nur, dass mich bis auf die Remakes von Pokémon Diamant und Perl in diesem Jahr kein weiteres Nintendo Switch-Spiel so wirklich anspricht.

Max ist dankbar für die vielen Ratten, will aber auch düstere Fantasy

Highlight - A Plague Tale: Requiem

Neben Elden Ring, das selbstverständlich das absolute Highlight der gesamten Messe für mich ist, habe ich mich vor allem über die Fortsetzung zu Plague Tale gefreut. Das liegt nicht nur daran, dass der erste Teil ein sehr gutes und sträflich unterschätztes Spiel ist. Tatsächlich war es für mich auch eine positive Überraschung, mit der ich überhaupt nicht gerechnet hatte, gerade weil Teil 1 gefühlt immer nur im Hintergrund von wenigen Fans hochgehalten wird. Umso schöner, dass Amicia und ihr Bruder noch eine Chance bekommen. Sie haben es mehr als verdient.

Lowlight - Nichts neues zu Avowed

Düstere Fantasy-RPGs sind selten verkehrt und wenn sie dann auch noch von Obisidian entwickelt werden, muss ich eigentlich auch gar nicht mehr wissen. Das dachte ich zumindest bis zur E3, denn nach der Xbox-Show war ich doch ziemlich enttäuscht, dass es gar keine neuen Infos oder Bilder zu sehen gab. Nicht falsch verstehen, Avowed soll alle Zeit bekommen, die es braucht. Ein paar kleine Info-Häppchen wären trotzdem schön gewesen.

Welche Spiele haben euch überrascht - positiv oder negativ?

zu den Kommentaren (77)

Kommentare(77)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.